Porsche kündigt für Taycan neuen Maßstab für Reichweite in 24 Stunden an: „Deutlich über den bekannten Werten“

Oliver Blume, der Vorstandsvorsitzende von Porsche, nennt neue Fakten zum Elektroauto des Herstellers, das im kommenden Jahr auf den Markt kommen soll. „Für den Taycan werden wir einen Wert angeben, wie viele Kilometer man damit in 24 Stunden fahren kann – Ladezeiten eingerechnet“, kündigt Blume im Interview mit der neuen Ausgabe von AUTO MOTOR UND SPORT an. Der Porsche-Chef fügt an: „Und so viel kann ich Ihnen schon sagen: Obwohl wir in unseren Test durchgängig 200 km/h gefahren sind, liegen wir deutlich über den Werten, die heute im Markt bekannt sind.“

Blume nennt in dem Interview auch Lösungen für die Lade-Infrastruktur: „Wir werden unseren Kunden daher ein Rundum-sorglos-Paket anbieten.“ Zunächst besteht es aus einer Wallbox, die von einem Installateur montiert wird: „Der Kunde muss sich um nichts kümmern“, so Blume. Für die Zukunft arbeitet Porsche außerdem an einem Angebot für induktives Laden über eine flache Platte, die auf dem Garagenboden installiert wird.

Auch für Taycan-Kunden ohne Eigenheim arbeitet der Hersteller an Lösungen: „Porsche unterstützt auch Destination-Charging an Hotels, Restaurants und Shoppingcentern.“ Blume weiter: „Außerdem wird sich die Lade-Infrastruktur ähnlich verbreiten wie in den 50er-Jahren die Tankstellen – nur deutlich schneller.“

Die Elektromobilität sei für Porsche die lokal CO2-freie Antriebsvariante der Zukunft: „Schon heute ist die Batterietechnologie anderen Antriebsarten in Sachen Energieeffizienz weit überlegen. Aktuell ist ein E-Auto in etwa dreimal effizienter als ein Wasserstoffauto und sechsmal effizienter als ein Fahrzeug, das mit synthetischen Kraftstoffen angetrieben wird.“ Mit der fortschreitenden Entwicklung von Batterien werde deren Vorteil noch größer ausfallen.

Weitere Hintergründe und eine Übersicht gibt es in der neuen Ausgabe von AUTO MOTOR UND SPORT.

www.auto-motor-und-sport.de

Über Motor Presse Stuttgart

Die Motor Presse Stuttgart (www.motorpresse.de) ist einer der führenden Special-Interest-Publisher im internationalen Mediengeschäft und mit eigenen Beteiligungsgesellschaften sowie Lizenzausgaben in 20 Ländern rund um die Welt verlegerisch aktiv. Die Gruppe publiziert rund 100 Zeitschriften, darunter AUTO MOTOR UND SPORT, MOTORRAD, MEN’S HEALTH, MOUNTAINBIKE und viele, auch digitale, Special Interest Medien in den Themenfeldern Auto, Motorrad, Luft- und Raumfahrt, Lifestyle, Sport und Freizeit. Mehrheitsgesellschafter ist mit 59,9 Prozent das Medienhaus Gruner + Jahr. 40,1 Prozent der Anteile halten die Gründer: Familie Pietsch 25,1 Prozent, Hermann Dietrich-Troeltsch 15,0 Prozent.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Motor Presse Stuttgart
Leuschnerstr. 1
70174 Stuttgart
Telefon: +49 (228) 696545
Telefax: +49 (711) 182-1779
http://www.motorpresse.de

Ansprechpartner:
Dirk Johae
Leiter Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 (711) 182-1657
E-Mail: djohae@motorpresse.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.