TÜV SÜD eröffnet in China ein Prüflabor für künstliche Pflanzenbeleuchtung

Mit einem neuen Prüflabor für künstliche Pflanzenbeleuchtung reagiert TÜV SÜD auf einen globalen Trend: Der Anbau von Gemüse, Obst und blühenden Pflanzen unter exakt kontrollierbaren Umgebungsbedingungen gewinnt angesichts der wachsenden Welt­bevölkerung immer mehr an Bedeutung. Das gilt insbesondere für China, das bevölkerungs­reichste Land der Erde. Am Standort Shenzhen nahe der Grenze zu Hongkong eröffnete TÜV SÜD das Horticulture Lighting Laboratory, eine der ersten Anlagen dieser Art weltweit.

Sowohl Herstellern von Leuchtmitteln und Lampen für Pflanzen als auch Anwendern entsprechender Lichtsysteme bietet das neue Fachlabor von TÜV SÜD umfangreiche Services an der interdisziplinären Schnittstelle zwischen Lebensmittelproduktion und Produktsicherheit. So gewährleisten vielfältige Testverfahren zu Sicherheit und Performance der untersuchten Elektrogeräte, dass diese nachweislich und zuverlässig sämtliche regulatorische Vorgaben in den USA, der Europäischen Union und anderen internationalen Märkten erfüllen. Darüber hinaus können die TÜV SÜD-Experten im Horticulture Lighting Laboratory weitere kundenspezifische Tests, zum Beispiel in Hinblick auf Lebensdauer und Sicherheit der untersuchten Produkte, durchführen. Zudem ermöglichen die systematischen und vergleichenden Untersuchungen eine aussagekräftige Beurteilung der Wirkung unterschiedlicher Beleuchtungssysteme und Lichtlösungen auf das Wachstum ausgewählter Pflanzen.

Weltweite Kompetenz

Hinter diesem umfassenden Angebot steht die über 150-jährige Zertifizierungskompetenz von TÜV SÜD, einem der führenden internationalen Prüf- und Zertifizierungsdienstleister. Das Horticulture Lighting Laboratory gehört zur Division Product Service von TÜV SÜD, die Kunden weltweit ein breites Serviceangebot rund um Produktprüfung und -zertifizierung bietet. So betreibt zum Beispiel die TÜV SÜD Product Service GmbH ein Maßstäbe setzendes Lichtlabor in Garching bei München.

Über die TÜV SÜD AG

Im Jahr 1866 als Dampfkesselrevisionsverein gegründet, ist TÜV SÜD heute ein weltweit tätiges Unternehmen. Rund 24.000 Mitarbeiter sorgen an mehr als 800 Standorten in über 50 Ländern für die Optimierung von Technik, Systemen und Know-how. Sie leisten einen wesentlichen Beitrag dazu, technische Innovationen wie Industrie 4.0, autonomes Fahren oder Erneuerbare Energien sicher und zuverlässig zu machen. www.tuev-sued.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

TÜV SÜD AG
Westendstraße 199
80686 München
Telefon: +49 (89) 5791-0
Telefax: +49 (89) 5791-1551
http://www.tuev-sued.de

Ansprechpartner:
Dr. Thomas Oberst
Unternehmenskommunikation INDUSTRIE
Telefon: +49 (89) 5791-2372
Fax: +49 (89) 5791-2269
E-Mail: thomas.oberst@tuev-sued.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.