Die digitale Zweitmeinung für den Augenarzt

Bei einigen Augenerkrankungen stehen Ärzte vor der Entscheidung, ob eine Spritze ins Auge notwendig ist. Dabei könnte sie zukünftig eine intelligente Software unterstützen. Regensburger Wissenschaftler forschen zur digitalen Zukunft der Augenheilkunde.

Besonders ältere Menschen leiden sehr häufig an nachlassendem Sehvermögen. So sind allein knapp fünf Millionen Deutsche von der altersabhängigen Makuladegeneration betroffen. Und nahezu alle Diabetiker sind irgendwann einmal mit der Diagnose Diabetische Retinopathie konfrontiert. Solche Netzhauterkrankungen sind eine der häufigsten Ursachen für schwere Sehbeeinträchtigungen bis hin zur Erblindung. Eine spezielle Aufnahme der Netzhaut, die sogenannte Optische Kohärenztomographie (OCT), gilt dabei als Standard-Diagnoseverfahren. Bei der Wahl der Therapie — zum Beispiel eine Injektion in das Auge — spielen diese Bilder für den Arzt eine Schlüsselrolle. Wissenschaftler des Universitätsklinikums Regensburg haben in einer Studie jetzt gezeigt, dass auch ein Computerprogramm dazu in der Lage ist, OCT-Bilder auszuwerten und die entsprechende Behandlungsentscheidung zu treffen — ein Meilenstein hin auf dem Weg zur digitalen Zukunft der Augenheilkunde.

Die komplette Reportage mit Foto in Druckqualität zum kostenlosen Download und zur honorarfreien redaktionellen Verwendung finden Sie im Internet unter www.obx-news.de

Über die NewsWork AG

obx-news ist der Reportage-Service der NewsWork AG, einer der führenden PR- und Presseagentur in der Europaregion Zentral-Europa. obx-Reportagen im Stil und in der Qualität der Reportagen großer Presseagenturen können von Medien kostenfrei verwendet werden. obx arbeitet unabhängig. Der Reportagedienst wird unter anderem durch öffentliche Institutionen (Tourismusverbände, Wirtschaftskammern und Regionalmarketing-Einrichtungen) finanziert.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

NewsWork AG
Weinzierlstraße 15
93057 Regensburg
Telefon: +49 (941) 307410
Telefax: +49 (941) 3074114
http://www.newswork.de

Ansprechpartner:
Karl Städele
Vorstand
Telefon: +49 (941) 307410
Fax: +49 (941) 3074114
E-Mail: staedele@newswork.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.