Plön: Alle Gemeinden bekommen Glasfaser

.
  • Mindestanschlussquote deutlich übertroffen
  • Eine der größten Breitbandkampagnen Schleswig-Holsteins
  • Erster Hausanschluss noch im Januar 2018

Der Zweckverband für Breitbandversorgung im Kreis Plön hat die kritische Hürde der Vorvermarktung höchst erfolgreich gemeistert. Alle 46 Gemeinden des Kreises Plön haben die Vorvermarktungsquote erreicht. Der zur Tele Columbus AG gehörende Netzbetreiber pepcom kann somit das bereits im Bau befindliche kommunale Glasfasernetz im Kreis voll ausrollen. Im Durchschnitt erreichten die Gemeinden im Kreis eine Anschlussquote von 60% und lagen somit deutlich über der erforderlichen Mindestquote.

Der außergewöhnlichen Erfolg ist das Ergebnis einer der größten Breitbandkampagnen des Landes Schleswig-Holstein: In 50 Informationsveranstaltungen haben sich über 4.500 Interessenten über die Vorzüge des regionalen Breitbandnetzes und das Produktangebot der pepcom informiert. Das Konzept des Zweckverbands setzte stark auf den kommunalen Charakter des Projekts und auf die Erreichbarkeit vor Ort. So hatten Interessenten die Möglichkeit, sich in insgesamt über 230 lokalen Bürgersprechstunden persönlich beraten zu lassen – mehr als 5.000 Bürgerinnen und Bürger haben diese Gelegenheit genutzt.

Volker Schütte-Felsche, Verbandsvorsteher des Zweckverbands, stellte fest: „Der Zweckverband hat sein Ziel erreicht, den Anschluss aller 46 Gemeinden an das kommunale Glasfasernetz zu gewährleisten. Wir haben im Mittel eine Anschlussquote von rund 60 Prozent erzielt, das ist ein hervorragendes Ergebnis.“

Rüdiger Schmidt, Geschäftsführer der pepcom GmbH, gratulierte dem Zweckverband und allen Bürgern zum erfolgreichen Abschluss der Vorvermarktungsphase: „Es ist aus unserer Erfahrung nicht selbstverständlich, dass es jeder einzelnen Gemeinde gelingt, die Zielmarke zu erreichen, um sich für die Glasfasererschließung qualifizieren. Jetzt stehen wir in der Pflicht, den Wunsch der Bürger nach einer zukunftssicheren Breitbandversorgung mit gleicher Konsequenz zu erfüllen.“

Die pepcom GmbH ist für Errichtung und den Betrieb des im Eigentum des Zweckverbands verbleibenden Glasfasernetzes verantwortlich. Beim Neubau der Breitbandversorgung in Plön setzt pepcom auf eine Vollglasfaserversorgung, im Fachjargon FTTH (Fiber To The Home) genannt. So endet die Glasfaser erst im unmittelbar beim Kunden und wird darauf ausgelegt, von Beginn an Internetbandbreiten bis zu einem Gigabit pro Sekunde zu liefern.

Die Baumaßnahmen gliedern sich in 4 Teilabschnitte. Für den ersten Abschnitt werden rund 200 Kilometer Glasfaser verlegt. Der erste Haushalt wird voraussichtlich Ende Januar 2018 angeschlossen. Im laufenden Jahr wird die Trassenlänge dann auf rund 660 Kilometer anwachsen. Im Endausbau werden mehr als 1.000 Kilometer Glasfaser die zukunftssichere Breitbandversorgung im Kreis gewährleisten. Die Vollinbetriebnahme des Netzes ist 2019 vorgesehen.

Über den Zweckverband Breitbandversorgung im Kreis Plön

Im Jahr 2008 haben sich die Initiatoren des Zweckverbands Breitbandversorgung im Kreis Plön die Frage gestellt, was passieren muss, damit die Bewohner ländlicher Räume in puncto Digitalisierung und Zukunftsfähigkeit nicht abgehängt werden. Mit der Errichtung eines kommunalen Glasfasernetzes wurde ein fortschrittliches Konzept entwickelt, dem bis zur Gründung im Jahr 2014 insgesamt 46 Zweckverbandsgemeinden gefolgt sind. Die Gemeinden des Kreises Plön werden mit der Fertigstellung des Netzes im Jahr 2019 bei der wichtigen Versorgung mit breitbandigem Internet eine der fortschrittlichsten Regionen Deutschlands bilden.

Über die Tele Columbus Gruppe

Die Tele Columbus AG ist mit rund 3,6 Millionen angeschlossenen Haushalten der drittgrößte Kabelnetzbetreiber in Deutschland. Die Marke PΫUR der Unternehmensgruppe steht für Einfachheit, Leistung und Menschlichkeit bei TV- und Telekommunikationsangeboten. Über das leistungsstarke Breitbandkabel liefert PΫUR superschnelle Internetzugänge einschließlich Telefonanschluss sowie mehr als 250 TV-Programme auf einer digitalen Entertainmentplattform, die klassisches Fernsehen mit Videounterhaltung auf Abruf vereint. Den Partnern der Wohnungswirtschaft bietet PΫUR flexible Kooperationsmodelle und moderne Mehrwertdienste wie Telemetrie und Mieterportale. Als Full-Service-Partner für Kommunen und regionale Versorger treibt die Tele Columbus Gruppe den glasfaserbasierten Breitbandausbau in Deutschland voran. Im Geschäftskundenbereich werden Carrierdienste und Unternehmenslösungen auf Basis eigener Glasfasernetze erbracht. Das Unternehmen mit Sitz in Berlin sowie Niederlassungen in Hamburg, Leipzig, Ratingen und Unterföhring ist seit Januar 2015 am regulierten Markt (Prime Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse notiert und seit Juni 2015 im S-DAX gelistet.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Tele Columbus Gruppe
Goslarer Ufer 39
10589 Berlin
Telefon: +49 (30) 33883000
Telefax: +49 (30) 33883330
http://www.telecolumbus.de

Ansprechpartner:
Leonhard Bayer
IR Kontakt
Telefon: +49 (30) 3388-1781
Fax: +49 (30) 33889-1999
E-Mail: ir@telecolumbus.de
Mario Gongolsky
Manager Communications
Telefon: +49 (30) 3388-4174
E-Mail: mario.gongolsky@telecolumbus.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.