Schlagwort: harald

Harald Fuchs scheidet zum 30. Juni 2021 aus dem PSI-Vorstand aus

Aufgrund unterschiedlicher Vorstellungen zwischen dem Aufsichtsrat und Herrn Harald Fuchs zur zukünftigen Entwicklung des PSI-Konzerns, scheidet Herr Fuchs mit Wirkung zum 30. Juni 2021 nach acht erfolgreichen Jahren als Finanzvorstand beim PSI -Konzern aus. In seiner Vorstandszeit steigerte der PSI-Konzern den Umsatz (2013: 176 Millionen Euro, 2019: 225 Millionen Euro), das Konzernergebnis (2013: 0,4 Millionen […]

Weiterlesen ...

DAK-Gesundheit neuer Partner des DRV

Der Deutsche Rugby-Verband kooperiert ab sofort mit der DAK-Gesundheit, einer der größten Krankenkassen in Deutschland. Die Partnerschaft ist langfristig angelegt, die DAK-Gesundheit wird dabei als Gesundheitspartner an der Seite des DRV agieren und den Verband bei der Erreichung seiner Ziele vom Breiten- bis zum Spitzensport unterstützen. Im Rahmen der Kooperation wird die DAK-Gesundheit vor allem […]

Weiterlesen ...

Gemeinsam stark und gestärkt in die Zukunft

Ärmel aufkrempeln und weitermachen! In der Corona-Krise wurden die Zahnarztpraxen von der Politik im Regen stehengelassen. Der Freie Verband Deutscher Zahnärzte (FVDZ) hat reagiert und selbst einen Rettungsschirm über der gebeutelten Kollegenschaft aufgespannt. Unter dem Motto „Zusammen in die Zukunft“ wurde in rasanter Geschwindigkeit ein umfangreiches Servicepaket geschnürt, das neben hilfreichen Beratungs-Hotlines, Info-Videos und Web-Seminaren […]

Weiterlesen ...

Neuerscheinung: Deutschland mein Indianerland

In diesem Buch erläutert Harald Gündel warum das Denken der Deutschen über "Indianer" sie selbst charakterisiert. Die bisher vorliegenden schriftlichen Arbeiten über Nordamerikanische Indianer sind weitestgehend Fantasieprodukte und sorgen dafür, dass die meisten Deutschen Indianer" von nordamerikanischen Indigenen nicht unterscheiden können. Gründel: Ich möchte entdecken, hinlaufen, mitmachen…und mich einbringen. – "Indianisch sein ist mehr als […]

Weiterlesen ...

Borussia unterstützt Breitensport in Mönchengladbach

Als Zeichen der Solidarität mit den Sportvereinen in Mönchengladbach übernimmt Borussia Mönchengladbach in Abstimmung mit der Stadt Mönchengladbach für einen Monat die Zahlung der Benutzungsentgelte für die städtischen Sportstätten. Sobald nach den derzeit vorherrschenden Einschränkungen – bedingt durch das Corona-Virus – wieder alle Sportstätten vollumfänglich genutzt werden können, wird Borussia die anfallenden Entgelte in Höhe […]

Weiterlesen ...

Rückkehr zum Regelbetrieb im ÖPNV

Nach den Entscheidungen der Staatsregierung, die Ausgangsbeschränkungen zu beenden und das öffentliche Leben wieder „hochzufahren“, werden die Stadtwerke Schweinfurt ab Sonntag, 10. Mai 2020, im ÖPNV wieder auf den Regelfahrplan umstellen. Damit wird der Betrieb an Sonn- und Feiertagen vollständig aufgenommen – ab Montag, 11. Mai 2020, werden bis auf den Campus Express (Linie 10), […]

Weiterlesen ...

Corona: Vergesst die gemeinnützigen Anbieter nicht!

Die Corona-Krise hat massive Auswirkungen auf die fast 400 Naturfreundehäuser in Deutschland. Viele Häuser und die dahinter stehenden Ortsgruppen rechnen mit existenziellen Problemen. Die NaturFreunde Deutschlands fordern schnelle und unbürokratische Hilfen für die Naturfreundehäuser und appellieren an die Politik, gemeinnützige Organisationen und das Ehrenamt in der Corona-Krise nicht zu vergessen. Im Zuge der immer weiter […]

Weiterlesen ...

Harald Nahrgang für Jürgen Ackermann

Harald Nahrgang (links) ist ab 1. Januar neuer Kreisbeigeordneter des Vogelsbergkreises. Bislang gehörte der Sozialdemokrat aus dem Schwalmtal dem Kreistag an, nun rückt er für Jürgen Ackermann in den Kreisausschuss (KA) nach, der wegen Umzugs in einen anderen Landkreis zum 31. Dezember aus dem KA ausscheidet. In der letzten Kreistagssitzung des Jahres in Engelrod wurde […]

Weiterlesen ...

„Friederike“ sorgt bei der Gothaer für schadenreichsten Jahresstart seit elf Jahren

Stürmischer Jahresstart für die Versicherungsbranche: Nachdem direkt zu Jahresbeginn (3. Januar) Sturmtief „Burglind“ sein Unwesen getrieben hatte, hielt vergangenen Donnerstag (18. Januar) Orkan „Friederike“ die Republik mit Windgeschwindigkeiten bis zu 203 Kilometern pro Stunde in Atem und brachte unter anderem den Fernverkehr der Deutschen Bahn zum Erliegen. „Für uns steht jetzt im Vordergrund, alle Schäden […]

Weiterlesen ...