Wahnsinn mit Ansage

Der alltägliche Wahnsinn und was die Behörden dazu sagen, das bringt der von seinen Kolumnen im „Eulenspiegel“ und von der „taz“ bekannte Satiriker Robert Niemann so treffend auf den Punkt, dass man aus dem Schmunzeln gar nicht mehr herauskommt.
Man spürt, dass der gelernte Historiker, kaum dass er seinen offenbar eher langweiligen Arbeitsplatz in der Rechtsabteilung eines Bundesministeriums verlässt, sich nicht mehr bremsen kann.

Im neuen Buch „Steter Tropfen fängt den Wurm“ sprüht er förmlich vor dem etwas anderen Blick auf unseren Alltag. Er beschäftigt sich mit dem Fitnesswahn, damit, dass Gesundheit zur Modeerscheinung verkommt oder nimmt aufs Korn, wie Berlin fieberhaft bemüht ist, der Welt zu zeigen wie cool die Stadt ist. Er blickt in die Amtsstuben der Hauptstadt, wo mit Hochdruck eine digitale Welt entstehen soll, während einfache Behördengänge wie ein neuer Ausweis durch Missorganisation zum täglichen Desaster werden.
Mit seinem anderen persönlichen Blick, der die eigene Familie in die humorvollen Betrachtungen mit einbezieht, tritt Robert Niemann gekonnt in die Fußstapfen von Vorbildern wie Ephraim Kishon. Das lesenswerte Buch ist jetzt im Berliner „Augusta Verlag“ erschienen und für 12,99 unter www.Leseschau.de versandkostenfrei bestellbar.

Und damit das Buch noch mehr Spaß macht, gibt es eine Menge kleines Zubehör dazu: 1 Block, Lesezeichen, Postkarten und die beliebte Briefmarke!

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Augusta Presse- und Verlags GmbH
Bucher Straße 23
13127 Berlin
Telefon: +49 (30) 692021-05
Telefax: +49 (30) 6920210-59
http://www.leseschau.de

Ansprechpartner:
Katalin Ehrig
E-Mail: info@Leseschau.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.