Einsendung von Beiträgen für FESPA Awards 2019 ab sofort möglich

Ab sofort können Beiträge für die FESPA Awards 2019 eingesandt werden. Der zum 28. Mal stattfindende Wettbewerb bietet Druckdienstleistern und Werbetechnikern eine exzellente Gelegenheit, ihr fachliches Können unter Beweis zu stellen. Einsendeschluss ist der 25. Januar 2019.

Alle für eine Auszeichnung nominierten Einsendungen werden bei der FESPA Global Print Expo 2019 ausgestellt, die vom 14. bis 17. Mai in München ausgerichtet wird. Das bietet den nominierten Unternehmen eine ausgezeichnete Möglichkeit, ihre Leistungen einem breiten deutschen und internationalen Publikum zu präsentieren.

Mit den FESPA Awards werden außergewöhnliche Talente aus der weltweiten Spezialdruckbranche in 14 Kategorien ausgezeichnet:

  • Display- und Verpackungsdruck auf Papier und Karton
  • Display- und Verpackungsdruck auf Kunststoff – Point of Purchase
  • Poster
  • Serigrafien und Kunstdruck
  • Aufkleber und gedruckte Etiketten
  • Kreative Spezialeffekte – Papier, Karton und Kunststoff
  • Spezialeffekte auf T-Shirts, Kleidungsstücken und anderen Textilien
  • Bedruckte Textilien
  • Rollendruck für bedruckte Textilien
  • Glas-, Keramik-, Metall- und Holzprodukte
  • Direktdruck auf dreidimensionale Produkte
  • Nicht gedruckte Beschilderung
  • Funktionaler Druck – Armaturenbretter, Ziffernblätter, Namens-/Typenschilder

Jede Print-Kategorie hat die vier Unterkategorien „Digital Printing“ (Digitaldruck), „Screen Printing“ (Siebdruck), „Mixed Techniques“ (Mischtechniken) und „Non-Printed“ (Nicht gedruckt), für die Beiträge eingesandt werden können. Weitere Informationen über die Kategorien: www.fespaawards.com/categories

Zusätzlich können sich Nachwuchskräfte, Auszubildende und Studierende aus einem druckverwandten Fachbereich im Alter von 16 bis 25 Jahren um den „Young Star Award“ bewerben, indem sie Beiträge in einer beliebigen Print-Kategorie einreichen. Für den „Young Star Award“ gibt es in diesem Jahr erstmalig zwei Unterkategorien:

  • Auszubildender im Digital- oder Siebdruck – richtet sich an Auszubildende oder Praktikanten, die seit mehr als 12 Monaten beschäftigt sind; die Teilnahme ist vom Arbeitgeber zu genehmigen
  • Design-Studierender im Digital- oder Siebdruck – die Teilnahme ist von der Bildungseinrichtung zu genehmigen

Die Beiträge für die 14 Kategorien nehmen automatisch an zwei weiteren Award-Verleihungen teil:

  • Der Sieger des People’s Choice Award wird von der FESPA Online-Community unter allen Einsendungen ausgewählt. Die Stimmabgabe läuft vom 4. Februar bis zum 4. März 2019.
  • Der Gewinner des Best in Show Award wird von den FESPA Awards-Richtern ausgewählt.

Die Einsendung zum Frühbucherpreis (37,50 €) ist noch bis zum 2. November 2018 möglich. Danach kostet die Teilnahme 50 € je Einsendung und 15 € für Auszubildende und Studenten.

Die Gewinner werden beim Gala-Dinner bekanntgegeben, das am Mittwoch, den 15. Mai 2019 in München stattfindet. Tickets für das Gala-Dinner 2019 sind ebenfalls demnächst erhältlich.

Weitere Informationen zu den FESPA Awards 2018 und den Teilnahmebedingungen finden Sie unter: www.fespaawards.com
(bvdm)

Über die FESPA

Die FESPA ist eine 1962 gegründete Vereinigung von Handelsverbänden und organisiert Ausstellungen und Konferenzen für die Sieb- und Digitaldruckbranchen. Die beiden Ziele der FESPA sind die Förderung von Siebdruck und Digitalbildgebung sowie der Wissensaustausch über Sieb- und Digitaldruck unter ihren Mitgliedern auf der ganzen Welt zur Unterstützung der Expansion ihrer Geschäfte und zu ihrer Information über die neuesten Entwicklungen in ihren schnell wachsenden Branchen.

Über den Bundesverband Druck und Medien e.V.

Der Bundesverband Druck und Medien e.V. (bvdm) ist der Spitzenverband der deutschen Druckindustrie. Als Arbeitgeberverband, politischer Wirtschaftsverband und technischer Fachverband vertritt er die Positionen und Ziele der Druckindustrie gegenüber Politik, Verwaltung, Gewerkschaften und der Zulieferindustrie. Getragen wird der bvdm von acht regionalen Verbänden. International ist er über seine Mitgliedschaft bei Intergraf und FESPA organisiert. Zur Druckindustrie gehören aktuell rund 8.000 überwiegend kleine und mittelständische Betriebe mit etwa 133.500 Beschäftigten.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Bundesverband Druck und Medien e.V.
Friedrichstraße 194-199
10117 Berlin
Telefon: +49 (30) 2091390
Telefax: +49 (30) 209139113
http://www.bvdm-online.de

Ansprechpartner:
Bettina Knape
Pressesprecherin
Telefon: +49 (30) 209139171
Fax: +49 (30) 209139-113
E-Mail: bk@bvdm-online.de
Wolf Witte
Referent Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (30) 209139-172
Fax: +49 (30) 209139-113
E-Mail: ww@bvdm-online.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.