Wer nutzt regelmäßig Fahrgerüste?

Wer sich hier meldet, kann nur gewinnen: Steigtechnikhersteller Hymer-Leichtmetallbau lädt zum 2. HYMER-Expertentreff. Profihandwerker, die im Berufsalltag regelmäßig Fahrgerüste einsetzen, sind als Experten willkommen. Neben dem angeregten Austausch von Anwenderwissen und Hersteller-Know-how erwartet die Teilnehmer als Dankeschön ein Produktgutschein und ein Überraschungsgeschenk.

Für ein bestmöglich praxisnahes und dem Bedarf der Anwender entsprechendes Steigtechniksortiment tauscht sich Hymer-Leichtmetallbau regelmäßig mit Profihandwerkern aus. Eine bewährte Plattform, um als Nutzer dem Hersteller direkte Rückmeldungen und Verbesserungsanregungen zu bestehenden Produkten und zu erstmals hier vorgestellten Neuentwicklungen zu geben, ist der HYMER-Expertentreff, zu dem der Aluminiumspezialist am 2. Februar 2018 am Firmensitz von Hymer-Leichtmetallbau in Wangen im Allgäu einlädt.

„Bei unserem Expertentreff geht es grundsätzlich darum, aktuelle Themen aus dem Bereich Steigtechnik mit Anwendern zu diskutieren, die in ihrem Beruf regelmäßig mit Leitern oder Fahrgerüsten arbeiten. Wir stellen Bestandsprodukte und Neuentwicklungen vor, die die Teilnehmer vor Ort testen und kritisch beurteilen können. Wir sprechen über die realen Anforderungen der Profis in ihrem Berufsalltag und wie wir als Hersteller dazu beitragen können, dass unsere Produkte einen noch praxisgerechteren Einsatz leisten. Dieser intensive Austausch mit den Anwendern ist uns sehr wichtig. Es ist eine für beide Seiten fruchtbare Begegnung, da die hier angeregten Aspekte in der Regel in die weitere Produktentwicklung und -optimierung einfließen“, erläutert Michaela Weber, Marketingreferentin bei Hymer-Leichtmetallbau.

Anforderungen, Funktionen und Sicherheitsaspekte werden diskutiert

Aktuelles Thema des inzwischen 2. HYMER-Expertentreffs sind Fahrgerüste. Jeder, der in seinem Berufsalltag regelmäßig Fahrgerüste einsetzt, ist als Experte willkommen. Bei dem Treffen gehen die Teilnehmer verschiedenen Fragestellungen nach: Welche Anforderungen werden für welchen Einsatzzweck an ein Fahrgerüst gestellt?!Welche Funktionen überzeugen bei den bereits bestehenden Produkten – welche Funktionen sind verbesserungswürdig? Welche Sicherheitsrisiken bestehen beim Arbeiten mit einem Gerüst und wie können diese minimiert werden?

Jeder Teilnehmer des HYMER-Expertentreffs erhält als Dankeschön einen Wertgutschein, der für alle Sortimente des Steigtechnikherstellers gültig ist, sowie ein Überraschungsgeschenk. Die Anmeldung ist ab sofort möglich, telefonisch unter 07522/700127 oder per E-Mail an michaela.weber@hymer-alu.de

 

Über die HYMER-Leichtmetallbau GmbH & Co. KG

Die Hymer-Leichtmetallbau GmbH & Co. KG – "die Marke mit dem roten Streifen" – ist ein führender Hersteller für Steigtechnik und Automotive-Systemkomponenten. Das 1962 gegründete Unternehmen aus Wangen im Allgäu entwickelt und produziert Steighilfen aus Aluminium, die sich durch qualitativ hochwertige Verarbeitung, lange Haltbarkeit, innovative Funktionen und ein Höchstmaß an Sicherheit auszeichnen. Die Kunden kommen aus Industrie und Handwerk sowie aus dem Privatsektor, vertrieben werden die Produkte über den Fach- und Einzelhandel. Seit 2011 gilt das Leistungsversprechen von Hymer-Leichtmetallbau "Vertrauen leicht gemacht". www.hymer-alu.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

HYMER-Leichtmetallbau GmbH & Co. KG
Käferhofen 10
88239 Wangen im Allgäu
Telefon: +49 (7522) 700-0
Telefax: +49 (7522) 700-179
http://www.hymer-alu.de

Ansprechpartner:
Antje Efkes
PR-Unit
Telefon: +49 (7551) 947-2916
E-Mail: ae@vergissmeinnicht-pr.de
Michaela Weber
Marketingreferentin
Telefon: +49 (7522) 700-127
Fax: +49 (7522) 7008127
E-Mail: Michaela.Weber@Hymer-Alu.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.