Jan Trinkl ist neuer Vertriebschef bei SEP

.
  • Langjähriger und erfolgreicher Sales-Manager Jan Trinkl wird Vice President Sales
  • Partnerschaften und Internationalisierung des Backup-Anbieters „Made in Germany“ sollen forciert werden
  • Stärke in den verschiedenen Märkten wird mit Respekt für die regional unterschiedlichen Kundenbedürfnisse ausgebaut

Die SEP AG, Hersteller von plattformunabhängigen Hybrid Backup- und Disaster Recovery-Lösungen, vergrößert sein Vertriebsteam um einen neuen Vertriebschef. Jan Trinkl (52) bringt seine langjährige Erfahrung in verschiedenen leitenden Funktionen in der IT-Branche ein und wird als Vice President Sales den weltweiten Vertrieb von SEP ausbauen. Nach erfolgreichem Hochschulstudium hatte er verschiedene Management-Aufgaben in Direkt- und Channelvertrieb bei namhaften Unternehmen der Branche inne, darunter CommVault, EMC, COMPAREX und zuletzt HPE. Bei der Neuausrichtung des SEP-Vertriebs kann er sich auf die bewährten Qualitäten von SEP stützen: Zusammenarbeit mit wichtigen Technologiepartnern, Ausrichtung an den heutigen Kundenbedürfnissen und Kooperationen mit Partnern in der ganzen Welt.

Dazu ist eine weitere Fokussierung im Endkundenvertrieb sowie im Partnervertrieb geplant. Die Betreuung der Märkte soll durch eine Stärkung eigener Ressourcen optimiert werden. Außerdem wird an die Erfolge der jüngsten Vergangenheit in den verschiedenen Märkten angeknüpft. SEP wird weiterhin die engen Partnerschaften mit bekannten Partnern wie SAP, Fujitsu, Red Hat und SUSE forcieren. Die Vertriebspartner und Kunden quittieren dies mit kontinuierlich wachsendem Interesse, was eine Bestätigung für diese Strategie ist.

Georg Moosreiner, Vorstand der SEP AG, freut sich über die Stärkung des Vertriebs: „Mit Jan Trinkl haben wir einen ausgewiesenen und erfahrenen Sales-Manager als Leiter unseres internationalen Vertriebs gewonnen. Ich bin überzeugt, dass wir mit seiner Hilfe unsere Position im Bereich der Backup- und Disaster Recovery-Lösungen ‚Made in Germany‘ stark ausbauen werden.“ Jan Trinkl ergänzt: „Ich freue mich, bei einem der agilsten Hersteller von Backup- und Disaster Recovery-Lösungen, die Verantwortung für den Vertrieb zu übernehmen. Mit dem erfahrenen Team werden wir in Kürze damit beginnen, neue Partnerschaften einzugehen, die uns sowohl in Lösungsbereichen als auch in weltweiten Märkten neue Chancen eröffnen.“

SEP konnte das Interesse und die Nachfrage in den vergangenen Jahren nicht nur regional, sondern auch international deutlich steigern. Dies liegt an der Ausrichtung sowohl von Vertrieb, als auch Support, welche die unterschiedlichen Märkte ebenso wie die regional unterschiedlichen Kundenbedürfnisse hinsichtlich einer Betreuung respektiert. Darin wird deutlich, wie sehr „Made in Germany“ im europäischen und auch im asiatischen Ausland großartige Werte reflektiert, ebenso wie der deutschsprachige Support in der DACH-Region auf deutlichen Zuspruch trifft.

Über die SEP AG

Die SEP AG ist Hersteller von Backup- und Disaster Recovery-Lösungen zum Schutz von plattformübergreifenden, heterogenen IT-Umgebungen. Die Datensicherungslösung „SEP sesam“ ist „Made in Germany“ und sichert ein breites Spektrum an virtuellen Umgebungen, Betriebssystemen, Anwendungen und Datenbanken. Die universelle Unterstützung komplexer Systemumgebungen hebt die SEP-Lösung stark von denen der Mitbewerber ab. Dadurch ist eine Konsolidierung mehrerer Backup-Systeme zu einer zentral verwalteten Hybrid Backup-Lösung möglich. Mit den SEP-Lösungen werden unternehmenskritische Daten jederzeit verfügbar gehalten, was Zeit spart und damit den Kapitalbedarf und die Betriebskosten reduziert.

Die SEP AG entwickelt und vertreibt seit 1992 unternehmensweite Datensicherungslösungen und hat ihren Hauptsitz in Holzkirchen bei München. Eine Niederlassung mit Support- und Vertriebsteam befindet sich zudem in den USA. Die SEP AG hat ein starkes Partner-Netzwerk und setzt beim Vertrieb zu 100 Prozent auf Wiederverkäufer. Zu den Kunden in mehr als 50 Ländern zählen Aldi Nord, SPIEGEL-Verlag, Stadtwerke Potsdam, TWL, und die TU Wien.

Weitere Informationen unter www.sepsoftware.com

Social Media
Twitter: http://www.twitter.com/SEPHybridBackup
LinkedIn: https://www.linkedin.com/company/sep_4
Facebook: www.facebook.com/SEPHybridBackup
YouTube: www.youtube.com/user/SEPsesam/

Kundenreferenzen
http://www.sep.de/de/referenzen/

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SEP AG
Konrad-Zuse-Straße 5
83607 Holzkirchen
Telefon: +49 (8024) 46331-0
Telefax: +49 (8024) 46331-666
http://www.sep.de

Ansprechpartner:
David Schimm
Veritas Public Relations
Telefon: +49 (8024) 467-3132
E-Mail: presse@sep.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.