Extrem hart und äußerst strapazierfähig

Wo Lackoberflächen hochwertig erscheinen sollen und gleichzeitig äußerst strapazierfähig sein müssen, führte lange Zeit kein Weg an Produkten auf Alkydharzbasis vorbei. „Mit dem Capalac Aqua 2K PU-Lack gibt es jetzt eine wasserlösliche Alternative, die mit Blick auf eine nachhaltige, ökologische Bauweise immer stärker nachgefragt wird“, berichtet Malermeister Yannick Heil, technischer Produktbetreuer bei Caparol. Der seidenmatte 2-Komponenten-Acryl-Polyurethanlack ist nicht nur äußerst widerstandsfähig gegenüber mechanischen Beanspruchungen, er reagiert auch unempfindlich auf Schweiß und viele andere chemische Verbindungen. Verschmutzte Stellen lassen sich gut reinigen. Farbwirkung und Oberflächenschutz bleiben selbst dort lange Zeit erhalten, wo viele Hände täglich zugreifen. Damit empfiehlt sich sein Einsatz beim Anstrich von Geländern, Brüstungen und Handläufen in stark frequentierten Bereichen und Gebäuden wie Kindergärten, Schulen und Kindertagesstätten, Verwaltungen, Krankenhäusern oder auch in der Gastronomie sowie in Lager und Produktionsstätten.

„Seine harte, kratz- und stoßfeste Oberfläche verdankt der wetterfeste Lack einer geruchsarmen 2-Komponenten-Rezeptur, die sich ohne besonderen Aufwand verarbeiten lässt“, erklärt Heil. Der Härter wird unmittelbar vor dem Anstrich im vorgeschriebenen Mischverhältnis eingerührt. Capalac Aqua 2k PU-Lack kann gestrichen, gerollt oder effizient und nebelarm gespritzt werden. Die Verarbeitungszeit beträgt nach Zugabe des Härters rund zwei Stunden. ärNach zehn bis zwölf Stunden ist der Lack überstreichfähig und nach rund 48 Stunden vollkommen durchgetrocknet. Für den Anstrich geeignet sind alle grundierten Baustoffoberflächen wie maßhaltige Holzbauteile, Holzwerkstoffe, Stahl, verzinkter Stahl, Zinkblech, Aluminium, Kupfer, Hart-PVC sowie tragfähige Altbeschichtungen sowohl im Freien als auch in Gebäuden. Verwendete Werkzeuge lassen sich nach der Arbeit problemlos mit Wasser reinigen.

Der Capalac Aqua 2k PU-Lack wird von Caparol in Gebinden mit 750 ml sowie mit 2,5 l angeboten, inklusive Härter. Der Basisfarbton ist weiß, der Lack ist in vielen Farbtönen, beispielsweise der 3D-Kollektion, RAL und anderer Kollektionen, herstellbar. Grundiersysteme sind über die ColorExpress-Abtöntechnik erhältlich.

Weitere Informationen: www.caparol.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Caparol Farben Lacke Bautenschutz GmbH
Roßdörfer Str. 50
64372 Ober-Ramstadt
Telefon: +49 (6154) 71-0
Telefax: +49 (6154) 71-1391
https://www.caparol.de/

Ansprechpartner:
Ute Schader
Deutsche Amphibolin-Werke von Robert Murjahn Stiftung & Co KG
Telefon: +49 (6154) 71-235
Fax: +49 (6154) 71-643
E-Mail: ute.schader@caparol.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.