Schlagwort: g20

Globales Stahlforum: Strukturprobleme in der globalen Stahlindustrie müssen dringend angegangen werden

Anlässlich des Treffens des Globalen Stahlforums am 7. und 8. Juli warnt die Wirtschaftsvereinigung Stahl (WV Stahl) vor erheblichen Risiken im internationalen Stahlaußenhandel. „Im Zuge der Corona-Krise haben sich die Verwerfungen in der globalen Stahlindustrie weiter verschärft. Die Strukturprobleme müssen vom Globalen Stahlforum dringend angegangen werden. Ein ‚Weiter so‘ kann und darf es nicht geben“, […]

Weiterlesen ...

Nachhaltigkeitsrat sieht deutsche EU-Ratspräsidentschaft als Momentum für mehr Nachhaltigkeit in Europa

„Mit der deutschen EU-Ratspräsidentschaft verbindet der Rat für Nachhaltige Entwicklung große Erwartungen: alle europäischen Mitgliedstaaten sollten den Weg aus der Krise am Leitprinzip der Nachhaltigkeit ausrichten und den geplanten 750 Milliarden Euro schweren Wiederaufbaufonds von Anfang an feinmaschig mit dem European Green Deal verweben. Eine solidarische und nachhaltige Bewältigung der Krise wird auch ein starkes […]

Weiterlesen ...

Health sovereignty: How to build a resilient European response to pandemics

The European Union has been a champion of the world of interconnections we live in – people, goods, information, and, of course, microbes flow across borders with ever-increasing speed and quantity. These flows create enormous benefits but, as the covid-19 pandemic demonstrates, they also create societal vulnerabilities and expose us to risk. States can limit […]

Weiterlesen ...

Der Wiederaufbau nach der Krise sollte den Ausstieg aus den Subventionen für fossile Brennstoffe einläuten

Regierungen weltweit sollten im Rahmen ihrer COVID-19-Konjunkturpakete einen Teil der fast 500 Mrd. US-Dollar, die sie zur Subventionierung fossiler Brennstoffe aufwenden, in nachhaltige Investitionen umlenken und CO2-arme Energien fördern. Die historisch niedrigen Ölpreise bieten ihnen hierfür eine einmalige Gelegenheit, so eine aktuelle Analyse von OECD und der Internationalen Energieagentur (IEA). Die Analyse von 77 Volkswirtschaften […]

Weiterlesen ...

Germany Bankrolling the Fossil Fuel Industry by at least EUR 1.7 Billion a Year

– New report updates analysis of G20 public financing for energy projects – Germany decreased support for fossil fuels and is leading in clean energy finance – Still, Germany continues to provide a lifeline to fossil fuel projects A new report released today by Friends of the Earth U.S. and Oil Change International, which is […]

Weiterlesen ...

Corona definiert neue Spielregeln in Wirtschaft und Politik

„Wirtschaftskrisen führen häufig zu einer Neugestaltung des wirtschaftlichen und politischen Systems. Die Coronavirus-Krise bildet hier keine Ausnahme. Die Plötzlichkeit und Tiefe des wirtschaftlichen Schocks stellen die grundlegenden Regeln, mit denen unsere Volkswirtschaften und Gesellschaften funktionieren und interagieren, infrage. Man könnte sogar behaupten, dass das Coronavirus unsere Basis in weniger als einem Monat massiver erschüttert hat […]

Weiterlesen ...

Umweltzerstörung stoppen, Landwirtschaft vor Preisdumping schützen – BUND lehnt Mercosur-Abkommen ab

Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) erhebt massive Bedenken gegen das Abkommen der EU mit den Mercosur-Staaten Argentinien, Brasilien, Paraguay und Uruguay. „Das Abkommen würde eine ohnehin zerstörerische Entwicklung in der Landwirtschaft noch weiter verschärfen. Die Auswirkungen auf Umwelt und Menschenrechte in Brasilien wären fatal und das Abkommen würde auch der bäuerlichen Landwirtschaft […]

Weiterlesen ...

Vom großen Einbruch zur großen Wiederbelebung des Marktes

. Die aktuelle Lage Der April 2020 wird in den Diskussionsrunden über die Wertentwicklung als „Der Monat des Rückzugs“ in Erinnerung bleiben. Die Märkte für EUR-Staatsanleihen und USD-Schatzpapiere legten um 0,4% zu und verzeichneten seit Jahresbeginn Gewinne von 0,8% bzw. 9,3%. Britische Staatsanleihen übernahmen die Führung im staatlichen Sektor mit einem Zuwachs von 3,1% und […]

Weiterlesen ...

Oxfam warnt vor Verschärfung der Klimakrise durch Corona-Pandemie

Die weltweite Covid-19-Pandemie macht insbesondere arme Länder noch verwundbarer für die Auswirkungen des Klimawandels. Darauf weist die Nothilfe- und Entwicklungsorganisation Oxfam im Vorfeld des Petersberger Klimadialogs hin. Oxfam fordert, dass das Ministertreffen diese wachsende Verwundbarkeit thematisiert, ehrgeizigere Klimaschutzzusagen unter dem Pariser Abkommen anmahnt und eine gemeinsame Vision für eine klimakompatible Erholung der Wirtschaften entwickelt. In […]

Weiterlesen ...

Lyxor verstärkt Kampf gegen den Klimawandel

2020 verstärkt Lyxor sein Engagement für die Klimawende durch mehrere Bestimmungen, die es dem Unternehmen ermöglichen werden, seinen Widerstand gegen Unternehmen zu verstärken, die sich nicht ausreichend für das Klima und die Umwelt engagieren.1 Als verantwortungsbewusster Investor engagiert sich Lyxor seit vielen Jahren aktiv in den Fonds, an denen es Beteiligungen hält. Auf der Grundlage […]

Weiterlesen ...