So schön ist der Winter / Mit Experiment e.V. Gastfamilie werden und die kalte Jahreszeit mit neuen Augen sehen

Jetzt in der Vorweihnachtszeit wird es in Deutschland gemütlich: Kerzen werden angezündet, heiße Getränke zubereitet und wer kann, macht ein schönes Kaminfeuer im Wohnzimmer. Doch in den Ländern rund um den Äquator und auf der Südhalbkugel, in Argentinien, Australien oder Kolumbien ist es auch im Winter angenehm warm. Vor allem aus diesen Gegenden kommen die Gastschülerinnen und -schüler, für die der gemeinnützige Verein Experiment e.V. ab Februar Gastfamilien für ein Schulhalbjahr oder Schuljahr sucht. Denn dort fängt das Schuljahr meistens zu Beginn des Kalenderjahres an.

Die Schülerinnen und Schüler sind zwischen 15 und 18 Jahre alt und freuen sich sehr darauf, von einer herzlichen Gastfamilie aufgenommen zu werden, die ihnen in den ersten kalten Monaten zeigt, wie schön der Winter sein kann! Die Jugendlichen sind auch sehr interessiert an der deutschen Kultur. So freut sich zum Beispiel Nicolas (17) aus Kolumbien darauf, mit seiner Gastfamilie zusammen Ostern und Weihnachten zu feiern.

Neben Jugendlichen aus Argentinien, Australien und Kolumbien haben sich auch Schüler/innen aus Brasilien, China, Italien und Mexiko für einen 3-, 5- oder 11-monatigen Schüleraustausch angemeldet.

Wer sich dafür interessiert, ab dem 10. Februar 2018 Gastfamilie für eine Schülerin oder einen Schüler zu werden, kann sich an die Geschäftsstelle von Experiment e.V. in Bonn wenden. Ansprechpartnerin ist Eva Hofmann (hofmann@experiment-ev.de, 0228 95722-44). Weitere Informationen gibt es unter www.experiment-ev.de/…. Unter „Aktuelle Suche“ stellen sich einige der Austauschschülerinnen und -schüler mit kurzen Videos vor.

Über den Experiment e.V.

Das Ziel von Experiment e.V. ist seit 85 Jahren der Austausch zwischen Menschen aller Kulturen, Religionen und Altersgruppen. Experiment e.V. ist gemeinnützig und das deutsche Mitglied von "The Experiment in International Living" (EIL). 2016 reisten 1.845 Teilnehmende mit Experiment e.V. ins Ausland und nach Deutschland. Ein Drittel davon erhielten Stipendien. Kooperationspartner sind u.a. das Auswärtige Amt, die Botschaft der USA, das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, der Deutsche Akademische Austauschdienst, der Deutsche Bundestag, das Goethe-Institut und die Stiftung Mercator.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Experiment e.V.
Gluckstrasse 1
53115 Bonn
Telefon: +49 (228) 95722-0
Telefax: +49 (228) 358282
http://www.experiment-ev.de

Ansprechpartner:
Meike Schmidt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (228) 95722-42
E-Mail: schmidt@experiment-ev.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.