ALMO bald mit zweitem Standort in Bad Arolsen

Die ALMO-Erzeugnisse Erwin Busch GmbH, einer der führenden Hersteller von Einmalspritzen weltweit und Tochterunternehmen der B. Braun Melsungen AG plant die Ausweitung seiner Produktion an einen zweiten Standort. Im Industriegebiet Hagenstraße, im Bereich der ehemaligen Prinz-Eugen-Kaserne, sollen zukünftig, zusätzlich zum derzeitigen Standort in der Grossen Allee Einmalspritzen hergestellt werden.

Die Investition, die über die B. Braun Medical AG getätigt wird, soll der Kapazitätserweiterung dienen und ist damit ein wichtiger Schritt zur Zukunftsausrichtung am Standort Bad Arolsen und für das B. Braun-Spritzengeschäft insgesamt. Mit den derzeitigen Anlagen produziert ALMO an der Kapazitätsgrenze. Durch die zusätzlichen Kapazitäten am neuen Standort kann ALMO Kundenanfragen im höheren Maße bedienen und besser auf individuelle Produktwünsche reagieren. Auf den Produktionsflächen am neuen Standort werden modernste Fertigungstechnologien zum Einsatz kommen, die Produktion wird nach dem Prinzip der Industrie 4.0 erfolgen.

Das Investment bei ALMO soll die Position von B. Braun als Komplettanbieter des Medizintechnikbereichs unterstützen. Im deutschen Krankenhausmarkt ist B. Braun bereits Marktführer. Von dem Invest verspricht sich das Unternehmen vor allem eine Ausweitung der Marktanteile auch in Europa und eine Steigerung der Profitabilität im Produktsegment der Einmalspritzen.

Für ALMO und ihre Mitarbeiter ist die Investition ein wichtiger Schritt zur Standortsicherung. Auch weiterhin werden in Bad Arolsen die Einmalspritzen für B. Braun gefertigt werden, nur eben zukünftig an zwei Standorten. Am bisherigen Standort in der Grossen Allee sollen zukünftig überwiegend Spezialprodukte, wie z.B. Spritzen zur Rückenmarkspunktion oder Leberbiopsie sowie kundenspezifische Sets gefertigt werden. Am neuen Standort, im Industriegebiet der ehemaligen Prinz-Eugen-Kaserne Bad Arolsen, sollen in einem hochautomatisierten Prozess die Massenprodukte hergestellt werden. Das sind zum Beispiel Spritzen für Injektionen und Infusionen, wie sie jeder aus der Arztpraxis kennt.

Informationen zu B. Braun finden Sie unter www.bbraun.de.

Über die B. Braun Melsungen AG

Rund 400 Mitarbeiter produzieren pro Jahr über zwei Milliarden Spritzen zum Einsatz in Kliniken, Arztpraxen und für Rettungsdienste. Damit gehört ALMO, ein Tochterunternehmen der B. Braun Melsungen AG, zu den weltweit führenden Herstellern von Einmalspritzen. Gute, absolut verlässliche Spritzen ermöglichen wirksame Therapien und können Leben retten. Diese Verantwortung prägt unsere Produkte und das gesamte Unternehmen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

B. Braun Melsungen AG
Carl-Braun-Straße 1
34212 Melsungen
Telefon: +49 (5661) 71-0
Telefax: +49 (5661) 71-4567
http://www.bbraun.de

Ansprechpartner:
Franziska Hentschke
Telefon: +49 (5661) 71-0
E-Mail: presse@bbraun.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.