Die kleinsten Straßennetze der Welt: 8 km auf Tuvalu im Pazifik

Es gibt Sachen … : Zum Beispiel ein ganzer Staat, der mit einem Straßennetz von nur acht Kilometern auskommt. Und das ist die Inselgruppe Tuvalu, ein Königreich nordwestlich von Neuseeland mitten im Pazifik. Es ist der viertkleinste Staat der Welt, besteht vor allem aus Atollen und hat rund 12.000 Einwohner. Und Straßen sind da ziemlich unwichtig. Boote sind das wichtiger.

Auf Platz 2 der kleinsten Verkehrsnetze der Welt in der neuen Ausgabe von auto motor und sport liegen die Kokoinseln. Die haben immer hin schon 22 Kilometer befestigte und unbefestigte Straßen. Die Kokoinseln gehören zu Australien, bestehen aus Atollen, die eine Lagune bilden – und bei 550 Einwohnern ebenfalls eher aufs Boot setzen.

Das drittkleinste Verkehrsnetz der Welt liegt dagegen schon in Europa: Gibraltar hat gerade mal 29 Kilometer Straße, gefolgt von dem pazifischen Inselstaat Nauru, der auf 41 Kilometer Straßennetz kommt. Monaco liegt auf Rang 6 – mit 77 Kilometern Straßennetz, das sogar als Formel-1-Rennstrecke genutzt wird.

www.auto-motor-und-sport.de 

 

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Motor Presse Stuttgart
Leuschnerstr. 1
70174 Stuttgart
Telefon: +49 (228) 696545
Telefax: +49 (711) 182-1779
http://www.motorpresse.de

Ansprechpartner:
Axel Mörer-Funk
Motor Presse Stuttgart GmbH & Co. KG
Telefon: +49 (711) 182-1289
E-Mail: vorab_ams@motorpresse.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.