Wasserstoff aus erneuerbaren Quellen

Die Unigea Solar Projects GmbH kooperiert seit mehreren Jahren eng mit dem Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE in Freiburg mit dem Ziel der Entwicklung einer großtechnischen Anlage zur Wasserstofferzeugung aus erneuerbaren Energiequellen.

Die bilateralen Grundlagenforschungen waren im Laufe des Jahres 2016 so weit vorangekommen, dass hierzu eine Förderung durch das Land Baden-Württemberg im Rahmen des Programms BWPLUS beantragt werden konnte.

Auf der Basis dieser Mittel wurden im Laufe des Jahres 2017 die Forschungen für eine technisch umsetzbare und kommerziell langfristig tragbare Anlage umgesetzt.

Am 19.04.2018 haben die beiden Verbundpartner der Forschung in Stuttgart beim Statuskolloquium Umweltforschung des Landes Baden-Württemberg die Ergebnisse vorgestellt.

„Unsere Grundlagenforschungen für die kommerzielle Umsetzung von Anlagen zur Erzeugung von grünem Wasserstoff sind damit weitgehend abgeschlossen. Der nächste Schritt ist nun die Vorbereitung der Umsetzung solcher Pilotanlagen im MW-Maßstab“, erläutert dazu Stefan Brabant, Geschäftsführer der Unigea Solar Projects GmbH.

Christopher Voglstätter, Teamleiter „Power-to-Gas“ des Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE ergänzt hierzu: „Die umfangreiche Konzepterstellung in den Punkten Photovoltaik, Leistungselektronik, Elektrolyse und Gesamtkonzept erlaubt eine optimierte Kopplung von Photovoltaik und Elektrolyse mit möglichst hoher Effizienz und reduzierten Investitionskosten. Durch die konzeptionell mit berücksichtigte Nachrüstbarkeit und Anpassbarkeit von Netzanschluss und Puffer-Batterien kann auf zukünftige Veränderungen im Energiesektor reagiert werden.“

Die Unigea Solar Projects GmbH hat für die Errichtung dieser Pilotanlagen Flächen im Westen Baden-Württembergs sowie in Brandenburg im Blick. Der  erzeugte grüne Wasserstoff soll in der Mobilität und zur Dekarbonisierung von Stoffkreisläufen in der Wirtschaft eingesetzt werden.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Unigea Solar Projects GmbH
Johann-Hittorf-Straße 8
12489 Berlin
Telefon: +49 (30) 63926790
Telefax: +49 (3537) 28912-59
http://www.unigea-sp.com

Ansprechpartner:
Stefan Brabant
Geschäftsführer / Managing Director
Telefon: +49 (3537) 28912-60
Fax: +49 (3537) 28912-59
E-Mail: info@unigea-sp.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel