Hochschule Hannover verbessert Studienbedingungen:

Am 20. Dezember stachen Präsident von Helden und der Hauptamtliche Vizepräsident Schumacher symbolisch den Spaten in die Erde, auf der das neue Studierendenzentrum entstehen wird. Sichtlich stolz erklärt Prof. Dr. Josef von Helden: „Mit dieser Investition entsteht nicht nur ein dringend benötigtes Gebäude, auch die Studienbedingungen und Arbeitsbedingungen werden sich merklich verbessern. Studieren an der HsH wird noch attraktiver.“

Der Neubau mit einem Investitionsvolumen von etwa 13 Millionen Euro wird voraussichtlich 2019 fertiggestellt. Er gliedert sich in ein öffentliches Erdgeschoss und zwei Bürogeschosse. Herzstück des Studierendenzentrums wird ein zentraler Veranstaltungssaal werden. Im Erdgeschoss bilden Foyer, Saal und Campus-Entree eine architektonische Einheit. Es gibt zentrale Anlaufpunkte wie Kopiershop, Seminarräume, studentische Besprechungsräume, Garderoben und Schließfächer.

„Wir freuen uns sehr, dass dieses neue Gebäude den Campus Linden und auch die gesamte Hochschule bereichern wird. Die HsH steht nicht nur für die bekannte Praxisnähe in der Lehre, sondern auch für gute Studienbedingungen im Sinne der Studierenden.“ so von Helden abschließend.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Hochschule Hannover
Expo Plaza 4
30539 Hannover
Telefon: +49 (511) 9296-1014
Telefax: +49 (511) 9296-1010
http://www.hs-hannover.de

Ansprechpartner:
Jörg Sambleben
Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (511) 9296-1014
E-Mail: joerg.sambleben@hs-hannover.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.