Aktuelle Studie: Heizkosten steigen

In der kommenden Abrechnungsperiode dürften die Heizenergiepreise wieder anziehen, davon geht das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) aus. Dass der weltweite Ölpreis kräftig gestiegen ist, merkt bereits jeder Autofahrer beim Tanken. Auch die Preise für Heizöl und Erdgas bewegen sich derzeit wieder deutlich nach oben, was sich in den Energiekosten der Haushalte widerspiegeln wird. Deshalb ist jetzt der richtige Zeitpunkt, sich über eine neue Heizung Gedanken zu machen. Sie senkt nicht nur den Energieverbrauch erheblich, sondern steigert auch den Wert der eigenen Immobilie.

Modernisierer erhalten Zukunftssicherheit

Nur etwa ein Drittel der Heizungen in Deutschland entsprechen dem aktuellen Stand der Technik; das durchschnittliche Austauschalter eines Kessels liegt bei über 20 Jahren. Dabei bringt eine Modernisierung viele Vorteile: Man erhält Zukunftssicherheit, der Wert der Immobilie wird erhöht, die Energiekosten gesenkt. Und als „Zugabe“ gibt es noch das gute Gefühl, Klima und Umwelt zu schützen.

Zertifiziert vom TÜV

Welche Möglichkeiten es zur energetischen Sanierung gibt, hängt vom Einzelfall ab – von der Gebäudebeschaffenheit, vom zur Verfügung stehenden Energieträger und letztlich auch vom Budget des Hausbesitzers. Doch egal, ob Brennwertgerät, Wärmepumpe, Pelletkessel oder Brennstoffzellenheizung – der Gebäude-Energie-Spar-Check von Viessmann berechnet mit nur wenigen Eingaben die möglichen Einsparungen bei der Modernisierung mit diesen Wärmeerzeugern. Wegen der objektiven Ergebnisse, die es liefert, wurde das Programm als einziges seiner Art vom TÜV Rheinland zertifiziert und bietet deshalb eine verlässliche Entscheidungshilfe für die Modernisierung.

Unverbindliche Beratung im Heizungsfachbetrieb

Den Gebäude-Energie-Spar-Check finden Interessierte unter „start.check-energiesparen.de“. Noch bequemer ist es, den Check kostenlos und unverbindlich beim Heizungsfachbetrieb durchführen zu lassen. Hier werden Immobilienbesitzer auch kompetent über die Möglichkeiten einer Heizungsmodernisierung beraten.

Über die Viessmann Werke GmbH & Co KG

Die Viessmann Group ist einer der international führenden Hersteller von Heiz-, Industrie- und Kühlsystemen. Das 1917 gegründete Familienunternehmen beschäftigt 12.000 Mitarbeiter, der Gruppenumsatz beträgt 2,25 Milliarden Euro.

Mit 23 Produktionsgesellschaften in 12 Ländern, mit Vertriebsgesellschaften und Vertretungen in 74 Ländern sowie weltweit 120 Verkaufsniederlassungen ist Viessmann international ausgerichtet. 54 Prozent des Umsatzes entfallen auf das Ausland.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Viessmann Werke GmbH & Co KG
Viessmannstraße 1
35108 Allendorf
Telefon: +49 (6452) 70-0
Telefax: +49 (6452) 70-2780
http://www.viessmann.de

Ansprechpartner:
Jörg Schmidt
Leiter Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (6452) 701569
Fax: +49 (6452) 704569
E-Mail: smdj@viessmann.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.