Mit Gebäudeautomation die Qualität im Lebenszyklus einer Liegenschaft sichern

Die neutrale Begleitung bei Konzeption, Realisierung und Betrieb der Gebäudeautomation ist die beste Garantie für die langfristige Sicherung von Investitionen. Auf der Weltleitmesse ISH in Frankfurt stellt TÜV SÜD vom 11. bis 15. März 2019 ein Leistungspaket für die Gebäudeautomation vor, das alle Lebensphasen eines Gebäudes umfasst. (Gemeinschaftsstand der BACnet Interest Group Europe, Halle 10.3, Stand A61).

Um Gebäude auf lange Sicht wirtschaftlich betreiben zu können, werden Gebäudeautomationssysteme immer intelligenter, vernetzter und flexibler. Bei der Integration der Systeme spielen Aspekte wie Verfügbarkeit, Funktionalität und Bedienbarkeit, individuelle Betriebsanforderungen sowie Erweiterbarkeit der technischen Gebäudeausrüstung eine wesentliche Rolle. Zudem müssen zahlreiche Gesetze, Richtlinien und Normen berücksichtigt werden. „Durch eine neutrale und
herstellerunabhängige Beratung lassen sich kostspielige Überraschungen vermeiden und Investitionen in die Gebäudeautomation nachhaltig sichern“, sagt Patrick Lützel, Experte für Gebäudeautomation der TÜV SÜD Industrie Service GmbH. Mit ihrem interdisziplinären Know-how begleiten die TÜV SÜD-Experten die Konzeption, Auswahl, Realisierung und den Betrieb der Systeme. „Wir prüfen die Planungsinhalte nach dem Stand der Technik und den gültigen Normen und Richtlinien und prüfen bereits in der Bauphase die Umsetzung der Gebäudeautomation und ihre Funktionen“, so Lützel. Die Leistungen umfassen bei Bedarf auch die integrale Gebäudesicherheit und die IT-Sicherheit der Systeme.

Objektbrief TGA von TÜV SÜD für ein nachhaltiges Berichtswesen

Mit der TÜV SÜD-Plattform Objektbrief TGA bietet der Dienstleister zudem ein Instrument für ein einheitliches und nachhaltiges Berichtswesen in der Instandhaltung der technischen Gebäudeausrüstung. Das integrierte technische Monitoring nach Empfehlung der AMEV stellt Schlüsselkennzahlen grafisch dar, um die Übersicht über den aktuellen Anlagenzustand zu erleichtern und weitere Optimierungen der Effizienz zu nutzen.

Die neutrale Begleitung bei Konzeption, Realisierung und Betrieb der Gebäudeautomation ist die beste Garantie für die langfristige Sicherung von Investitionen. Auf der Weltleitmesse ISH in Frankfurt stellt TÜV SÜD vom 11. bis 15. März 2019 ein Leistungspaket für die Gebäudeautomation vor, das alle Lebensphasen eines Gebäudes umfasst. (Gemeinschaftsstand der BACnet Interest Group Europe, Halle 10.3, Stand A61).

Um Gebäude auf lange Sicht wirtschaftlich betreiben zu können, werden Gebäudeautomationssysteme immer intelligenter, vernetzter und flexibler. Bei der Integration der Systeme spielen Aspekte wie Verfügbarkeit, Funktionalität und Bedienbarkeit, individuelle Betriebsanforderungen sowie Erweiterbarkeit der technischen Gebäudeausrüstung eine wesentliche Rolle. Zudem müssen zahlreiche Gesetze, Richtlinien und Normen berücksichtigt werden. „Durch eine neutrale und
herstellerunabhängige Beratung lassen sich kostspielige Überraschungen vermeiden und Investitionen in die Gebäudeautomation nachhaltig sichern“, sagt Patrick Lützel, Experte für Gebäudeautomation der TÜV SÜD Industrie Service GmbH. Mit ihrem interdisziplinären Know-how begleiten die TÜV SÜD-Experten die Konzeption, Auswahl, Realisierung und den Betrieb der Systeme. „Wir prüfen die Planungsinhalte nach dem Stand der Technik und den gültigen Normen und Richtlinien und prüfen bereits in der Bauphase die Umsetzung der Gebäudeautomation und ihre Funktionen“, so Lützel. Die Leistungen umfassen bei Bedarf auch die integrale Gebäudesicherheit und die IT-Sicherheit der Systeme.

Objektbrief TGA von TÜV SÜD für ein nachhaltiges Berichtswesen

Mit der TÜV SÜD-Plattform Objektbrief TGA bietet der Dienstleister zudem ein Instrument für ein einheitliches und nachhaltiges Berichtswesen in der Instandhaltung der technischen Gebäudeausrüstung. Das integrierte technische Monitoring nach Empfehlung der AMEV stellt Schlüsselkennzahlen grafisch dar, um die Übersicht über den aktuellen Anlagenzustand zu erleichtern und weitere Optimierungen der Effizienz zu nutzen.

Über die TÜV SÜD AG

Im Jahr 1866 als Dampfkesselrevisionsverein gegründet, ist TÜV SÜD heute ein weltweit tätiges Unternehmen. Rund 24.000 Mitarbeiter sorgen an 800 Standorten in über 50 Ländern für die Optimierung von Technik, Systemen und Know-how. Sie leisten einen wesentlichen Beitrag dazu, technische Innovationen wie Industrie 4.0, autonomes Fahren oder Erneuerbare Energien sicher und zuverlässig zu machen. www.tuev-sued.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

TÜV SÜD AG
Westendstraße 199
80686 München
Telefon: +49 (89) 5791-0
Telefax: +49 (89) 5791-1551
http://www.tuev-sued.de

Ansprechpartner:
Dr. Thomas Oberst
Unternehmenskommunikation INDUSTRIE
Telefon: +49 (89) 5791-2372
Fax: +49 (89) 5791-2269
E-Mail: thomas.oberst@tuev-sued.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.