Auftakt zur Einstellungsphase für Azubis 2019 bei WITTENSTEIN

Zahlreiche Schüler und Eltern informierten sich am Abend der Ausbildung am 19. April 2018 über die Berufsausbildung und duale Studiengänge bei der WITTENSTEIN SE in Igersheim-Harthausen.

In der WITTENSTEIN talent arena, dem Ausbildungsgebäude mit rund 2450 m2 Fläche an Werkstätten und Schulungsräumen, informierten am Donnerstagabend die Auszubildenden, Studierenden und Ausbilder der WITTENSTEIN SE über die mehr als 20 Ausbildungsberufe und Studiengänge, die der Mechatronikkonzern auch für 2019 wieder anbietet.

Typische Handgriffe einzelner Berufsbilder konnten die Gäste an Musterarbeitsplätzen gleich ausprobieren und dabei ihr Geschick testen. Auch eine Betriebsführung am Heimatstandort des Familienunternehmens mit weltweit rund 2.600 Mitarbeitern, brachte den jungen Besuchern interessante Einblicke in die Welt der industriellen Produktion. „Da sieht es in der Montage ja aus wie in einem Büro“ zeigte sich Laura Veit (15 Jahre) aus Niederstetten beeindruckt vom Ambiente der Innovationsfabrik.

In einem Kurzvortrag gaben Lisa-Marie Walz und Anne Döppler, beide aus dem Fachbereich Personalentwicklung und Ausbildung, Tipps wie man erfolgreich zu einem Ausbildungsplatz bei WITTENSTEIN kommt. „Lassen Sie uns mit Ihrer Bewerbung wissen, weshalb Sie meinen, dass der von Ihnen gewählte Beruf zu Ihnen passt.“ Sinnvoll sei es, sich bereits jetzt mit dem letzten Halbjahreszeugnis für 2019 zu bewerben, so Lisa-Marie Walz weiter, denn das Auswahlverfahren liefe kontinuierlich und habe bereits begonnen.

Zum Thema „Wen braucht die Industrie von morgen?“ referierte Verena Adam, Leiterin des Bereichs Personalentwicklung und Ausbildung. Sie gab Eltern interessante Gedanken für die richtige Berufswahl ihrer Heranwachsenden mit auf den Weg. „Viel wichtiger als das Kalkulieren von langfristigen Perspektiven ist die Passung von Talenten und Interessen eines Menschen zu seinem Beruf.“ Grundsätzlich sei der Bedarf an Fachkräften in der Produktion auch auf lange Sicht hin enorm hoch. Zudem biete eine fundierte technische Ausbildung vielerlei Entwicklungsmöglichkeiten. Mit statistischen Vergleichen von Einkommensentwicklungen und Abbrecherquoten von Auszubildenden und Studierenden verdeutlichte sie die Attraktivität einer Ausbildung.

Die Entwicklung junger Menschen zu Nachwuchskräften nimmt bei dem Igersheimer Hersteller von mechatronischer Antriebstechnik eine bedeutende Rolle ein. Rund 180 Auszubildende und dual Studierende durchlaufen aktuell ihren Berufseinstieg. Dabei werden sie nicht nur fachlich fit für die Zukunft gemacht. „Auch die persönliche Entwicklung von Sozial- und Selbstkompetenzen erfährt ein besonderes Augenmerk und wird mit systematischen Lernmodulen und Projekten gefördert“ erklärt Verena Adam am Rande der Veranstaltung. Denn es läge WITTENSTEIN sehr viel daran auch die Werte der Firmenphilosophie und die Unternehmenskultur an die Nachwuchskräfte, mit deren langfristiger Unternehmenszugehörigkeit man fest rechne, heranzutragen.

  • Info: Ausbildungs- und Studienangebote der WITTENSTEIN SE sind im Internet unter wittenstein-jobs.de zu finden.
Über WITTENSTEIN SE

Mit weltweit rund 2.600 Mitarbeitern und einem Umsatz von 385* Mio. € (vorläufiger Wert) im Geschäftsjahr 2017/18 steht die WITTENSTEIN SE national und international für Innovation, Präzision und Exzellenz in der Welt der mechatronischen Antriebstechnik. Die Unternehmensgruppe umfasst sechs innovative Geschäftsfelder mit jeweils eigenen Tochtergesellschaften: Servogetriebe, Servoantriebssysteme, Medizintechnik, Miniatur-Servoeinheiten, innovative Verzahnungstechnologie, rotative und lineare Aktuatorsysteme, Nanotechnologie sowie Elektronik- und Softwarekomponenten für die Antriebstechnik. Darüber hinaus ist die WITTENSTEIN SE (www.wittenstein.de) mit rund 60 Tochtergesellschaften und Vertretungen in etwa 40 Ländern in allen wichtigen Technologie- und Absatzmärkten der Welt vertreten.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

WITTENSTEIN SE
Walter-Wittenstein-Straße 1
97999 Igersheim
Telefon: +49 (7931) 493-0
Telefax: +49 (7931) 493-200
http://www.wittenstein.de

Ansprechpartner:
Sabine Maier
Leiterin Presse und Öffentlichkeitsarbeit/Pressesprecherin
Telefon: +49 (7931) 493-10399
Fax: +49 (7931) 493-710399
E-Mail: sabine.maier@wittenstein.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.