Umsatzplus von über 6 Prozent

Die Intensivierung des globalen Projektgeschäfts trägt Früchte: Hauraton, Entwässerungstechnologe aus Baden, erzielt nach einem überaus erfolgreichen Geschäftsjahr 2017 ein Umsatzplus von 6 Prozent. „Der Mix hat gestimmt“, begründet Marcus Reuter, geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens, das gesunde Wachstum. „Wir haben verstärkt Projekte weltweit angeschoben und abgewickelt. Dafür haben wir unsere Fachkräfte besonders im technischen Vertrieb sowie im Bereich Forschung und Entwicklung verstärkt. Parallel konnten wir ganz neue Märkte erschließen und haben noch deutlicher als bisher den Fokus auf dauerhafte und recyclingfähige Produkte gelegt.“

Neu: Flughäfen in Mexiko-Stadt und Istanbul sind die beiden größten Aufträge der Firmengeschichte

Das Familienunternehmen Hauraton blickt auf eine über 60-jährige Firmengeschichte mit zahlreichen Großprojekten zurück, ab sofort heißen die beiden größten Aufträge seit Bestehen Flughafen Istanbul und Flughafen Mexiko-Stadt.

Bei beiden Infrastrukturprojekten werden Start- und Landebahnen der neuen Hauptstadtflughäfen jeweils mit über 30 Kilometer Entwässerungssystemen von Hauraton entwässert. Dafür werden insgesamt weit über 200 Container geliefert. Auslieferung und technische Begleitung des Einbaus vor Ort werden noch bis weit ins Jahr 2018 hinein erfolgen.

Ein weiteres Großprojekt ist 2017 mit der universell nutzbaren Automobil-Rennstrecke Kuwait Motor Town gelungen. Über 10.000 Meter Faserfix Super- und Recyfix-Rinnen wurden an mehreren Abschnitten dieses anspruchsvollen Projekts verbaut. Ausschlaggebend für Bauherr, Planer und Bauunternehmen bei der Wahl Hauratons als Entwässerungspartner waren neben der einzigartigen Kombinierbarkeit von faserbewehrten Beton- und Kunststoffrinnen vor allem die extrem kompetente Beratung des Hauraton-Projektmanagements vor Ort.

Neue Märkte verstehen und erschließen

Eines der Ziele für 2017 war die Erschließung neuer Märkte. Im Fokus standen dabei besonders Asien mit Indien und Indonesien sowie Lateinamerika mit Mexiko. „Den Zugang wollten wir uns über neue Vertriebspartner eröffnen, die die regionalen Märkte gut kennen“, so Reuter. „Diese Strategie ist hervorragend aufgegangen. Auf diesem Weg lernen wir die Bedürfnisse vor Ort genauer kennen und können uns schnell darauf einstellen.“

Beispiel Indien: Wer hier aktiv werden möchte, muss sich zunächst tief in die Besonderheiten der lokalen Verkaufsstrukturen einarbeiten. Reuter: „Das Aufbauen von technischer Expertise und Vernetzung im jeweiligen Land nehmen wir sehr ernst und erarbeiten es uns durch den Aufbau von Vertriebsorganisationen, in Indien zum Beispiel mit Astral Pipes, einem führenden Hersteller von Kunststoffrohren.“

In allen neuen Zielmärkten wurden 2017 bereits Umsätze erzielt, teilweise sogar schon deutlich höhere als anvisiert.

In Forschung und Produktentwicklung nach vorne denken
Hauraton fördert den Einsatz und die Entwicklung von Produkten und Lösungen der Entwässerungstechnologie, die der Umwelt zuträglich sind und sich neben ihrer Sicherheit und Zuverlässigkeit vor allem durch Dauerhaftigkeit und Recyclingfähigkeit auszeichnen. Ein Beispiel dafür sind Drainfix Clean Rinnen. Mehr als 30 Projekte wurden im vergangenen Jahr mit den Filtersubstratrinnen realisiert. Ihre nachweisbar zuverlässige Reinigungsleistung ist dabei das wichtigste Auswahlkriterium für Planer und Investoren.

Um im Bereich Produktentwicklung weiterhin hoch produktiv zu bleiben, wurde zum 1. Juli 2017 mit Michael Kübel ein extrem erfahrener neuer Leiter Entwicklung eingestellt. Der bisherige langjährige Leiter Forschung und Entwicklung, Dr. Bernd Schiller, konzentriert sich in seiner neuen Aufgabe als Leiter Forschung nun ausschließlich auf langfristige Forschungsprojekte, u.a. zu hochleistungsfähigen Materialien und neuen Produktionsverfahren. Ab 2018 sind außerdem Großinvestitionen an den Standorten und Produktionsanlagen des Firmenstammsitzes in Rastatt und Ötigheim geplant. 2018 wird das Unternehmen auf den Fachmessen IFAT und GALABAU neue, wegweisende Produkte wie beispielsweise ein neues Sortiment von Medien-Kanälen vorstellen.

Das Rastatter Unternehmen Hauraton ist seit über 60 Jahren erfolgreich auf dem Markt. Mit heute weltweit über 20 Niederlassungen und Vertrieb in über 70 Länder gehört Hauraton zu den Marktführern auf dem Gebiet der Entwässerungs- und Wassermanagementsysteme. In den vier Leistungsbereichen Tiefbau, GaLaBau, Aquabau und Sportbau bietet Hauraton über 2.000 verschiedene Produkte an, wobei das Sortiment kontinuierlich ausgebaut wird. Mit der Einführung der Recyfix Kunststoffrinnen und des Side-Lock-Arretierungssystems sowie einem individualisierten Katalog im Internet gilt Hauraton als Innovationsführer der Branche. Auf der Referenzliste stehen internationale Projekte wie die Formel-1-Rennstrecke in Sotschi, die Fußballstadien der Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien, das Mercedes-Benz Museum in Stuttgart oder der Frankfurter Flughafen Fraport.

Weitere Informationen unter www.hauraton.com.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Hauraton GmbH & Co. KG
Werkstr. 13
76437 Rastatt
Telefon: +49 (7222) 958-0
Telefax: +49 (7222) 958-100
https://www.hauraton.de

Ansprechpartner:
Petra Pahl
Pressekontakt
Telefon: +49 (7222) 958-154
Fax: +49 (7222) 958-28154
E-Mail: petra.pahl@hauraton.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.