Schlagwort: ingaas

Bildverarbeitung SWIR Kamera NIT HiPe SenS CameraLink

To facilitate the integration of HiPe SenS cameras into any microscopy or system, NIT provides one more option of the HiPe SenS series – the HiPe SenS 640M-ST. Explore how SWIR cameras, particularly NIT HiPe SenS, bring benefits for low light and long exposure time applications (Microscopy, Biomedical, Semiconductor Inspection, etc.). The HiPe SenS 640M-ST, […]

Weiterlesen ...

Bildverarbeitung SWIR-Kamera für extrem langen Belichtungszeiten

High Performance SWIR Kamera NIT HiPe SenS Die NIT HiPe SenS SWIR-Kamera wurde speziell für Anwendungen entwickelt, die lange Belichtungszeiten erfordern. Der InGaAs-Sensor ist für den Wellenlängenbereich zwischen 900 nm und 1700 nm ausgelegt und stellt eine Auflösung von 640 x 512 Pixeln zur Verfügung. Erhältlich ist die Kamera mit USB 3.0 Interface.   Auf […]

Weiterlesen ...

lnGaAs-Lawinenfotodioden-Chip

Der neue InGaAs-Lawinenfotodioden-Chip von ANDANTA mit 200µm aktivem Chip-Durchmesser ist sowohl im linearen als auch im “gequetschten” Modus für die Photonenzählung betreibbar. Typischerweise wird die InGaAs-APD bei einer Betriebsspannung von 35 bis 50 V mit einem Multiplikationsfaktor von M = 10 betrieben. Die Durchbruchsspannung beträt max. 55V. Die sehr zuverlässige, planare InGaAs-APD deckt einen Spektralbereich […]

Weiterlesen ...

SWIR Kamera mit herausragender Full-HD Auflösung

Laser 2000 erweitert mit den Kameras des neuen Partners SWIR Vision Systems sein Produktportfolio um die Colloidal-Quantum-Dot-Technologie. Die zukunftsweisende Sensortechnik macht die Verwendung von SWIR-Technologie attraktiv für neue Applikationen. Bei einer wesentlich höheren Auflösung als bisher möglich werden dadurch die Herstellungskosten erheblich gesenkt. Laser 2000 bietet diese Innovation exklusiv seinen Kunden in der DACH-Region, Skandinavien, […]

Weiterlesen ...

InGaAs-Kameras treiben die Entwicklung von NIR-II-Fluoreszenzfarbstoffen und Bildgebungsmitteln voran

Die InGaAs-Kameras haben die Entwicklung von NIR-II-Fluoreszenzfarbstoffen und Bildgebungsmitteln für präklinische Tests auf einer Vielzahl von Plattformen vorangetrieben – Darunter einwandige Kohlenstoffnanoröhren (SWNTs), Quantenpunkt-Nanopartikel, Seltenerd-dotierte Nanopartikel, polymere Nanopartikel und niedermolekulare wasserlösliche Farbstoffe. Eine NIR-II-Bildgebung unter Verwendung dieser Mittel hat eine verbesserte Eindringtiefe gezeigt, wodurch eine vaskuläre Bildgebung unter der Oberfläche bei hoher räumlicher Auflösung ermöglicht […]

Weiterlesen ...