Einen kühlen Kopf bewahren in Sachen Fahrzeugklimatisierung!

Der aktuelle Umschwung in der Automobilindustrie verlangt nicht nur verschärfte gesetzliche Anforderungen an Sicherheit und Verbrauch, sondern auch den Einsatz umweltfreundlicher Technologien. Im Zuge dessen sind auch Auswirkungen auf die technische Ausführung von Fahrzeugklimaanlagen zu erwarten, wie bereits die aktuelle Kältemitteldiskussion zeigt. Neben steigenden Kundenansprüchen an das Innenraumklima sieht sich die Branche mit erheblichen Auswirkungen der Klimatisierung auf die Reichweite von E-Fahrzeugen konfrontiert sowie mit der Notwendigkeit einer aktiven Komponentenkühlung. Neuartige Wärmepumpenkonzepte, dezentrale Klimatisierungsverfahren, Komfortsteigerungen und die energetische Optimierung konventioneller Klimaanlagen rücken verstärkt in den Fokus.

Die 2. Tagung „Fahrzeugklimatisierung“ am 20. und 21.02.2018 in Ostfildern widmet sich diesem Umschwung und geht dabei nicht nur auf den aktuellen Stand der Technik ein, sondern stellt auch zukunftsorientierte Konzepte und Lösungsansätze zum Kühlen, Heizen und zur Bereitstellung eines optimalen Innenraumkomforts vor. Dabei kommen auch Zukunftsthemen wie autonomes Fahren oder Human Machine Interface zur Ansprache.

Das Haus der Technik hat, in Zusammenarbeit mit der Technischen Akademie Esslingen, zahlreiche hochrangige Experten verschiedener Industrien wie Automobil, Luft- und Raumfahrt, Ingenieurwesen oder Forschung versammelt, um gemeinsam die aktuellsten Entwicklungen zu diskutieren und einen optimierten Weg in die Zukunft zu ebenen.

Ausführliche Informationen sowie das vollständige Veranstaltungsprogramm finden Sie unter https://www.hdt.de/klima

Über den Haus der Technik e.V.

Das Haus der Technik (HDT) versteht sich als Plattform für Wissenstransfer und Weiterbildung auf höchstem Niveau. Mit 90 Jahren Erfahrung als unabhängiges Weiterbildungsinstitut für Fach- und Führungskräfte stellt es sich als eine der führenden deutschlandweiten Plattformen für innovationsbegleitenden Wissens- und Know-how Transfer in Form von fachspezifischen Seminaren, Symposien und Inhouse-Workshops dar.
Der Grundgedanke seiner Gründerväter ist dabei in seiner modernen Variante immer noch präsent: Unternehmen im Wettbewerb durch Dienstleistung rund um den wissensbasierten Arbeitsplatz zu unterstützen.
Das HDT verbindet Wissenschaft und Forschung mit der Wirtschaft. Als Partner der RWTH Aachen sowie der Universitäten Bonn, Braunschweig, Duisburg-Essen und Münster pflegt das HDT engen Kontakt zu Unternehmen und Forschungseinrichtungen und präsentiert sich somit als Forum für Austausch von Wissen und Erfahrung. www.hdt.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Haus der Technik e.V.
Hollestrasse 1
45127 Essen
Telefon: +49 (201) 1803-1
Telefax: +49 (201) 1803-269
http://www.hdt.de

Ansprechpartner:
Dipl.-Ing. Thomas Ehni M.A.
Leiter Fachbereich Mobilität & Automotive
Telefon: +49 (0) 201 1803-368
E-Mail: t.ehni@hdt.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.