Schaurige Lesungen für Kinder und Erwachsene auf Schloss Eisenbach

Im Rahmen des Kulturfestivals „Vulkansommer“ finden am 6. Juli zwei Lesungen im Innenhof von Schloss Eisenbach bei Lauterbach statt. Der renommierte Schauspieler und Sprecher Rainer Rudloff wird am Nachmittag um 15:30 Uhr für Kinder ab 6 Jahren aus einem Klassiker lesen: „Das kleine Gespenst“ von Otfried Preußler wird, in diesem Ambiente gelesen, ganz sicher seine gruselig freundliche Wirkung entfalten.

Am Abend, um 20 Uhr, kommen dann Erwachsene in den Genuss des schauerlichen Zuhörens: Rainer Rudloff liest unter dem Titel „Der Duft des Todes“ aus zwei mörderischen Klassikern: „Der Name der Rose“ (von Umberto Eco) und „Das Parfüm“ (von Patrick Süskind). Gekonnt wird er die beiden Klassiker miteinander verweben und auch hier, unterstützt durch die Schloss-Atmosphäre, für Gänsehaut pur sorgen. Denn Rainer Rudloff liest nicht nur einfach vor, durch den Einsatz sämtlicher schauspielerischer Mittel erweckt er ein Buch zum Leben.

Das Restaurant „Burgpost“ in Eisenbach sorgt für Snacks und Getränke.

Bei schlechtem Wetter finden die Lesungen im Gewölbekeller auf Schloss Eisenbach statt.

Veranstalter sind die Stadtbücherei Lauterbach und ihr Förderverein.

Eintritt: Kinderveranstaltung: 4,00 €. Abendveranstaltung 10,00 € / ermäßigt 6,00 €.

Weitere Informationen in der Stadtbücherei Lauterbach unter 06641/184162 oder stadtbuecherei@lauterbach-hessen.de bzw. www.stadtbuecherei-lauterbach.de

Vulkansommer – was ist das?

Der Impuls kam von Direktor Lothar R. Behounek. Und der Vorschlag des Leiters der Landesmusikakademie Hessen in Schlitz, ein regionales Kulturfestival erstmals zu wagen, stieß auf beeindruckend große Resonanz. Kulturschaffende in Schlitz und den beiden Nachbarkommunen Lauterbach und Wartenberg wurden gefragt, ob sie mitmachen möchten.

Nun sind es bei der ersten Auflage des „Vulkansommer-Kulturfestivals“ tatsächlich 17 Programmpunkte, die von 11 Veranstaltern „gestemmt“ werden – ganz überwiegend ehrenamtlich! Start ist am 6. Juli. Die Schirmherrschaft haben Landrat Manfred Görig und Erster Kreisbeigeordneter Dr. Jens Mischak übernommen.

„Vielfalt und Breite im kulturellen Angebot in der Region sind eigentlich nichts Neues“, kommentiert Landrat Görig das von Woche zu Woche seit Ende letzten Jahres angewachsene Projekt. „Neu ist, die Sichtbarkeit durch ein gemeinsames Dach erheblich zu erhöhen.“ Das schaffe der Vulkansommer auf großartige Weise, ergänzt Dr. Mischak in einer gemeinsamen Presseerklärung des Landesmusikakademie-Fördervereins und der Kreisverwaltung, die bei den Planungstreffen ein wenig Hilfestellung geleistet hat. „Denn“, so Dr. Mischak, „die unerwartete Breite im Kulturangebot unterstützt unser Image und macht uns hessenweit bekannt“. Man könne nun mit dieser „Urzelle“ aus drei Kommunen sehr gut Erfahrungen sammeln – und vielleicht sei das Format Kulturfestival in ein paar Jahren für den ganzen Landkreis denkbar.

Bürgermeister Hans-Jürgen Schäfer, der Vorsitzende des Fördervereins, ist ebenfalls begeistert: „Wir zeigen mit Selbstbewusstsein, was wir für Einheimische und Gäste kulturell zu bieten haben. Das kann der gesamten Region nur gut tun. Dabei ist die Landesmusikakademie Hessen natürlich Kraftquell und Magnet zugleich.“

Musik, Film, Kunst, Theater, Kinderprogramme, Open Air, Konzert und Lesung – das sind die Stichworte zu den 17 Programmpunkten in Lauterbach, Wartenberg und Schlitz.

Kartenvorverkauf

Der Vorverkauf für die einzelnen Veranstaltungen beginnt am Samstag, 16. Juni. Anlaufstellen sind in Lauterbach die Buchhandlung Lesezeichen, in Angersbach die Firma Elektro-Möller und in Schlitz die Geschäftsstelle des Schlitzer Boten.

Der Vorverkauf für die jeweilige Veranstaltung endet immer zwei Tage vor dem Tag dieses Termins.

Fast 20 Sponsoren stehen hinter der neuen regionalen Kulturidee und unterstützen das umfangreiche Programm in drei Gemeinden.

Das Projekt Vulkansommer wird unter anderem unterstützt vom Bundesprogramm „Demokratie leben!“ (Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend) sowie vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst.

Das gesamte Programmheft zu Durchblättern finden Sie hier: www.vulkansommer.de

 

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Kreisausschuss des Vogelsbergkreises
Goldhelg 20
36341 Lauterbach
Telefon: +49 (6641) 977-0
Telefax: +49 (6641) 977-336
http://www.vogelsbergkreis.de

Ansprechpartner:
Erich Ruhl-Bady
Ansprechpartner
Telefon: +49 (6641) 977-333
Fax: +49 (6641) 977-5333
E-Mail: erich.ruhl-bady@vogelsbergkreis.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.