Sicher, komfortabel, preisgekrönt: Continental erhält CES 2019 Innovation Award für intelligentes Türsystem

.

• Hoher Komfort: PASE und Power Door Control unterstützen autonomes Öffnen und Schließen
• Mehr Sicherheit: Intelligente Hinderniserkennung verhindert Kollisionen
• Optimaler Schutz: Intelligentes Türbremssystem erlaubt freie Wahl des Öffnungswinkels und verhindert unkontrolliertes Zuschlagen der Tür selbst bei Schräglage des Fahrzeugs

Mit seinen Lösungen für intelligente Fahrzeugtüren optimiert das Technologieunternehmen Continental das Zusammenspiel von Sicherheit und Komfort: State-ofthe-Art-Technologien wie das intelligente Türbremssystem und die smarte autonome Tür unterstützen komfortable Öffnungs- und Schließvorgänge, während sie zugleich ein schnelles und damit unkontrolliertes Zuschlagen von Fahrzeugtüren verhindern. Darüber hinaus sorgen sie mit ihren Funktionen zur Hinderniserkennung für mehr Sicherheit im Straßenverkehr und verhindern Beulen und Kratzer im Lack. Daneben ist das autonome Türsystem eine notwendige Funktion für das autonome Fahren. Fahrerlose Fahrzeuge müssen die Türen auch ohne Bediener und Türgriff öffnen und schließen können, um verschiedene Einsatzsituation zu meistern und Passagieren ein komfortables Ein- und Aussteigen zu ermöglichen. Dank seiner zukunftsweisenden Funktionen wurde das intelligente Türsystem von Continental nun als Honoree in der Kategorie „Vehicle Intelligence and Self-Driving Technologies“ mit dem CES 2019 Innovation Award ausgezeichnet. Der CES-Veranstalter CTA (Consumer Electronics Association) gab die Preisträger im Rahmen der „CES Unveiled New York“, einer Auftaktveranstaltung zur renommierten Consumer Electronics Show im Januar 2019, bekannt.

Innovationspreis honoriert wichtigen Beitrag für sichere und komfortable Mobilität

Johann Hiebl, Leiter der Continental-Geschäftseinheit Body & Security, unterstreicht die Bedeutung der Auszeichnung: „Für unser Entwicklerteam ist der CES Innovation Award Bestätigung und Ansporn zugleich. Schließlich wollen wir mit unseren Lösungen Komfort und Sicherheit für Fahrer und alle anderen Verkehrsteilnehmer weiter vorantreiben.“ Um den vollen Funktionsumfang der Hightech-Türtechnologie von Continental erfahrbar zu machen, haben die Entwickler ein Demofahrzeug für die Consumer Electronics Show 2019 in Las Vegas entwickelt. Hier hat Continental zwei unterschiedliche Ansätze für intelligente Türsysteme integriert.

Smarte autonome Tür erhöht Nutzerkomfort auf dem Weg zum autonomen Fahren

„Durch die Kopplung mit unserem schlüssellosen Start- und Zugangssystem PASE öffnen sich die Fahrzeugtüren berührungslos und automatisch zum richtigen Zeitpunkt. Und natürlich, den jeweiligen Nutzer erkennend, auch auf der richtigen Seite,“ so Hiebl. Mit der Funktion Power Door Control unterstützt Continental das autonome Öffnen und Schließen der Fahrzeugtüren – und schützt Fahrgäste dank Einklemmschutz vor gequetschten Fingern, Händen oder Gegenständen. Die smarte Tür steht in fortlaufender Kommunikation mit der integrierten statischen Hinderniserkennung: Identifizieren die Sensoren ein stehendes Hindernis, so stoppt die intelligente Tür automatisch den Öffnungsvorgang. Im Assistentenmodus erleichtert das System die Bedienung der Tür, indem es den erforderlichen Kraftaufwand der Nutzer verringert und einen beliebigen Öffnungswinkel zulässt. Dies ist ein enormer Komfortgewinn bei Hanglage, steht das Fahrzeug schräg, fällt die Tür nicht mehr zu und kann durch die Assistentenfunktion ohne zusätzlichen Kraftaufwand auch bergauf geöffnet oder geschlossen werden. Dadurch wird es insbesondere für Kinder und ältere Menschen leichter, Fahrzeugtüren zu bedienen. Optionale Funktionen wie die einstellbare Türgeschwindigkeit, der Schutz vor zu schwungvollem Zuschlagen (Slam Protection) oder hartem Aufschwingen in den Endanschlag (End Position Damping) können den Komfort zusätzlich erhöhen und die Tür- und Karosseriemechanik entlasten.

