Schlagwort: landwirtschaft

Bauernfamilien laden ein, in ihre Ställe zu schauen: Broschüre bietet neue EinSichten in die Tierhaltung

Acht Bauernhöfe in sieben Bundesländern sind die Stars der neuen Info-Broschüre, die der i.m.a e.V. für seine Transparenz-Initiative „EinSichten in die Tierhaltung“ aufgelegt hat. In der Publikation werden Betriebe vorgestellt, die Verbraucher einladen, sich auf den Höfen anzusehen, wie unsere Nutztiere heute gehalten werden. Die Broschüre kann beim i.m.a e.V. (www.ima-shop.de) angefordert oder im Internet […]

Weiterlesen ...

Postpandemisch engagiert – Chancen der Digitalisierung nutzen

Gemeinsames Fachforum vom Deutschen LandFrauenverband (dlv) und von Digitaler Nachbarschaft (DiNa) beim Zukunftsforum Ländliche Entwicklung: Ehrenamtliche benötigen Beratung und Qualifizierung für die Organisationsentwicklung im digitalen Raum Beim 14. Zukunftsforum Ländliche Entwicklung des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft zeigten sich die Veranstalter des Online-Fachforums „Postpandemisch engagiert – alles digital, oder was?!“ zuversichtlich, dass auch in der […]

Weiterlesen ...

Bioland-Podiumsgespräch zu den Chancen des Green Deals 2030

Bioland lud heute anlässlich der Internationalen Grünen Woche zu einem digitalen Podiumsgespräch ein. Ob der Green Deal einen Impuls für die Agrar- und Ernährungswende sein kann, diskutierten die Grünen-Politikerin Renate Künast, Fridays-for-Future-Aktivistin Julia Thöring und Bioland-Präsident Jan Plagge. Es bestand Konsens darüber, dass eine Transformation im Agrar- und Ernährungsbereich, die die Landwirtinnen und Landwirte mitnimmt, […]

Weiterlesen ...

Die Gesellschaft will mehr Ökolandbau – die Politik muss ihn ermöglichen!

Bio wächst und ist gesellschaftlich gewollt und gefordert. Diesem Interesse der Bürger*innen hinkt die Politik mit Halbherzigkeit weit hinterher – und kommt so ihrem Regierungsauftrag nicht nach. Demeter fordert die Politik auf: Leitet die notwendige Wende in der Ernährung und Landwirtschaft ein! Das gesellschaftliche Interesse für Ernährung und Landwirtschaft ist groß wie nie. Das zeigt […]

Weiterlesen ...

BÖLN-Studie: Qualitätsbewusste Konsumenten als Bio-Kunden gewinnen

Eine BÖLN-Studie der Universität Kassel zeigt: Die meisten Verbraucherinnen und Verbraucher kaufen nur vereinzelt Öko-Lebensmittel. Um im konventionellen Lebensmittelhandel erfolgreich mehr Bio-Produkte zu verkaufen, empfehlen die Forschenden, vor allem umsatzstarke Produktgruppen, wie Tiefkühlkost und Süßwaren, auch in Bio-Qualität anzubieten und die Vorzüge von Bio-Produkten explizit zu bewerben. Die Forschenden haben Einkäufe von rund 8.400 repräsentativen […]

Weiterlesen ...

NVR und VRR sind Bewilligungsbehörde im Rheinischen Revier

Im Rahmen der Umsetzung des Investitionsgesetzes Kohleregionen (InvKG) in Nordrhein-Westfalen übernehmen der Nahverkehr Rheinland (NVR) und der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) für den Bereich der Finanzhilfen zum Ausgleich unterschiedlicher Wirtschaftskraft und zur Förderung des wirtschaftlichen Wachstums in den Braunkohlerevieren nach Artikel 104b des Grundgesetzes eine wichtige Aufgabe. Die beiden Aufgabenträger für den Schienenpersonennahverkehr (SPNV) sind seit […]

Weiterlesen ...

­ Buchankündigung: »Vom Ende der Landwirtschaft«

­Die Nahrungsmittelproduktion ist einer der Hauptverursacher von Klimakrise und Artensterben. Mehr Bio, weniger Pestizide und regionale Kreisläufe gelten als Gegenmittel – doch für Oliver Stengel, Experte auf dem Gebiet der nachhaltigen Entwicklung, gibt es eine bessere Lösung: die vollständige Abschaffung der Landwirtschaft. In seinem neuen Buch »Vom Ende der Landwirtschaft« entwirft er die Vision einer […]

Weiterlesen ...

Bioland-Kommentar zu 20 Jahren Agrarwende: Traurige Bilanz

Gerald Wehde, Geschäftsleiter Agrarpolitik beim Bioland e.V., zieht Bilanz zu 20 Jahren Agrarwende: "Noch ein Jubiläum: Vor 20 Jahren kam ein Begriff in die Welt, der einige Berühmtheit erlangt hat und noch immer für Auseinandersetzungen sorgt. Im Jahr 2001 wurde die „Agrarwende“ geboren, doch seit 15 Jahren legt ihr die Unionspolitik Steine in den Weg. […]

Weiterlesen ...

Schädliche Umwelteinflüsse belasten die Gesundheit

Klimawandel, Wasserverschmutzung, Artensterben: Umweltprobleme machen vielen Menschen Sorge. Das geht aus einer repräsentativen Bevölkerungs-Umfrage des Wissenschaftlichen Instituts der AOK (WIdO) hervor, die Ende September 2020 durchgeführt wurde. Mehr als ein Drittel (38,7 Prozent) der insgesamt 3000 Befragten ist der Auffassung, dass Umweltverschmutzung und Umweltschadstoffe die eigene Gesundheit stark oder sehr stark belasten. Deutlich mehr (76,4 […]

Weiterlesen ...

Keine Emission ist für Einsparungen zu klein

CO2-Bilanz als Maßstab für die Zukunft – unter diesem Motto fand am 18. Januar der JunglandwirtInnenkongress 2021 im Rahmen der Internationalen Grünen Woche statt. Der Bund der Deutschen Landjugend e.V. (BDL) hatte gemeinsam mit dem Deutschen Bauernverband (DBV) eingeladen. Das Interesse an der virtuellen Veranstaltung war groß. Etwa 75 Interessierte hatten sich eingeloggt, um den […]

Weiterlesen ...