Traditionelles Weihnachtssingen in Friedensau

Wie in jedem Jahr laden die Friedensauer Musikerinnen und Musiker, Sängerinnen und Sänger an einem der letzten Adventswochenenden vor Weihnachten zum traditionellen Weihnachtssingen ein. Es findet am Sonntag, 16. Dezember 2017, 16.00 Uhr, auf dem Dorfplatz vor der Kulturscheune, An der Ihle 10, 39291 Friedensau, statt. Es werden fröhliche und festliche Advents- und Weihnachtslieder angestimmt. Wir laden herzlich dazu ein. Freuen Sie sich auf neue und altbekannte Lieder. Im Anschluss daran klingt bei Punsch, Gebäck und weihnachtlichem Flair das zwanglose Beisammensein aus.

Friedensau ist ein 1899 gegründeter Ort, auf dessen Gelände einer Wassermühle eine Missionsschule mit Landwirtschaft und Industrie sowie ein Sanatorium und ein Seniorenheim erbaut wurde. Von 1922 bis 2001 war Friedensau eine selbstständige politische Gemeinde mit eigenen Gemeindevertretern und eigenem Bürgermeister. Heute ist es mit seinen über 500 Einwohnern Teil der Verwaltungsgemeinschaft Möckern. Friedensau beherbergt eine Hochschule, an der staatlich anerkannte Bachelor- und Masterstudiengänge im Fachbereich Christliches Sozialwesen und Theologie – zum Teil berufsbegleitend – absolviert werden können. Informationen: www.thh-friedensau.de.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Theologische Hochschule Friedensau
An der Ihle 19
39291 Friedensau
Telefon: +49 (3921) 9160
Telefax: +49 (3921) 916120
https://www.thh-friedensau.de

Ansprechpartner:
Andrea Cramer
Telefon: +49 (3921) 916127
Fax: +49 (3921) 916-120
E-Mail: andrea.cramer@thh-friedensau.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.