Schmeckt gut – Tut gut! 3000€ für die Karlsruher Tafel dank der Spendenaktion der Gelbfüßler-Pralinen

Badens Herz auf der Zunge – Pralinen, die nicht nur wunderbar schmecken, sondern etwas Gutes tun. Dieser Gedanke steht hinter den Gelbfüßler-Pralinen, die nun schon seit über einem Jahr erfolgreich in der Tourist-Information Karlsruhe verkauft werden. 20 Prozent des Kaufpreises gehen an den ehrenamtlichen Verein die Tafel. So wächst der Spendenbetrag mit jeder verkauften Schachtel der Pralinen weiter an.

Schokolade, die etwas bewegen kann

Erfinder Thomas Kessel freut sich sehr über den Erfolg der Gelbfüßler, die es in der heutigen Form dank der Zusammenarbeit mit dem Konditor Mario Köhler gibt. Dass die süße Köstlichkeit etwas Gutes tun soll, stand für ihn von Anfang an fest. Er entschied sich bewusst dafür nur ein nur ein Projekt zu unterstützen, damit die gesammelte Summe eine richtige Hilfe ist. Dass die Wahl auf die Tafel fiel, lag in seinen Augen nah, wie er erklärt: „Menschen, die sich die Gelbfüßler kaufen, unterstützen damit Personen, die sich das leider nicht leisten können. Sozusagen schließt sich damit der soziale Kreislauf“. Zudem soll sein Projekt als Vorbild dienen und zeigen, dass es möglich ist mit kleinen Schritten etwas zu bewegen.

Der Tourismus unterstützt die Menschen vor Ort

Die Freude über den Erfolg der Pralinen ist auch bei Klaus Hoffmann, dem Geschäftsführer der Karlsruher Tourismus GmbH, groß. Er selbst gibt zu, dass ihn die Höhe der Summe überrascht hat und bedankt sich herzlich bei allen Käufern: „Es ist einfach toll, dass die Karlsruher sowie die Gäste in Karlsruhe so spendenfreudig sind. Die Gelbfüßler-Pralinen zeigen, dass es möglich ist, mit einem touristischen Produkt die Einheimischen zu unterstützen und gleichzeitig den Gästen der Fächerstadt eine Freude zu machen.“ Für Klaus Hoffmann und sein Tourismusteam ist es etwas ganz Besonderes diesen Scheck der Karlsruher Tafel überreichen zu dürfen.

Die Tafel – Essen, wo es hingehört

Nicht weniger überrascht über die stattliche Summe zeigt sich Ursula Höhn von der Karlsruher Tafel. Glücklich nimmt sie den Scheck, der symbolisch in Form einer großen Gelbfüßler- Bonbonniere überreicht wurde, im Namen der Karlsruher Tafel an und erzählt, dass das Geld gut gebraucht wird: „Wir haben insgesamt 3 Autos, die die Lebensmittel einsammeln. Da entstehen hohe Benzinkosten. Hinzu kommt, dass auch mal ein Kühlschrank oder ähnliches ersetzt werden muss. 3000€ sind da wirklich eine große Hilfe“. Seit mittlerweile 25 Jahren sammelt die Tafel einwandfreie überschüssige Lebensmittel und verteilt sie an bedürftige Personen. Die Karlsruher Tafel wurde 1996 ins Leben gerufen und gehört damit zu den ältesten Tafeln in Baden-Württemberg. Allein sie versorgt rund 1000 Bedürftige.

Weitere Informationen und der Link zum Online Shop unter: https://www.karlsruhe-tourismus.de/onlineshop
oder in der Tourist-Information Karlsruhe,
Bahnhofplatz 6 (gegenüber dem Hauptbahnhof),
Tel.: +49 (0) 721 3720-5383/-5384,
E-Mail: touristinfo@karlsruhe-tourismus.de 

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

KTG Karlsruhe Tourismus GmbH
Beiertheimer Allee 11a
76137 Karlsruhe
Telefon: +49 (721) 3720-5383
Telefax: +49 (721) 3720-5399
http://www.karlsruhe-tourismus.de

Ansprechpartner:
Marieke Groß
Volontariat Presse & Kommunikation
Telefon: +49 (721) 3720-2311
Fax: +49 (721) 372099-2311
E-Mail: marieke.gross@karlsruhe-tourismus.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.