Kategorie: Verbraucher & Recht

Unkomplizierte Rechtsberatung: Der neue Alexa- und Google Home-Skill – Verkehrsrechtshelfer

Der neue Voice-Skill von KLUGO „Verkehrsrechtshelfer“ liefert Nutzern konkrete Antworten auf alle Fragen zum Verkehrsrecht. Sie erhalten sofort Auskunft, welche Strafe droht – schnell und ohne Umwege. KLUGO steht für das Unkomplizierte: Gerne wenden wir Neues spontan an und zerbrechen uns nicht zuvor den Kopf. Der lokale Obsthändler beliefert uns regelmäßig mit köstlichen Obstkörben und […]

Weiterlesen ...

Verhaltensbedingte Kündigung nur selten haltbar!

Gekündigte Arbeitnehmer aufgepasst! Wirft Ihnn Ihr Arbeitgeber ein Fehlverhalten vor? Geben Sie sich nicht vorzeitig geschlagen! Eine Kündigungsschutzkage ist anzuraten! Hintergrund: Bevor der Arbeitgeber eine verhaltensbedingten Kündigung ausspricht muss er in aller Regel vorher abmahnen! Dies gebietet der Verhältnismäßigkeitsgrundsatz! Schlechte Arbeitsleistung oder wiederholtes Zuspätkommen genügt häufig nicht, um eine verhaltensbedingte Kündigung auszusprechen. Einarbeitung, Weiterbildung, Ermahnung und Abmahnung sind […]

Weiterlesen ...

Urlaub: Welche Zahlungsmittel sind die besten?

Dank des Euro müssen Sie sich längst nicht mehr vor dem Urlaub mit Lira, Peseten oder Drachmen eindecken. Ganz unvorbereitet sollten Sie die Reise ins Ausland aber nicht antreten. ARAG Experten geben Tipps, worauf Sie achten sollten. Girocard – Europas Nr. 1 Versehen mit dem Maestro- oder VPay-Zeichen, ist die Girocard – früher EC-Karte – […]

Weiterlesen ...

Bürgschaft sittenwidrig?

Sie werden als Bürge durch Ihren Arbeitgeber in Anspruch genommen? Lassen Sie vor Zahlung Vorsicht walten! Hier entscheidet der Einzelfall. Jedenfalls sollten Sie nicht ohne anwaltliche Beratung vorzeitig auf die Zahlungsaufforderung eingehen. Ob die Arbeitnehmerbürgschaft überhaupt wirksam – und nicht sittenwidrig – ist  hatte im Jahre 2018 erneut der Bundesgerichtshof zu entscheiden. Es kommt auf den Einzelfall an, konkret: Die Bürgschaft eines […]

Weiterlesen ...

VW Skandal – Kläger erhält Neufahrzeug: Hanseatisches Oberlandesgericht (OLG Hamburg) verurteilt Händler zur Neulieferung eines VW Tiguan

Es ist ein weiterer Paukenschlag im VW Skandal und ein Rückschlag für VW: nachdem VW vom Oberlandesgericht Karlsruhe am 18.07.2019 zu Schadensersatz verurteilt wurde, hat nunmehr auch das Hanseatische Oberlandesgericht, 4 U 97/17 mit Urteil vom 15.07.2019 einen Händler dazu verurteilt, einem von der Kanzlei Dr. Stoll & Sauer Rechtsanwaltsgesellschaft mbH vertretenen Geschädigten einen neuen, […]

Weiterlesen ...

VW Skandal – Oberlandesgericht Karlsruhe verurteilt VW zu Schadensersatz wegen vorsätzlicher sittenwidriger Schädigung

Das Oberlandesgericht Karlsruhe hat mit Urteil vom 18.07.2019, 17 U 160/18 die Volkswagen AG in einem von der Kanzlei Dr. Stoll & Sauer Rechtsanwaltsgesellschaft mbH geführten Verfahren zu Schadensersatz wegen vorsätzlicher sittenwidriger Schädigung verurteilt. Das Oberlandesgericht Karlsruhe geht davon aus, dass die Verantwortlichen der Volkswagen Kenntnis von den schadensbegründenden Tatsachen hatte. Die Volkswagen AG hat […]

Weiterlesen ...

Unerlaubte Reisemitbringsel

Der Ferienzeit ist vorbei und für die nächsten Monate müssen die Urlaubserinnerungen über den Alltag hinweghelfen. Wie gut, wenn man einige mehr oder weniger kostspielige Souvenirs heimgebracht hat, die die Erinnerung an die schönste Zeit des Jahres wachhalten. Doch Vorsicht: Für einige Mitbringsel interessiert sich auch der Zoll. Und statt der schönen Urlaubsträume bedeuten sie […]

Weiterlesen ...

Jobverlust durch Kündigung? „Goldener Fallschirm“/Abfindung winkt!

Arbeitnehmer aufgepasst! Sind auch Sie von einer Kündigung betroffen? Die Einfallstore für eine rechtswidrige Kündigung sind vielschichtig. Häufig erfolgt die Kündigung schon nicht in der gebotenen Schriftform oder wurde von einer Person in Ihrem Betrieb ausgesprochen, die hierfür weder als solche legitimiert ist – wie etwa der Geschäftsführer – noch wirksam bevollmächtigt wurde. Ist dem so, sollte die Kündigung schon […]

Weiterlesen ...

Plastikgeld für Kids

Kinder und Jugendliche sollen möglichst früh den Umgang mit Geld lernen. Dazu ist das Taschengeld – erst wöchentlich, später monatlich ausgezahlt – das Mittel der Wahl. Aber auch das bargeldlose  Bezahlen will gelernt sein. Plastikgeld für Kids ist daher gar keine so dumme Sache, finden ARAG Experten. Es kommt nur auf die Details an. Kreditkarten […]

Weiterlesen ...

Teddykauf mit Tücken

Offenbar ist die Größe von Plüschtieren eine dehnbare Angelegenheit. Daher weisen ARAG Experten Verbraucher darauf hin, beim Teddykauf genau hinzuschauen, welche Maße genannt werden. Die Größe darf nämlich auch in der Diagonalen angegeben werden, ohne dass dies als irreführende Werbung gilt. ARAG Experten verweisen auf einen konkreten Fall, in dem ein Plüschteddy online mit einer […]

Weiterlesen ...