Lernfabrik für vernetzte Produktion: Kostenfreie Schulung zeigt mit papierloser Montage, was Digitalisierung im Mittelstand nützt

Digitalisierung ist kompliziert und bringt nichts? In der Lernfabrik für vernetzte Produktion (LVP) erleben Teilnehmende praktisch, welchen Unterschied digitale Unterstützung macht. Am 23. Mai 2019 bietet das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Augsburg ein kostenfreies Lernspiel für alle, die fit für die Zukunft werden wollen.

Tools für die Produktionsplanung, digitale Assistenzsysteme, RFID und Co machen die Produktion transparenter und effizienter: Betriebe können schneller auf Kundenanfragen reagieren, die Produktivität erhöhen und die Produktion kennzahlenbasiert steuern. Um das realistisch zu zeigen, hat die Lernfabrik in Augsburg ein Meisterbüro, fünf Montage-Stationen sowie ein Eingangs- und Ausgangslager. Im Praxisteil werden möglichst viele ferngesteuerte Autos montiert: anfangs noch mit Auftragszettel und Handbuch, später komplett papierlos und digital unterstützt mit Tablets und RFID. Unerwartete Kundenanrufe mit Änderungswünschen oder Lieferengpässe bringen Spannung ins Spiel!

Praktisches Training, Reflexionsrunden und Wissenseinheiten

Nach jeder Spielrunde besprechen die Teilnehmenden, wie ihre Tätigkeiten aussahen, was sie für Erfahrungen gemacht haben und wie nützlich die (digitalen) Hilfsmittel für den Produktionsablauf waren. In Wissenseinheiten erfahren sie Hintergründe zu den Technologien in der Lernfabrik. Die Mischung aus praktischem Erleben, Wissenseinheiten und gemeinsamer Reflexion macht die Teilnehmenden fit dafür, Potenziale fürs eigene Unternehmen zu entdecken.

Entwickelt von Fachleuten für Digitalisierungs-Beginner

Die Schulung richtet sich an Entscheidungsträger und Mitarbeitende aus der Produktion, die sich für die Digitalisierung interessieren oder bereits erste Lösungen umsetzen. Lukas Merkel vom Fraunhofer IGCV hat die Lernfabrik mit entwickelt. Er weiß aus Erfahrung: „Unternehmen wollen vorher wissen, welche Vorteile ihnen die Digitalisierung konkret bietet – und zwar nicht nur aus der Theorie. In der Lernfabrik kann jeder selber ausprobieren, welche Vor- und Nachteile digitale Anwendungen haben und was es zu beachten gibt“. Damit die Technologien zur spezifischen Anwendung im Unternehmen passen, bietet das Kompetenzzentrum weiterführende Schulungen an.

Begrenzte Plätze

Die Schulung wird nur zweimal im Jahr kostenfrei vom Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Augsburg angeboten. Achtung: Die Plätze sind begrenzt, von jeder Firma können sich zwei Teilnehmende anmelden. Anmeldung unter https://kompetenzzentrum-augsburgdigital.de/….

Was: Themenschulung in der Lernfabrik: Lernspiel „Von papiergebundener zu papierloser Produktion“

Wo: Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Augsburg, c/o Fraunhofer IGCV,
Provinostr. 52, Gebäude B1, 86153 Augsburg
Wann: 23. Mai 2019, 13:00 – 17:30 Uhr

Was ist Mittelstand-Digital?

Mittelstand-Digital informiert kleine und mittlere Unternehmen über die Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung.

Die geförderten Kompetenzzentren helfen mit Expertenwissen, Demonstrationszentren, Best-Practice-Beispielen sowie Netzwerken, die dem Erfahrungsaustausch dienen. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie ermöglicht die kostenfreie Nutzung aller Angebote von Mittelstand-Digital. Weitere Informationen finden Sie unter www.mittelstand-digital.de

Über Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Augsburg

Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Augsburg unterstützt kleine und mittlere Unternehmen bei den Herausforderungen der Digitalisierung. Dazu bietet es kostenfreie Infoveranstaltungen, praxisorientierte Schulungen sowie individuelle Potenzialanalysen und Umsetzungsprojekte bei Unternehmen vor Ort. Außerdem finden Factory-Touren zu Unternehmen statt, die unterschiedliche Digitalisierungslösungen bereits erfolgreich anwenden. Das Mittelstand 4.0-Mobil tourt mit praxisnahen, interaktiven Exponaten und anschaulichen Informationen durch ganz Bayern. Dank der Finanzierung durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) sind alle Angebote des Kompetenzzentrums kostenfrei.

Die sechs Schwerpunkte des Kompetenzzentrums sind Digitale Geschäftsmodelle, Produktionsautomatisierung, Intralogistik, Arbeit 4.0, Digitaler Handel und Finanzen.

Unsere Anlaufstellen:

– Augsburg: Fraunhofer-Einrichtung für Gießerei-, Composite- und Verarbeitungstechnik (IGCV), Cluster Mechatronik & Automation
– München: fortiss GmbH, Technische Universität München, Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA Bayern)
– Nürnberg: Fraunhofer-Arbeitsgruppe für Supply Chain Services SCS des Fraunhofer IIS
– Regensburg: ibi research

Weitere Informationen: www.kompetenzzentrum-augsburg-digital.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Augsburg
Provinostr. 52 | Gebäude B1
86153 Augsburg
Telefon: +49 (821) 90678-138
http://kompetenzzentrum-augsburg-digital.de

Ansprechpartner:
Rahel Lomp
Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Augsburg
Telefon: +49 (821) 90678-136
E-Mail: lomp@kompetenzzentrum-augsburg-digital.de
Laura Merhar
Marketing & Öffentlichkeitsarbeit
E-Mail: merhar@kompetenzzentrum-augsburg-digital.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.