Neues Distributionszentrum für hydraulische Anbaugeräte eröffnet

Im Dezember 2017 nimmt das neue Distributionszentrum für hydraulische Anbaugeräte seinen Dienst an der Helenenstraße in Essen-Altendorf auf. Ab diesem Zeitpunkt kommt die komplette Logistik der Division Hydraulic Attachment Tools aus dem eigenen Haus.

25 Mitarbeiter sind im neuen Distributionszentrum beschäftigt, davon sind 18 Mitarbeiter neu eingestellt worden. Bis Mitte 2018 werden hier insgesamt 30 Menschen arbeiten.

Rund 20.000 Artikel, von der Schraube bis zum 10-Tonnen Hydraulikhammer, werden auf der 4.500 m2 großen Fläche bevorratet. Bereits in der ersten Betriebswoche verlassen im Schnitt 200 Bestellpositionen pro Tag das neue Warenverteilzentrum. 

Für die Einrichtung des Distributionszentrums hatten wir nur wenige Monate Zeit,“ erklärt Dr. Claus Thiel, der als Projektleiter alle Fäden in der Hand hält. „Es geht ja nicht nur um Regale und Ersatzteile und Büroräume, sondern auch um IT-Lösungen, Warenwirtschaftssysteme und vor allem um die richtigen Mitarbeiter. Ein Projekt wie dieses geht nur mit den richtigen Personen am richtigen Ort, und die haben wir gefunden.

Background

Ab 1. Januar 2018 wird die Hydraulic Attachment Tools Division innerhalb von Atlas Copco Teil von Epiroc. Gemäß Planung wird Atlas Copco dieses Unternehmen Mitte 2018 ausgliedern. Die Division produziert und vermarktet Anbaugeräte für Bagger, beispielsweise Hydraulikhämmer, Abbruchzangen, Pulverisierer, Backenbrecherlöffel, Schrottscheren, Greifer und Magnete.

Die Hydraulic Attachment Tools Division nimmt seit über 50 Jahren eine technologische Spitzenstellung ein. Der Hydraulikhammer wurde 1963 von der deutschen Firma Krupp Berco Bautechnik entwickelt, die 2002 in Atlas Copco aufging.

Heute umfasst das Produktsortiment 100 verschiedene hydraulische Anbaugeräte und ist so strukturiert, dass Kunden immer das passende Gerät für ihre spezifische Anwendung und den jeweiligen Bagger finden. Unter anderem produziert die Division mit dem HB 10000 den größten in Serie gefertigten Hydraulikhammer der Welt.

Die Atlas Copco Group ist ein weltweit führender Anbieter von Lösungen für nachhaltige Produktivität. Die Unternehmensgruppe liefert ihren Kunden innovative Kompressoren, Vakuumlösungen und Luftaufbereitungssysteme, Bau- und Bergbaugeräte, Industriewerkzeuge und Montagesysteme. Atlas Copco entwickelt Produkte und Dienstleistungen mit dem Fokus auf Produktivität, Energieeffizienz, Sicherheit und Ergonomie. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Stockholm, Schweden, wurde 1873 gegründet und ist weltweit in über 180 Ländern vertreten. 2016 erzielte Atlas Copco einen Jahresumsatz von 101 Mrd. SEK (11 Mrd. Euro) und beschäftigte über 45.000 Mitarbeiter. Erfahren Sie mehr unter www.atlascopco.com.

Atlas Copco Hydraulic Attachment Tools ist eine Division im Geschäftsbereich Mining & Rock Excavation. Das Unternehmen entwickelt und produziert hydraulische Anbaugeräte für Trägergeräte, die bei Rückbau, Abbruch, Rückgewinnung, Gesteinsaushub, Gesteinsgewinnung sowie Sekundärzerkleinerung von Gestein, Stahlbeton, Stahl und anderen Materialien zum Einsatz kommen. Anwendungsbereiche sind das Baugewerbe, Recycling, Bergbau, Tunnelbau und Steinbrüche.

Die hydraulischen Anbaugeräte werden über eine weltweite Vertriebs- und Serviceorganisation verkauft, die einen professionellen Anwendungssupport sicherstellt. Die Zentrale der Division befindet sich in Essen, Deutschland. Sie unterhält Produktionsstätten in Essen und Hämbach (Deutschland), Kalmar (Schweden) und Nashik (Indien).

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Construction Tools GmbH
Helenenstrasse 149
45143 Essen
Telefon: +49 (201) 2177318
Telefax: +49 (201) 633-2281
https://www.epiroc.com

Ansprechpartner:
Anja Kaulbach
Communication & Training Manager
Telefon: +49 (201) 633-2233
E-Mail: anja.kaulbach@de.atlascopco.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.