Maximaler Ertrag für die Wind Power Industrie

Die präzise Messung von Windgeschwindigkeit und Windrichtung sind die Voraussetzung für einen maximalen Energieertrag aus einer Windkraftanlage. Zur weiteren Optimierung solcher Anlagen hat der Hersteller des ersten kommerziellen Ultraschall-Windsensors ein neues Sonic Anemometer vorgestellt: Der WSWD Sonic Anemometer ist derzeit das kompakteste Messgerät in seiner Leistungsklasse und wurde bereits in diversen Windparks in China erfolgreich installiert. Speziell gezüchtete Ultraschall Wandler erzeugen kurze Schallwellen mit hoher Präzision und senden diese über die Luft zu dem gegenüberliegenden Transducer und wieder zurück. Mit einer zweiten Messanordnung, jedoch orthogonal versetzt, lässt sich darüber hinaus die Windrichtung ermitteln. Ein speziell entwickelter Algorithmus kann aus den gemessenen Laufzeiten sehr präzise die Windgeschwindigkeit bis 100 m/s und die Windrichtung ermitteln. Die bereits integrierte, leistungsstarke Elektronik liefert höchste Abtastraten – u.a. zur Detektion von Böen – und nutzt alle marktüblichen Schnittstellen zum einfachen Anschluss an gängige Steuerungen. Die dafür erforderlichen Datenformate unterschiedlicher Hersteller sind bereits integriert und können vom Anwender mit einer optional erhältlichen MeteoSuite-Software oder mit MS-Windows Hilfsprogrammen leicht ausgewählt werden. Die MeteoSuite bietet die Möglichkeit meteorologische Messdaten live darzustellen sowie die parallele Auswertung und Dokumentation mehrerer WSWD Sonic Anemometer vorzunehmen.

Der WSWD M ist zusätzlich mit einem Feuchte-, Temperatur- und Druckfühler ausgestattet und liefert weitere, wichtige, Paramater zur optimalen Steuerung einer Windkraftanlage.

In unabhängigen Prüflabors wurde der WSWD allen relevanten Prüfungen erfolgreich unterzogen. Speziell der Eistest konnte im extra dafür präparierten Prüfgelände unter härtesten Temperatur-/Feuchtebedingungen verifiziert werden. Parallel dazu konnten bereits einige chinesischen Kunden den WSWD im rauen Einsatz on shore und off shore verifizieren.

Weitere Informationen auf der Website des Herstellers www.mesa-systemtechnik.de oder direkt per Email anfordern.

Über die MESA Systemtechnik GmbH
Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

MESA Systemtechnik GmbH
August-Borsig-Str. 20
78467 Konstanz
Telefon: +49 (7531) 9371-0
Telefax: +49 (7531) 9371-71
http://www.mesa-systemtechnik.de

Ansprechpartner:
Heinrich Bercher
Telefon: ++49 (0) 7531-9371-0
Fax: ++49 (0) 7531-9371-71
E-Mail: h.bercher@mesa-systemtechnik.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.