HanseMerkur senkt Überschussbeteiligung um 0,2 Prozentpunkte

Die HanseMerkur Lebensversicherung AG passt ihre Überschussbeteiligung für klassische Rentenversicherungen dem andauernden Niedrigzinsumfeld am Kapitalmarkt an und weist für 2018 eine laufende Verzinsung der Sparanteile von 2,0 Prozent aus. Daneben erhalten die Kunden einen Schlussüberschuss nebst Beteiligung an den Bewertungsreserven. Die Gesamtverzinsung der Verträge beträgt 2,1 Prozent.

Auch in den Tarifen der „Neuen Klassik“ mit endfälliger Garantie, die im Jahr 2017 eingeführt wurden, sinkt die laufende Verzinsung auf 2,2 Prozent. Einschließlich des Schlussüberschusses wird ein Gesamtzins von 2,3 Prozent gewährt.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

HanseMerkur
Siegfried-Wedells-Platz 1
20354 Hamburg
Telefon: +49 (40) 4119-0
Telefax: +49 (40) 4119-3257
http://www.hansemerkur.de

Ansprechpartner:
Heinz-Gerhard Wilkens
Leiter Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 (40) 4119-1691
Fax: +49 (40) 4119-3626
E-Mail: heinz-gerhard.wilkens@hansemerkur.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.