Erfolgreicher IR WORKshop in den USA

Der IR WORKshop von LASER COMPONTENTS fand dieses Jahr erstmals in den USA statt. Am 8. und 9. November drehte sich auf dem Gelände der Arizona State University in Tempe alles um die Fragestellungen der modernen IR-Technologie.

Die Themen reichten von IR-Detektoren und der Entwicklung neuer Materialien über Spektroskopie und Sensortechnik im mittleren IR bis hin zu Quantenkaskadenlasern und kommerziellen Anwendungen. Unter den Referenten fanden sich große Namen wie Aidan Brooks vom LIGO-Labor des California Institute of Technology, Jerry Meyer vom Naval Research Laboratory und Prof. Raphael Tsu von der University of North Carolina, der vor allem für die Entdeckung der Übergitterstrukturen bekannt ist.

Das ausgewogene Programm aus theoretischen und anwendungsbezogenen Vorträgen spiegelte sich auch in der Zusammensetzung der über 100 Gäste wider. Ingenieure und Studenten waren ebenso vertreten wie Top-Manager und Fachleute aus der Industrie. Einen entscheidenden Beitrag zum Erfolg der Veranstaltungen leisteten das hochrangig besetzte Advisory Board, das MIRTHE+ Photonics und Sensing Center der Universität Princeton und das Center for Photonics Innovation der Arizona State University. Die vergleichsweise geringe Teilnehmerzahl und die familiäre Atmosphäre gaben Zuhörern und Referenten die Möglichkeit, sich im direkten Gespräch auszutauschen.

„Viele Fachleute suchen inzwischen gezielt nach einer kleinen Veranstaltung wie der unsrigen“, erklärt Myriam Gillisjans, Marketing Manager bei LASER COMPONENTS USA. „Bei den großen Konferenzen, bei denen alle an einen straffen Zeitplan gebunden sind und von einem Termin zum anderen hetzen, ist inzwischen keine Zeit mehr für den persönlichen Wissensaustausch.“

Zum Abschluss der zweitägigen Veranstaltung wurden fünf Studenten für ihre herausragenden Leistungen in Wissenschaft, Technik, Ingenieurwesen und Mathematik ausgezeichnet. Auch für sie war der IR WORKshop ein wichtiges Forum zum gegenseitigen Erfahrungsaustausch. Es bot ihnen aber auch die Gelegenheit, Kontakte zu führenden Branchenvertretern zu knüpfen und ihren Einstieg ins Berufsleben voranzutreiben.

Auch 2019 wird die Veranstaltung wieder in den USA stattfinden. Der fünfte internationale IR WORKshop wird 2018 am Firmensitz von LASER COMPONENTS in Olching bei München abgehalten.

Weitere Informationen www.ir-workshop.info

Über die LASER COMPONENTS GmbH

LASER COMPONENTS hat sich auf die Entwicklung, Herstellung sowie den Vertrieb von Komponenten und Dienstleistungen für die Lasertechnik und Optoelektronik spezialisiert.

Seit 1982 steht das Unternehmen seinen Kunden mit Verkaufsniederlassungen in fünf Ländern zur Verfügung. Die Eigenproduktion an verschiedenen Standorten in Deutschland, Kanada und den USA wird seit 1986 verfolgt und macht etwa die Hälfte des Umsatzes aus. Derzeit beschäftigt das Familienunternehmen weltweit über 220 Mitarbeiter.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

LASER COMPONENTS GmbH
Werner-von-Siemens-Str. 15
82140 Olching
Telefon: +49 (8142) 2864-0
Telefax: +49 (8142) 2864-11
http://www.lasercomponents.com/de

Ansprechpartner:
Claudia Michalke
Bereichsleiterin Marketing & PR
Telefon: +49 (8142) 2864-85
Fax: +49 (8142) 2864-11
E-Mail: presse@lasercomponents.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.