Über 260 Cyber Security-Experten am InfoGuard Innovation Day 2018

Auch in diesem Jahr war der InfoGuard Innovation Day am 24. Januar 2018 wiederum ein voller Erfolg. Über 260 Fachleute informierten sich über die neusten Trends, aktuelle Gefahren sowie state-of-the-art ICT-Security und Network.

Bereits zum sechsten Mal wurde die jährliche Hausmesse «Innovation Day» durchgeführt. Nebst den InfoGuard-Experten präsentierten wieder 25 Partner ihre neusten Lösungen im Kampf gegen Cyberattacken, APT, Ransomware und DDoS. Über 260 Fachleute aus der ganzen Schweiz und dem nahen Ausland waren der Einladung gefolgt und besuchten die 60 Fachvorträge. Auch die Möglichkeit, sich bei den Partnern direkt über die neusten Lösungen und Dienstleistungen der Cyber Security und Netzwerktechnologie zu informieren wurde rege genutzt. Zu den langjährigen strategischen Partnern von InfoGuard, wie unter anderem ADVA Optical Networking, Aruba, Fortinet, Juniper Networks, Vectra oder Extreme, konnten die Besucher auch die drei neuen Partner Splunk, McAfee und Infoblox kennenlernen.

Als echte Besuchermagneten stellten sich die Fachvorträge der Themengebiete der Cyber Defence, APT Hunting und Penetration Testing heraus. Unternehmen sind sich zunehmend bewusst, dass eine reine Fokussierung auf die Abwehr von Cyberattacken nicht mehr ausreicht. Heutzutage muss davon ausgegangen werden, dass bereits eine Infiltration stattgefunden hat, wodurch Services im Bereich der Advanced Threat Detection und der Incident Response von entscheidender Bedeutung sind. Hacker, die gezielt Firmen angreifen, bedienen sich immer ausgefeilteren Methoden, um lange unerkannt im Unternehmensnetz zu bleiben. Unsere Security-Experten haben in diversen Vortrags-Sessions aufgezeigt, mit welchen Methoden Hacker heutzutage angreifen und wie das InfoGuard Cyber Defence Center arbeitet, um solche Angriffe zu entdecken und ihre Kunden umfassend zu schützen.

Ebenfalls auf grosses Echo stiessen die Vorträge zum Schutz vor DDoS-Attacken, dem Schutz vor Ransomware und der europäischen Datenschutz-Grundverordnung. «Der enorme Besucherandrang zeigte eindrücklich, dass Cyber Security ein sehr wichtiges Thema bei Schweizer Unternehmen ist. InfoGuard konnte sich in den letzten Jahren als vertrauensvoller Partner in diesem Umfeld erfolgreich etablieren.», resümiert Thomas Meier, CEO von InfoGuard. «Ich bin überzeugt, dass wir unseren Kunden auch in diesem Jahr wieder viele innovative Lösungen unserer Partner und Anregungen zu den aktuellsten Cyber Security-Trends auf den Weg geben konnten. Die vielen positiven Rückmeldungen unserer Kunden und Partner motivieren uns, auch im kommenden Jahr wieder einen Innovation Day zu organisieren. Wir freuen uns schon jetzt auf die siebte Austragung am 23. Januar 2019.»

Kontakt und Informationen:
InfoGuard AG
Reinhold Zurfluh
Pressestelle
Lindenstrasse 10
6340 Baar

Telefon: 041 749 19 00
https://infoguard.ch | info@infoguard.ch

Über die InfoGuard AG

Die InfoGuard AG ist spezialisiert auf umfassende Cyber Security. Zu ihren Kompetenzen zählen massgeschneiderte Dienstleistungen im Bereich der Sicherheitsberatung und Security Audits sowie in der Architektur und Integration führender Netzwerk- und Security-Lösungen. State-of-the-Art Cloud-, Managed- und SOC-Services erbringt der Schweizer Cyber Security Experte aus dem ISO 27001 zertifizierten InfoGuard Cyber Defence Center in der Schweiz. InfoGuard hat ihren Hauptsitz in Baar / Zug und eine Niederlassung in Bern.

InfoGuard ist ISO/IEC 27001:2013 zertifiziert.

Weitere Informationen über Produkte und Dienstleistungen von InfoGuard AG sowie sämtliche Medienmitteilungen sind abrufbar unter: https://www.infoguard.ch

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

InfoGuard AG
Lindenstrasse 10
CH6340 Baar
Telefon: +41 (41) 7491900
Telefax: +41 (41) 7491910
http://www.infoguard.ch

Ansprechpartner:
Reinhold Zurfluh
Head Marketing
Telefon: +41 (41) 7491900
Fax: +41 (41) 7491910
E-Mail: reinhold.zurfluh@infoguard.ch
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.