Die Leber: Workaholic und Multitasker im menschlichen Körper

Über die Weihnachtsfeiertage und den Jahreswechsel wurde das wichtigste Entgiftungsorgan von vielen Menschen besonders stark gefordert. Und das wird in der kalten Jahreszeit, wenn der Stoffwechsel auf Sparflamme schaltet, nicht besser. Im wieder aufgenommenen Alltag denkt allerdings kaum jemand daran, seiner Leber etwas Gutes zu tun. Da das fatale Folgen haben kann, rät das Mayr-Kur-Portal zu sanften Maßnahmen.

Qualitätscheck, Entgiftungszentrale und Nährstoffmanager

Sie ist das größte und schwerste innere Organ des Menschen und erfüllt für die menschliche Gesundheit und Wohlergehen zahlreiche Aufgaben – die Leber. Pausenlos arbeitet sie im menschlichen Körper und erledigt alles gleichzeitig. So überprüft sie beispielsweise, welche Stoffe in den allgemeinen Blutkreislauf gelangen dürfen, weil sie vom Körper benötigt werden, und welche entsorgt werden müssen. Zudem ist sie eine wichtige Entgiftungszentrale. Schädliche Substanzen und Giftstoffe werden ununterbrochen aus dem Blut herausgefiltert und neutralisiert. Außerdem managt die Leber den Nährstoffbedarf im menschlichen Körper, produziert wichtige Hormone und vieles mehr.

Ist das Organ nun überlastet und kann ihre Funktionen nicht mehr richtig wahrnehmen, äußert sich das auf vielfältige Weise. Man fühlt sich häufig müde und antriebsschwach, hat Verdauungsprobleme, leidet unter Kopf- oder Rückenschmerzen, unreiner Haut oder unerklärlichem Juckreiz. Was zuerst vielleicht "nur" unangenehm und störend ist, kann sich zu chronischen Krankheiten entwickeln. So kann es durch eine kranke Leber beispielsweise zu Leberzirrhose, Fettleber und Hepatitis kommen.

Leberstärkung mit der Mayr-Kur

Um die Leber auf sanfte Weise zu stärken, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Eine davon – und das mag überraschen – ist die Mayr-Kur. Zwar wird hier in erster Linie auf die Gesundheit und Stärkung des Darms abgezielt. Doch auch der Leber tun die vielfältigen gesundheitsstärkenden Maßnahmen während des "Mayerns" enorm gut. Alleine schon die Reinigung des Darms und eine gesunde Darmflora – eines der Hauptziele einer Mayr-Kur – entlasten das Entgiftungsorgan.

Zudem sorgen die speziellen Bauchbehandlungen durch den Mayr-Arzt für eine Aktivierung der Leberfunktion. Die fast immer durchgeführten Leberwickel fördern die Entschlackung und Entgiftung, während beim Fasten die Leber geschont wird. Hinzu kommt, dass bei einer Mayr-Kur zahlreiche gesunde Lebensmittel auf dem Speiseplan stehen. Die leicht verdauliche basische Kost bringt den Säure-Basen-Haushalt im Körper ins Gleichgewicht und die Leber kann sich erholen. Hinzu kommt, dass die in den frischen Lebensmitteln zahlreich enthaltenen Nährstoffe die Leberzellen nähren und stärken.

Sanfte Hilfe und dauerhafte Stärkung für die Leber

Neben der Mayr-Kur wird die Leber auch durch verschiedene Heilpflanzen unterstützt, wie beispielsweise den Löwenzahn. Seine Inhaltsstoffe regen den Gallenfluss und damit die Ausscheidung von Abfallstoffen über die Harnwege an. Auch mit bestimmten Gewürzen wie zum Beispiel Kurkuma oder Chili wird die Leber bei ihrer Arbeit unterstützt. Ebenfalls leberstärkend wirken probiotische Bakterien. Zudem fördern Probiotika die Rückbildung einer Fettleber. Zu diesen Lebensmitteln zählen beispielsweise Sauerkraut, Kombucha sowie bestimmte Joghurts.

Man könne zwar, so heißt es im Beitrag auf dem Mayr-Kur-Portal, mit kurzfristigen Maßnahmen die Leber einmal gründlich entgiften. Wesentlich sinnvoller sei jedoch eine gesunde Lebensweise, um die Leber dauerhaft zu stärken. Dazu gehöre u.a. eine basenüberschüssige Ernährung, viel gesundes Wasser trinken sowie langsam und bewusst essen und kauen. Außerdem seien Industriezucker, ungesunde Fette, Alkohol, pestizidbelastete Nahrung und ähnliches möglichst zu meiden oder stark einzuschränken. Wichtig sei zudem eine moderate Bewegung, ausreichend Entspannung sowie die regelmäßige Durchführung einer Mayr-Kur. Mehr Infos finden sich in diesem und weiteren Beiträgen: https://www.mayr-kuren.de/koerperorgan-leber-funktionen.html.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

moeller eConsult
Berliner Straße 36
33378 Rheda-Wiedenbrück
Telefon: +49 (5242) 4054340
Telefax: +49 (5242) 4054349
http://www.moeller-econsult.de

Ansprechpartner:
Frank Möller
Geschäftsführer
Telefon: +49 (5242) 4054340
Fax: +49 (5242) 4054349
E-Mail: info@moeller-econsult.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.