Service ohne Grenzen

Gut zu wissen, wenn Sie mal müssen: Der Marktführer bei der Entwicklung privater Autohöfe in Deutschland, die Euro Rastpark-Gruppe mit derzeit 18 Stationen, und die in Österreich führenden Rosenberger-Restaurants, auch 18 Rastanlagen, starten eine gemeinsame Service-Offensive. Ab sofort können die Toiletten-Bons diesseits und jenseits der Grenze eingelöst werden. Nur „First by Rosenberg“ in Salzburg ist ausgenommen, da bei dieser Station der WC-Besuch gratis ist. Die Aktion startet rechtzeitig zur Reisewelle an Ostern.

Der Geschäftsreisende, der von Wien nach Frankfurt fährt, der Tourist, der nach Tirol zum Skifahren oder Wandern fährt, oder der LKW Fahrer, der unsere beiden Länder von Ungarn in die Niederlande durchquert, alle profitieren von dieser Kooperation.

„Wir freuen uns, gemeinsam mit unseren Teams in 36 Betrieben an zentralen Knotenpunkten für Transport und Tourismus allen Kunden wieder ein Stück mehr Komfort bieten zu können. Wir denken an unsere Kunden über Grenzen hinaus“, bestätigten Thomas Wollner, Geschäftsführer der Rosenberger Gruppe (Loosdorf) und Johannes Witt, Geschäftsführer der Euro Rastpark GmbH & Co. KG (Regensburg).

Im Sinne der guten Nachbarschaft werden weitere grenzübergreifende Serviceangebote von Berlin bis zum Brenner geprüft. „So unterschiedlich unsere Strukturen und Geschäftsmodelle sind, so eint uns doch der gemeinsame übergeordnete Gedanke, den Menschen auf der Autobahn beste Qualität zu vernünftigen Preisen und ein leistungsstarkes Serviceangebot zu bieten.“

Im Gegensatz zu vielen deutschen Raststätten wird sowohl bei den Euro Rastparks, als auch bei den Rosenberger Restaurants der volle Betrag des Bons eingelöst.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Vereinigung Deutscher Autohöfe e.V.
Sonnenberg 28
22958 Kuddewörde
Telefon: +49 (172) 544-5551
Telefax: +49 (3212) 1020-165
http://www.veda-ev.de

Ansprechpartner:
Herbert Quabach
Geschäftsführer
Telefon: +49 (4154) 841933
Fax: +49 (3212) 1020165
E-Mail: H.Quabach@veda-ev.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.