Stoppok: Ich kauf mir doch kein neues Auto

Der deutsche Liedermacher, Rock- und Folksänger Stefan Stoppok würde sich nie ein neues Auto kaufen. Der 61-Jährige hat in seinem ganzen Leben immer nur gebrauchte Autos gefahren, gesteht Stoppok im Gespräch mit der Zeitschrift auto motor und sport. „Einen Neuwagen habe ich mir noch nie gekauft“, gesteht Stoppok. „Ich kenne Leute, die kaufen alle zwei Jahre ein neues Auto, weil das einen Liter weniger verbraucht. Was der Neuwagen bei der Herstellung jedoch allein an Energie kostet und an Müll verursacht, kannst du so nie wettmachen.“

Bei seiner Vorliebe für Gebrauchte hat er eine Schwäche für Ami-Schlitten. „In den letzten 20 Jahren habe ich drei Cadillac gefahren.“ Dabei schätzt er besonders den Komfort auf langen Strecken. „Wenn du wirklich so viel fährst, dann musst du bequem sitzen, mal die Lendenstütze verstellen können und so weiter. Vergleichbare deutsche Autos sind mindestens doppelt so teuer – wenn’s reicht.“ Hinzu komme der Fahrspaß: „So ein Cadillac entwickelt seinen Fahrspaß beim Cruisen. Bei einem deutschen Premiumauto musst du immer Gas geben, weil es sonst keinen Spaß macht.“

Stoppoks erstes Auto stammte übrigens vom WDR. „Das erste Auto war Mitte der 70er-Jahre ein ehemaliger Ü-Wagen des WDR, ein Mercedes O 319“, erinnert sich Stefan Stoppok. „Danach hatten wir einen Mercedes-Krankenwagen mit Binz-Aufbau, mein Traumwagen. Den hatte ich von einer Münchener Band namens Embryo gekauft, total schrottig, aber ich wollte ihn unbedingt haben.“ 

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Motor Presse Stuttgart
Leuschnerstr. 1
70174 Stuttgart
Telefon: +49 (228) 696545
Telefax: +49 (711) 182-1779
http://www.motorpresse.de

Ansprechpartner:
Axel Mörer-Funk
Motor Presse Stuttgart GmbH & Co. KG
Telefon: +49 (711) 182-1289
E-Mail: vorab_ams@motorpresse.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.