Schlagwort: Datenschutzerklärung

9 Tipps, wie Sie Reisen sicher online buchen

So bequem die spontane Buchung einer Reise online auch ist, dennoch muss man bei der Auswahl des Reiseanbieters vorsichtig sein. Während man mit günstigen Preisen gelockt wird, wundert man sich bei der Buchung über intransparente Mehrkosten. Außerdem ist oft schwer zu erkennen, wer genau der Reiseveranstalter ist — also wer im Zweifelsfall haftet. Darauf sollten […]

Weiterlesen ...

eBay: 5 Tipps für den rechtssicheren Verkauf

eBay ist unter Online-Händlern eine der relevantesten und absatzstärksten Verkaufsplattformen. Die vorgesehene feste Struktur bringt einige Besonderheiten mit sich, vor allem was das Einpflegen der erforderlichen Rechtstexte sowie das Vorhalten rechtlicher Produktinformationen angeht. 5 Tipps, wie Online-Händler häufige Fehler vermeiden und möglichst rechtssicher bei eBay verkaufen. 1. Impressum Das Impressum befindet sich auf den Angebotsseiten […]

Weiterlesen ...

TÜV Rheinland: Smarte Geräte helfen bei der Gartenarbeit

Schon längst hat auch im heimischen Garten die Digitalisierung Einzug gehalten. Der Rasenmäher fährt automatisch die komplette Rasenfläche ab und trimmt den Rasen entsprechend, Sensoren messen Bodenfeuchtigkeit, Temperatur und Lichtintensität und Pflanzen werden nur bewässert, wenn es nötig ist. „Smart Gardening ermöglicht es, dass sich der Garten fast komplett selbst versorgt“, sagt Günter Martin, Internetexperte […]

Weiterlesen ...

TÜV Rheinland: Smarte Beleuchtung steigert Produktivität und Wohlbefinden

Gedimmtes Licht beim Fernsehgucken, gemütliche Atmosphäre beim Abendessen und produktive Beleuchtung im Homeoffice. Smart Lighting sind mit dem Internet verbundene LED-Leuchten, die auf das Verhalten der Bewohner reagieren und sich situativ automatisch anpassen. Experten gehen davon aus, dass intelligente Beleuchtung bereits 2022 zur normalen Ausstattung von Firmen und Wohnräumen gehören wird. Die Möglichkeiten scheinen grenzenlos. […]

Weiterlesen ...

Warum von kostenlosen Datenschutzerklärungen abzuraten ist

Für eine Vielzahl von Unternehmern scheint sich das Thema Datenschutz damit erledigt zu haben, dass sie auf ihre Webseite eine Datenschutzerklärung setzen, die sie von einem kostenlosen Anbieter im Netz bezogen haben. Dieses Vorgehen ist gefährlich, denn die Anbieter lehnen in der Regel jede Haftung für falsche Texte ab. Sie weisen darauf hin, dass ihre […]

Weiterlesen ...

Technik zur Selbstoptimierung: Wenn die Fitnessuhr die Pizza verbietet

Der Hobbykoch wählt am smarten Backofen das Programm für eine selbstbelegte Pizza aus – doch dieser zeigt an: „Dein Fitness-Tracker meldet, dass du heute noch nicht ausreichend Kalorien verbraucht hast. Bitte jogge erst 5,7 Kilometer, bevor du dieses Gericht isst.“ Dieses Szenario ist bislang zwar nur eine Vision, technisch wäre es aber heute durchaus möglich. […]

Weiterlesen ...

DSGVO und Abmahnungen: Erstes Urteil eines Oberlandesgerichts (OLG)

Nach einer Entscheidung des Landgerichts (LG) Würzburg (Az.: 11 O 1741/18) sind Abmahnungen wegen fehlender Datenschutzerklärungen auf einer Homepage zulässig. Das LG Bochum (Az.: O 85/18) hat jedoch genau das Gegenteil entschieden. Die Gerichte haben mit diesen Entscheidungen juristisches Neuland nach Inkrafttreten der DSGVO am 25. Mai 2018 betreten. Nun gibt es ein Urteil des […]

Weiterlesen ...

DSGVO – Rechtsunsicherheit: Können Fehler in der Datenschutzerklärung auch von Mitbewerbern abgemahnt werden?

Nach Ansicht des Landgerichts (LG) Bochum fallen Verstöße gegen die DSGVO nicht in den Anwendungsbereich des Wettbewerbrechts. Mitbewerber können daher keine wirksamen Abmahnungen aussprechen. Das LG Würzburg ist anderer Ansicht. Die Datenschutzgrundverordnung bringt Bewegung in die deutsche Rechtsprechung. Es geht um das Verhältnis zwischen der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und dem Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG). […]

Weiterlesen ...

Urteil: eine fehlende Datenschutzerklärung auf der Webseite ist ein Fehler!

Das Landgericht Würzburg betritt damit juristisches Neuland nach Inkraftreten der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) am 25. Mai 2018. Es wurde bislang nur diskutiert, ob datenschutzrechtliche Verstöße auch wettbewerbsrechtlich abgemahnt werden können. Nun liegt eine erste Entscheidung (Az.: 11 O 1741/18) vor und es bleibt abzuwarten, ob sich andere Gerichte dieser Auffassung anschließen. Verhältnis zwischen DSGVO und UWG […]

Weiterlesen ...

janolaw AGB-Service für idealo Direktkauf – maßgeschneiderte Rechtstexte mit Abmahnschutz

Der direkte Verkauf über idealo.de benötigt auf die Plattform angepasste Rechtstexte, die dem gegenüber einem Online-Shop abweichenden Kaufabschluss und die datenschutzrechtlichen Rahmenbedingungen Rechnung tragen. Damit Händler über idealo Direktkauf abmahnfrei verkaufen können, haben die Anwälte der janolaw AG diesen Sachverhalt berücksichtigt und die langjährigen Erfahrungen aus den wettbewerbsrechtlichen Abmahnungen in den Dokumentenassistenten des AGB-Service mit […]

Weiterlesen ...