Zu „Iron Maiden“ neues ÖPNV-Andienungskonzept

Am kommenden Samstag, 30. Juni, spielt die Heavy Metal Band „Iron Maiden“ ihr Open-Air-Konzert auf dem Freiburger Messegelände. Hierzu werden 30.000 Besucherinnen und Besucher erwartet.

Um die Besucherströme zu entzerren und, um genügend Fahrzeugkapazität anbieten zu können, hat die Freiburger Verkehrs AG ihr Andienungskonzept verändert: Die zentrale Haltestelle für An- und Rückfahrt ist die „Elsässer Straße“. Die Haltestelle „Technische Fakultät“ wird in dieser Zeit nicht mit Fahrgästen angefahren.

Von 15.12 Uhr an wird der Takt zwischen „Rathaus im Stühlinger“ und „Elsässer Straße“ auf 5 Minuten verkürzt. Die Zusatzfahrzeuge werden von der Bissierstraße kommen, wo natürlich auch zugestiegen werden kann. Diese Taktverstärkung dauert bis 19.32 Uhr.

Nach Konzertende steht im Bereich der Haltestelle „Elsässer Straße“ – ähnlich wie bei SC-Spielen am „Römerhof“ – eine Vielzahl an Stadtbahnfahrzeugen bereit, um Konzertbesucher wieder Richtung Innenstadt zu fahren.

Die regulären Fahrten der Linie 4 von Zähringen kommend enden von 22 Uhr an der Haltestelle „Robert-Koch-Straße“. Die Sonderwagen fahren ohne Zwischenhalt zwischen „Elsässer Straße“ und „Robert-Koch-Straße“. Die Stadtbahnhaltestellen „Berliner Allee“ und „Killianstraße“ werden ab 22:00 Uhr von der umgeleiteten Buslinie 10 angefahren. Der Fahrgastwechsel erfolgt am Fahrbahnrand, in Höhe der Stadtbahnhaltestellen.

Betroffen von den Änderungen  ist auch die Buslinie 10: Da die Madisonallee ab 13 Uhr gesperrt ist, kann die Haltestelle „Messe Freiburg“ nicht mehr angefahren werden. Stattdessen fahren die Busse dann über die Emmy-Noether-Straße und die Hermann-Mitsch-Straße.  Ab 22 Uhr wird die Buslinie 10 von der Paduaallee kommend ab der Haltestelle „Türckheimer Straße“ über die Breisacher Straße zur Haltestelle „Robert-Koch-Straße“ umgeleitet.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Freiburger Verkehrs AG
Besançonallee 99
79111 Freiburg im Breisgau
Telefon: +49 (761) 4511-0
Telefax: +49 (761) 4511-139
https://www.vag-freiburg.de

Ansprechpartner:
Andreas Hildebrandt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (761) 4511-142
E-Mail: andreas.hildebrandt@vagfr.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.