Auswahlteam von AsstrA für Sammelguttransporte

Soll man fünf Kisten Bier aus Deutschland, 150 Kilogramm Seife aus Frankreich und ein paar Rollen Wolle aus Schweden transportieren? Einzeln wäre jeder dieser Transporte für den Kunden ein „goldener“ Transport, aber dank des Sammelguttransports ist es günstig, auch ein kleines Volumen zu transportieren.

Über die Besonderheiten der Logistik von Europa in die GUS-Staaten berichten die Experten von der Abteilung der AsstrA-Associated Traffic AG für Sammelguttransporte:

Georgy Baranov, Teamleader der Abteilung für Sammelguttransporte in Belarus, schlägt vor, mit einer klaren Definition der Sammelgüter zu beginnen. Dabei handelt es sich um Waren mit einem Volumen von weniger als 83 m3 und einem maximalen Gewicht von 15 Tonnen. Dabei ist es zu verstehen, dass das Maximum aus der Sicht der Zweckmäßigkeit Folgendes bedeutet: Die Prioritäten auf 16 Tonnen sind nahe an den Prioritäten auf FTL, und im Falle einer Vollladung gewinnt der Kunde in Bezug auf Transportfristen. Es gibt auch ein wirtschaftlich sinnvolles Mindestvolumen – 50 kg.

Kommen wir nun zur Definition der Begriffe. Oftmals hört man die Worte „Gruppengut“ oder „groupage“, „LTL“ (less than truckload) als wenigere LKW-Ladung“ und „Expresstransport“. Groupage und LTL sind synonyme Begriffe, die traditionell in Logistikunternehmen verwendet werden. Der Expresstransport ist die Zustellung von Waren mit einzelnen Kleinlastern. Auf der Strecke Europe – GUS-Länder transportiert das AsstrA-Team jede Art von Gütern mit Ausnahme der Gefahrenklassen 1 und 7. Als Hauptfahrzeuge kommen die Kleinlaster mit einem maximalen Gewicht von 9 Tonnen zum Einsatz. In diesem Fall handelt es sich nicht um ein Sammelgut, da dem Kunden der gesamte Platz im Fahrzeug zur Verfügung steht.

Im Falle eines klassischen Sammelguttransports kommen die Waren aus verschiedenen Teilen Europas zu Partnerlagern in Litauen, Polen, Italien oder Deutschland. Danach folgt die Konsolidierung von Gütern: Die Spezialisten von AsstrA sammeln die Waren mit gleichen Temperaturanforderungen, gleichem Bestimmungsort oder gleicher Entladestelle, die auf einer Fahrtstrecke liegt.

Aus dieser Definition ergibt sich, dass der Sammelguttransport eine ideale Option für Kunden ist, die eine kleine und nicht dringende Ladung haben. Im Falle einer Expresszustellung kann der Kunde zwischen Boden-Expresszustellung oder Luftexpresszustellung wählen. Es ist zu verstehen, dass der „Express“-Service das Niveau von Prioritäten nach oben verändert.

Jeder Kunde, der die Dienstleistungen von AsstrA im Bereich der Sammelguttransporte in Anspruch nimmt, erhält dank der Präsenz von Abteilungen in verschiedenen Ländern und der breiten Geographie der Spediteure Angebote auch für die kompliziertesten Strecken und Richtungen. Die Experten von AsstrA stellen jedem Partner mehrere Alternativen zur Verfügung, die sich in Bezug auf Fristen, Preise und Konditionen unterscheiden, so dass die Möglichkeit besteht, genau das auszuwählen, was ihm passt. Darüber hinaus lassen sich die Sammelguttransporte mit multimodalen Gütertransporten kombinieren. Zum Beispiel in der ersten Phase ist der Luftgütertransport oder Seegütertransport aus den USA nach Litauen, in der zweiten Phase folgt der Sammelguttransport zum Endkunden oder Zwischenlager.

Das Gespräch wird mit Olga Shimanovich, Spezialistin der Abteilung für Sammelguttransporte fortgesetzt.

Die Kunden, die sich zum ersten Mal für die Dienstleistungen im Zusammenhang mit den Sammelguttransporten entscheiden, haben häufig Bedenken hinsichtlich der Sicherheit der Ladung und der Frage, ob es beim Be-, Entladen oder Umladen nicht zu Verwechslungen im Lager kommt. Heute ist das Schema der Be- und Entladearbeiten in den Partnerlagern von AsstrA automatisiert, was die Möglichkeit von Fehlern fast vollständig ausschließt. Die Ladung kommt im Lager an, wo sie unterschrieben und mit einem speziellen Barcode versehen werden, der die notwendigen Informationen über die Ware und den Absender enthält. Die Ladung wird im Lager fotografiert und das Foto an den Kunden geschickt. Die Kollegen in den Partnerlagern halten sich strikt an die Anweisungen des Kunden, formen und prüfen das Dokumentenpaket für jede Ladung, falls erforderlich, machen EX und T-1.

Wenn die nächste Plane für das Sammelgut im Lager ankommt, werden die markierten Waren in der Reihenfolge der Entladung verladen: Die „weitesten“ Waren sind die ersten, die ihren Ladeplatz im Inneren des LKWs einnehmen. Nach der Auslieferung an den Endempfänger auf Wunsch des Kunden wird die entladene Ware erneut fotografiert. Das AsstrA-Team garantiert maximale Ladungssicherheit und sorgt dafür, dass die Kunden des Unternehmens ihre Ruhe und Gelassenheit bewahren können.

Über die AsstrA Deutschland GmbH

AsstrA ist Ihr professioneller Begleiter in der Welt der Logistik. Wir bieten Ihnen umfassende Transport- und Logistiklösungen für Kunden aus vielen Branchen an, wobei wir uns auf die Bedürfnisse und Prioritäten der einzelnen Kunden konzentrieren:
– Warentransport
– Import und Export
– Zolldienstleistungen
– Lagerung
– Transportversicherungen
– Projektpolitik
– Handelsdienstleistungen

Unser hochqualifiziertes Personal entwickelt optimale Logistiklösungen anhand kundenspezifischer Anforderungen. Mit einem großen Netz von Niederlassungen und der Zusammenarbeit mit Profis sind wir immer mit Ihnen und Ihren Partnern vor Ort.

AsstrA hat Niederlassungen in Europa, Asien und den GUS-Ländern: in Italien, Spanien, Österreich, Belgien, Deutschland, Tschechien, Rumänien, Polen, Weißrussland, Litauen, Russland, der Ukraine, Kasachstan, Aserbaidschan, der Türkei, China. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Zürich (Schweiz). Dank dem umfangreichen Netzwerk unserer Vertretungen, kann unsere Firma über Ihr nächstes Büro in einem der oben genannten Länder kontaktiert werden.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

AsstrA Deutschland GmbH
Halberstädter Str. 42
39112 Magdeburg
Telefon: +49 (391) 7265-90
Telefax: +49 (391) 7265-910
http://www.asstra.de/

Ansprechpartner:
Heike Sommermeier
Sales Specialist
E-Mail: Heike.Sommermeier@asstra.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.