Intelligentes Türbremssystem schützt Fahrgäste und Verkehrsteilnehmer

Ein zusätzliches Plus ist der stufenlos wählbare Öffnungswinkel: Die intelligente Tür unterstützt ein reibungsloses Öffnen in jeder Position, ganz ohne Einrasten. Trotzdem kann die Tür, durch die intelligente Steuerung, in jeder beliebigen Position sicher arretiert werden. Dank statischer Hinderniserkennung stoppt auch dieses System sofort den Öffnungsvorgang der Fahrzeugtür, sobald es ein Hindernis identifiziert. So beugt die intelligente Bremsfunktion einer potenziellen Kollision zuverlässig vor. Hiebl betont: „Dank unserer intelligenten Fahrzeugtür gehören eingeklemmte Finger genauso wie angeschlagene Türen der Vergangenheit an.“

Bei der Entwicklung der verschiedenen Technologien war das Partnernetzwerk laut Hiebl zudem ein wichtiges Erfolgskriterium: „Durch die Kombination unseres Know-hows im Bereich der Systemintegration und intelligenten Türsteuerung mit den mechanischen Komponenten unserer Partner wird die intelligente Fahrzeugtür erst möglich. Mit ihrer Expertise geben uns Unternehmen wie Warren Industries, Stabilus oder Inteva immer wieder wichtige Impulse bei der Entwicklung.“

Continental auf der CES

Besucher der CES finden Continental von Dienstag, 8. Januar, bis Freitag, 11. Januar, in der North Hall, Stand #7519. Die Continental Pressekonferenz findet statt am Montag, 7. Januar, um 11 Uhr im Mandalay Bay Hotel (Surf Ballrooms D-F, 2. Stock). Zudem präsentiert Continental neueste Innovationen und Technologien geladenen Besuchern im Rahmen einer privaten Ausstellung im Renaissance Hotel. Die Pressetour ist für den 8. Januar geplant. Weitere Informationen, auch zur Anmeldung, sind über das Continental Presseteam erhältlich.

Über die Continental Reifen Deutschland GmbH

Continental entwickelt wegweisende Technologien und Dienste für die nachhaltige und vernetzte Mobilität der Menschen und ihrer Güter. Das 1871 gegründete Technologieunternehmen bietet sichere, effiziente, intelligente und erschwingliche Lösungen für Fahrzeuge, Maschinen, Verkehr und Transport. Continental erzielte 2017 einen Umsatz von 44 Milliarden Euro und beschäftigt aktuell mehr als 244.000 Mitarbeiter in 61 Ländern und Märkten.

In der Division Interior dreht sich alles um das Informationsmanagement im Fahrzeug und darüber hinaus. Zum Produktspektrum für verschiedene Fahrzeugkategorien gehören Instrumente, Multifunktionsanzeigen und Head-up-Displays, Kontroll- und Steuergeräte, Zugangskontroll- und Reifeninformationssysteme, Radios, Infotainment- und Bediensysteme, Klimabediengeräte, Software, Cockpits sowie Lösungen und Dienste für Telematik und Intelligente Transportsysteme. Interior beschäftigt weltweit über 46.000 Mitarbeiter und erzielte 2017 einen Umsatz von 9,3 Milliarden Euro.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Continental Reifen Deutschland GmbH
Büttner Straße 25
30165 Hannover
Telefon: +49 (511) 938-01
Telefax: +49 (511) 93881770
http://www.conti-online.com

Ansprechpartner:
Sebastian Fillenberg
Externe Kommunikation
Telefon: +49 (6196) 87-3709
E-Mail: sebastian.fillenberg@continental-corporation.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.