Materna mit neuer Self Bag Drop-Installation am Flughafen Montréal-Trudeau

Der kanadische Airport Montréal-Trudeau (YUL) setzt jetzt auch, ebenso wie der Flughafen Toronto, auf die automatisierte Gepäckabfertigung von Materna intelligent passenger solutions (ips), und trägt damit dem starken Passagierwachstum Rechnung. Insgesamt 16 Self Bag Drop-Automaten sind seit November 2018 am YUL in Betrieb. Materna ips hat die Lösung installiert und übernimmt darüber hinaus die Wartung für die nächsten drei Jahre. Für den deutschen IT-Dienstleister ist das Self Bag Drop-Projekt in Montréal ein weiterer großer Schritt seiner Aktivitäten in Nordamerika, insbesondere in Kanada.

Der neue Check-in-Bereich im Terminalgebäude des Airport Montréal-Trudeau bietet mit 16 neuen Self Bag Drop-Automaten ein verbessertes Passagiererlebnis. Die Passagiere können jetzt ihren Kofferanhänger an einem Check-in-Automaten ausdrucken und direkt zur Gepäckaufgabe gehen. Die als Self Bag Drop-Insel positionierte neue Anlage passt sich optimal an die Flughafenumgebung an und begeistert durch seine optisch ansprechende Anmutung. Innerhalb von nur zehn Wochen hat Materna ips das Self Bag Drop-Projekt umgesetzt. Die innovative Air.Go-Lösung von Materna ermöglicht dem Flughafen Montréal eine effektivere Passagierabfertigung und ist ein wichtiger Schritt im Umgang mit den Herausforderungen infolge der schnell wachsenden Passagierzahlen.

Air.Go – die führende Lösung für die Gepäckautomatisierung

Maternas Modell Air.Go erlaubt es den Fluggesellschaften, den Prozess der Gepäckaufgabe für bereits eingecheckte Passagiere zu automatisieren. Verschiedene Auswahlmöglichkeiten sind Teil des komfortablen Check-in-Erlebnisses. Die Fluggäste können ihre Reisedokumente zuhause ausdrucken oder herunterladen oder ihr mobiles Gerät verwenden und bei ihrer Ankunft am Flughafen direkt zur Gepäckaufgabe gehen, anstatt in der Warteschlange zu stehen. Mit dem Air.Go ist die Interaktion mit dem Gepäckaufgabeprozess schnell und nutzerfreundlich.

Materna ips baut seine Aktivitäten in Nordamerika weiter aus

Für Materna ips ist das Self Bag Drop-Projekt in Montréal ein weiterer großer Schritt seiner Aktivitäten in Nordamerika, insbesondere in Kanada. Materna ist auf dem nordamerikanischen Markt bereits mit Niederlassungen in Orlando, Florida, und in Toronto, Kanada, vertreten. Am Toronto Pearson International Airport hatte der Marktführer für Self Bag Drop-Gepäckaufgabelösungen bereits mehr als 60 Self Bag Drop-Einheiten installiert, um das Rekordwachstum zu bewältigen.

Über Materna Information & Communications SE

Als führender IT-Dienstleister beschäftigt Materna weltweit mehr 2.000 Mitarbeiter und erzielte 2017 einen Umsatz von 254 Millionen Euro. Materna deckt das gesamte Leistungsspektrum eines Full-Service-Dienstleisters im Premium-Segment ab: von der Beratung über Implementierung bis zum Betrieb. Kunden sind IT-Organisationen sowie Fachabteilungen in Unternehmen und der öffentlichen Verwaltung. Materna ist in fünf Business Lines organisiert: IT Factory, Digital Enterprise, Government, Mobility sowie das SAP-Beratungsunternehmen cbs aus Heidelberg.

Unter der Marke Materna ips (Integrated Passenger Services) bietet Materna als einer der weltweit renommiertesten Zulieferer für Flughäfen und Airlines Lösungen für die automatisierte Abfertigung von Passagieren an Flughäfen an. Neben dem europäischen Markt fokussiert Materna mit dem Portfolio für Integrated Passenger Services insbesondere auch auf den nordamerikanischen Markt und ist dort mit einer eigenen Tochtergesellschaft aktiv. Ein weiterer Fokus ist der asiatische Markt.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Materna Information & Communications SE
Voßkuhle 37
44141 Dortmund
Telefon: +49 (231) 559900
Telefax: +49 (231) 5599-100
http://www.materna.de

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.