Schlagwort: main

eXplain Bestandskundentag 2020

Sie haben unser eXplain bereits lizenziert und nutzen es im täglichen Entwickleralltag. Doch schöpfen Sie dessen Möglichkeiten tatsächlich voll aus und nutzen das Tool in seiner gesamten Breite und Tiefe? eXplain beinhaltet vielfältige Aspekte und Möglichkeiten, die aufgrund der Routine im Tagesgeschäft häufig unentdeckt bleiben. Zudem wird das Tool von uns kontinuierlich weiterentwickelt, sodass stetig […]

Weiterlesen ...

Fuhrparkstars: Opel Corsa und Opel ADAM sind „Autoflotte TopPerformer 2019“

Top-Flottenzulassungen: Corsa legt um 70 Prozent, ADAM um 200 Prozent zu Wendig, praktisch, repräsentativ: Die „Kleinen“ von Opel sind echte Fuhrparkstars In den Startlöchern: Neuer Corsa bereits bei den Händlern, Corsa-e bestellbar Wendig, flexibel, praktisch: Opel Corsa und Opel ADAM machen in jeder Hinsicht eine gute Figur – gerade auch im Fuhrpark. Das sehen die […]

Weiterlesen ...

Grobe Fahrlässigkeit wegen fehlendem Beleg

Wer sich nach dem Abbruch eines Zahlungsvorgangs mit einer Kreditkarte keinen Beleg über den Transaktionsabbruch aushändigen lässt, handelt grob fahrlässig und hat deshalb bei missbräuchlicher Verwendung der Kreditkarte keinen Ersatzanspruch gegen die Bank. Dies hat nach Auskunft der ARAG das Amtsgericht Frankfurt am Main entschieden (Az.: 30 C 4153/18 (20)). Sie wollen mehr erfahren? Lesen […]

Weiterlesen ...

INQUA-Institut eröffnet Standort in Wiesbaden

Das renommierte INQUA-Institut für Caoching hat auch einen Standort in Wiesbaden eröffnet. Neben der Niederlassung in Frankfurt am Main ist dies bereits der zweite Standort in Hessen. Kunden vor Ort können nun auch von den besonderen biografieorientierten Methoden profitieren. Im Einzelcoaching werden Kompetenzen, Interessen und Werte erarbeitet. Diese bilden die Grundlage für die Entwicklung und […]

Weiterlesen ...

Sylt oder Norden? Hauptsache Friesland!

Fußballer Andi Möller wollte unbedingt nach Italien – egal, ob er für Mailand oder Madrid kicken sollte. Der Urlauber im vorliegenden Fall hatte ein etwas konkreteres Ziel: Er wollte nach Sylt. Nicht nach Amrum, nicht nach Föhr, nicht aufs Festland – sondern nach Sylt! Statt auf die Insel wurde er allerdings in eine Unterkunft gleichen […]

Weiterlesen ...

Erfolgreich den Reisepreis mindern

Der Urlauber hatte bei der Reisebuchung tief in die Tasche gegriffen und eine Juniorsuite gebucht, weil er unbedingt einen getrennten Wohn- und Schlafbereich haben wollte. Da er dem Prospekt nicht eindeutig entnehmen konnte, ob die Räume auch wirklich getrennt waren, ging er auf Nummer sicher und informierte das Reisebüro über seinen ausdrücklichen Wunsch. Am Urlaubsort […]

Weiterlesen ...

Treppenhausdeko erlaubt

Nicht jeder liebt Blumen. Aber in Maßen muss man nach Auskunft der ARAG Experten manchmal sogar die Blumendeko seines Nachbarn im Treppenhaus ertragen. Zumindest wenn dadurch keine Rettungswege versperrt werden oder die dekorativen Elemente nicht anstößig sind. In einem konkreten Fall verschönerte eine Wohnungseigentümerin den Eingangsbereich zu ihrer Eigentumswohnung unter anderem mit allerlei Blumen, Blumentöpfen […]

Weiterlesen ...

Diebstahl aus dem Auto – Versicherungsschutz greift nur bedingt

Wenn Gegenstände aus dem Fahrzeug gestohlen werden, greift im Normalfall die Hausratversicherung. Doch die ARAG Experten weisen darauf hin, dass es dafür Aufbruchspuren am – vorher verschlossenen – Fahrzeug geben muss. Und genau hier ist das Problem: Heutzutage können die meisten Autos mit der so genannten „Keyless-Go“-Funktion auch ohne Schlüssel geöffnet und gestartet werden. Das […]

Weiterlesen ...

Teure Vermietung ohne Genehmigung

Das Oberlandesgericht Frankfurt am Main hat nach Auskunft der ARAG Experten Geldbußen in Höhe von insgesamt 6.000 Euro gegen eine Frau bestätigt, die ohne Genehmigung ihre Wohnung über die Plattform "Airbnb" als Ferienwohnung vermietet hatte (Az.: 2 Ss-OWi 438/19). Sie wollen mehr erfahren? Lesen Sie die aktuelle Pressemitteilung des OLG Frankfurt. Firmenkontakt und Herausgeber der […]

Weiterlesen ...

Trennungsunterhalt setzt kein Zusammenleben voraus

Der Anspruch auf Trennungsunterhalt setzt weder voraus, dass die Beteiligten vor der Trennung zusammengezogen sind oder zusammen gelebt haben, noch dass es zu einer Verflechtung der wechselseitigen Lebenspositionen und zu einer inhaltlichen Verwirklichung der Lebensgemeinschaft gekommen ist. Dies hat nach Auskunft der ARAG das Oberlandesgericht Frankfurt am Main entschieden (Az.: 4 UF 123/19). Sie wollen […]

Weiterlesen ...