Deloitte Technology Fast 50 Award 2018: Link11 unter den Gewinnern

Die Link11 GmbH hat in den letzten vier Geschäftsjahren ein Umsatzwachstum von 128 % erreicht, gemessen an der durchschnittlichen prozentualen Steigerung. Damit gehörte der IT-Security-Spezialist zu den 50 am schnellsten wachsenden Technologieunternehmen in Deutschland. Die Auszeichnung im Rahmen des Deloitte Technology Fast 50 Awards 2018 mit der Platzierung 46 untermauert einmal mehr den starken Expansionskurs des Unternehmens mit Hauptsitz in Frankfurt. Die Gewinner wurden am 8. November 2018 bekanntgegeben.

Unter der Vision „We make the Internet a safer place” bündelt die Link11 Cloud Security Platform Schutzlösungen, die die Verfügbarkeit und Performance von Online-Anwendungen sowie Online-Services gewährleisten. Das Produktportfolio umfasst neben dem Link11 DDoS-Schutz auch sicherer DNS-Hosting und SSL, ein CDN (Content Delivery Network), eine Web Application Firewall (WAF) und mehreren Optimierungstools.

Schon seit vielen Jahren wächst Link11 rasant und ist mit seinen dreistelligen Wachstumsraten regelmäßig im Ranking der renommierten Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Deloitte gelistet. Nach den Auszeichnungen in den Jahren 2011, 2013 und 2017 zählt der IT-Security-Anbieter bereits zum vierten Mal zu den Gewinnern des Technology Fast 50 Awards.

"Das starke und substanzielle Wachstum unseres Unternehmens zeigt, dass die IT-Security-Lösungen von Link11 die Anforderungen vieler Unternehmen in Deutschland und Europa erfüllt. Die Auszeichnung ist aber auch eine große Anerkennung der Teamwork, die jeden Tag geleistet wird", sagt Marc Wilczek, COO von Link11. "Wir haben uns in den vergangenen Jahren zu einem Global Player entwickelt. Die Erweiterung unserer Schutzlösungen auf einem 360-Grad-Ansatz sowie der Netzwerkausbau in Nordamerika sowie am Standort Singapur waren dabei wichtige Meilensteine. Für die kommenden Jahre wollen wir unseren Wachstumskurs beibehalten und unsere Schutzlösungen in weitere Märkte wie Europa, die Region Asien-Pazifik und Amerika bringen."

Mit dem Technology Fast 50 Award zeichnet Deloitte jährlich die wachstumsstärksten Technologie-Unternehmen -gemessen am prozentualen Umsatzwachstum – der Bereiche Hardware, Software, Kommunikation, Media, Life Sciences und Clean Technology.

Über die Link11 GmbH

Link11 ist ein europäischer IT-Security-Provider mit Hauptsitz in Frankfurt am Main und Standorten in Europa, den USA und Asien. Seit der Gründung im Jahr 2005 hat sich Link11 als Vorreiter im Bereich DDoS-Schutz etabliert. Die Link11 Cloud Security Platform umfasst Security Services wie ein Content Delivery Network (CDN), DDoS-Schutz, Web Application Firewalling (WAF), Secure DNS und mehr. Der Link11 DDoS-Schutz ist bereits zum Patent angemeldet und ermöglicht es, einzelne Webseiten oder ganze Serverinfrastrukturen vor DDoS-Angriffen zu schützen. Für seine innovativen DDoS-Schutzlösungen wurde Link11 2016 mit dem Deutschen Rechenzentrumspreis ausgezeichnet.
Neben DAX-Konzernen zählt Link11 führende Unternehmen aus den Bereichen E-Commerce, Finanzen und Versicherungen, Medien sowie Produktion zu seinen Kunden. Mit Netzwerkstandorten und eigenen Glasfaserstrecken zwischen Frankfurt, Amsterdam und London gehört Link11 heute zu den großen DDoS-Filter-Anbietern weltweit. Als offizieller Partner nationaler und internationaler Fachverbände wie dem G4C, einer Kooperation der Privatwirtschaft mit dem BSI und dem BKA engagiert sich Link11 aktiv im Bereich IT-Security und bei der Aufklärung von Cybercrime.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Link11 GmbH
Lindleystraße 12
60314 Frankfurt
Telefon: +49 (69) 264929777
Telefax: +49 (69) 264929792
http://www.link11.de

Ansprechpartner:
Katrin Gräwe
Corporate Communications
Telefon: +49 (69) 2649297707
E-Mail: k.graewe@link11.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.