Christophsheim „Am Hohenstaufenblick“ und „Am Park“ im Zeitplan

Der Neubau des Christophsheims für 96 Bewohner in der neubenannten Straße „Am Hohenstaufenblick“ sowie die Umbaumaßnahmen auf dem Campus liegen im Zeitplan. Im Juli 2019 soll der Einzug in dem zweiflügligen Neubau mit acht Wohngruppen für jeweils 12 Bewohner möglich sein. Zur Durchführung der 15 Millionen Euro teuren Baumaßnahme wurde die Firma Baresel beauftragt. Für eine bessere Unterscheidung soll in Zukunft von „Christophsheim – Am Hohenstaufenblick“ sowie „Christophsheim – Am Park“ gesprochen werden.

„Wir entwickeln unseren hochwertigen Standard für Neubauten ständig weiter, die Ausstattung der Christophsheim-Gebäude wird sich an neu erstellten psychiatrischen Station PSY 4 im Haus 22 orientieren“, betonte Oliver Stockinger, Geschäftsführer des Christophsbads. Es gibt ausschließlich modern und gemütlich ausgestattete Einbettzimmer mit entweder eigenem Bad oder Vorflur-Lösungen, d.h. zwei Bewohner teilen sich ein Bad. Zu jedem der acht Wohngruppen wird auch ein rollstuhlgerechtes Zimmer gehören. Die Essensausgabe wird nicht mit Tabletts, sondern im Schöpf-System erfolgen und zum Teil in Buffetform. „Damit haben wir das neue Pflege- und Betreuungskonzept ACHTUNG für mehr Selbstständigkeit der Bewohner aufgegriffen“, erklärte Dagmar Jungblut-Rassl, Leiterin des Christophsheims. Alle 12er-Gruppen können nach Bedarf offen oder beschützend geführt werden.

Das integrierte inklusive Café bietet Mitarbeitern sowie externen Besuchern eine neue Möglichkeit zum Mittagessen, Plauschen und Pause machen. Mit Beamer und Leinwand ausgestattet, können im Café auch Kinoabende und Public-Viewing-Events umgesetzt werden. Die bestehenden Gebäude werden mit entsprechendem Standard umgebaut.

Das Christophsheim setzt ein personenzentriertes, im Christophsheim weiterentwickeltes Pflege- und Betreuungskonzept ein, dessen Doppelbedeutung sich in seinem Namen ACHTUNG widerspiegelt. Ausgehend von den Leitsätzen des Christophsbads und des Christophsheims1 bezieht ACHTUNG alle Beteiligten am Pflege- und Betreuungsprozess – als lernende Gemeinschaft – ein. Die Grundhaltung, die Strukturen und die Methoden des Konzeptes orientieren sich an der personenzentrierten Haltung Carl Rogers und der sozialen Einzelfallhilfe (Social Case-Work).

1 Die Leitsätze des Christophsbads:

Die Leitsätze beinhalten unsere Werte und bilden die Basis für unser Handeln. Sie werden stets geprüft und weiterentwickelt. Sie sind nach folgenden Themen gegliedert:

  1. Unternehmensauftrag
  2. Menschenbild und Selbstverständnis
  3. Mitarbeiterorientierung
  4. Führungsleitlinie
  5. Qualitätsphilosophie

Das Leitbild des Christophsheims:

Das Leitbild des Christophsheims zeigt unser Selbstverständnis und präzisiert unser Unternehmensleitbild in Bezug auf die besonderen Aufgaben des Christophsheims:

  1. Aufgaben und Zielsetzung
  2. Ethik- und Verhaltensgrundsätze
  3. Entwicklung und Transparenz
  4. Information und Kommunikation
  5. Nachhaltigkeit und Selbstkontrolle
Über die Christophsbad GmbH & Co. Fachkrankenhaus KG

Die Christophsheim GmbH Betreuung und Pflege ist eine Einrichtung für chronisch psychisch sowie neurologisch kranke Erwachsene mit 214 Betten. Durch die Aufteilung in verschiedene Wohn- und Pflegebereiche ist eine dem Alter, dem Krankheitsbild sowie der jeweiligen Zielvorstellung entsprechenden Betreuung und Pflege möglich. Unter dem Leitsatz "Miteinander leben – voneinander lernen" sollen sich die Bewohner angenommen, geachtet und sicher fühlen.
Das Christophsheim ist an das Klinikum Christophsbad angegliedert. Das Klinikum in Göppingen ist ein modernes Akutplankrankenhaus für Neurologie einschließlich regionaler Stroke Unit, Frührehabilitation und Schlaflabor, für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und für Kinder- und Jugendpsychiatrie mit einer über 165-jährigen Tradition. Es besteht, zusammen mit der geriatrischen Rehabilitationsklinik in Göppingen und der orthopädischen Rehaklinik Bad Boll, aus 8 Kliniken mit ambulanten, teil- und vollstationären Bereichen. Die vier Standorte des Unternehmens Christophsbad befinden sich in Göppingen, Geislingen und Bad Boll, sowie mit der Privat-Patienten-Klinik, dem Zentrum für psychische Gesundheit MentaCare, in Stuttgart. Die spezialisierte Klinikgruppe und das Christophsheim bilden mit über 960 Betten/Plätzen, das Dach für rund 1500 Mitarbeiter. Das Unternehmen ist nach KTQ (Kooperation für Transparenz und Qualität im Gesundheitswesen) zertifiziert.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Christophsbad GmbH & Co. Fachkrankenhaus KG
Faurndauer Str. 6 – 28
73035 Göppingen
Telefon: +49 (7161) 601-0
Telefax: +49 (7161) 601-511
https://www.christophsbad.de

Ansprechpartner:
Dr. Ute Kühlmann
Kommunikationsreferentin
Telefon: +49 (7161) 601-8482
Fax: +49 (7161) 601-9313
E-Mail: ute.kuehlmann@christophsbad.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.