15. Battery Experts Forum startet mit rund 1.200 Teilnehmern

Mit rund 1200 Teilnehmern hat das Battery Experts Forum in der Stadthalle von Aschaffenburg einen neuen Teilnehmerrekord aufgestellt. Das Forum hat sich zu einer der größten Veranstaltungen in Europa für Batteriehersteller, deren Zulieferer, Forscher und Entwickler sowie Anwender entwickelt. Über 60 führende Experten, Entwickler und Forscher berichten über die aktuellsten Trends der Lithium-Ionen-Batterie-Technologien. Zu den Top Themen des diesjährigen Branchen-Treffpunktes gehören in der Main Session der „Weltmarkt für Lithium-Ionen Batterie-Technologien“ sowie die Zellenhersteller und Anwender. In weiteren Sessions werden Themen Elektromobilität, Neue Materialien und Technologien, Funktionale Sicherheit , Normen sowie Batterie- und Zellentests diskutiert.

Rund 50 Fachaussteller 

Auf einer begleitenden Fachausstellung am 28. Februar und 1. März in der Zeit von 8.30 bis 18 Uhr bieten internationale Experten Beratung und erste Hand Informationen zu deren Produkten und Innovationen. Auf dem Forum zeigen Unternehmen wie Murata Elektronics Europe B.V., Samsung SDI Europe Gmbh, Ansmann AG, Panasonic Industrial Devices Europe GmbH, Hugo Benzing, Amada Myachi Europa GmbH ihre Produkte, Lösungskonzepte und Dienstleistungsangebote. Auf dem Forum haben Besucher die Möglichkeit, sich mit den Experten auszutauschen und neue Kontakte zu knüpfen. 

Schulungs-Know-how aus der ersten Liga

Am 27. Februar werden auf dem 15. Battery Experts Forum ab 9.30 Uhr mehrere Schulungen angeboten. Teilnehmer können die einmalige Gelegenheit nutzen, sich über die wichtigsten Grundlagen zur Lithium-Ionen-Batterie-Technologie, Batterie-Management-Systemen, neueste Normen und Gesetze, Batteriesicherheit sowie Beförderung von Lithiumbatterien auf der Straße zu informieren.

E-Mobility Test – Parcours

Auf dem Schlossplatz vor der Stadthalle Aschaffenburg können Teilnehmer des Forums am 28. Februar in der Zeit von 15.30 bis 17 Uhr und am 1. März in der Zeit von 10 bis 16 Uhr einen E-Porsche Speedster sowie einen BMW i8 testen. Außerdem können Besucher verschiedene E-Bike Modell und Segways testen und sich von den E-Bike Experten der BMZ Group beraten lassen. Im Fun Parcour kann man außerdem einen Scooter, einen e-cruiser, eine Renault twizzy, einen Microlino und weitere E-Fahrzeuge ansehen.  

Ausflug zur Batteryuniversity und zur BMZ Group

Am 27. Februar und 1. März haben Teilnehmer des Battery Experts Forums ab 18 Uhr die Möglichkeit, die Prüfstände der Batteryuniversity zu besichtigen und sich von den Experten des Testlabors erläutern zu lassen. Der Ausflug von Aschaffenburg nach Karlstein am Main findet mit einem E-Bus statt. Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit, die Fertigungshallen der BMZ GmbH zu besichtigen und einen Rundgang mit dem Werksleiter Michael D‘Erme und seinem zu machen. Hier ist insbesondere der Einsatz von Industrierobotern von Interesse.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

BMZ Batterien-Montage-Zentrum GmbH
Am Sportplatz 28
63791 Karlstein
Telefon: +49 (6188) 9956-0
Telefax: +49 (6188) 9956-900
http://www.bmz-group.com

Ansprechpartner:
Dr. Susanne Kaschub
Head of Global Marketing & Communication
Telefon: +49 (6188) 9956-770
E-Mail: Susanne.Kaschub@bmz-group.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.