TÜV SÜD Akademie setzt bei Schulungen auf Virtual Reality

Als erster Anbieter setzt die TÜV SÜD Akademie flächendeckend auf Virtual Reality (VR) und ist damit führend in Deutschland. Bundesweit wurden alle zwanzig Standorte dazu mit VR-Brillen und -Sets ausgestattet. Ein speziell entwickeltes VR-Szenario wird seit Jahresbeginn für Elektrofachkräfte angeboten. Weitere Trainings im Bereich Elektroautos sind in Vorbereitung.

„Lerninhalte auch digital zu vermitteln wird immer wichtiger. Mithilfe virtueller Angebote können Teilnehmer auch seltene Szenarien und gefährliche Vorgänge detailliert trainieren ohne selbst in Gefahr zu geraten“, sagt Oswin Breidenbach, Projektleiter bei der TÜV SÜD Akademie. „Wir erhalten sehr positive Rückmeldungen zu unserem VR-Training. Die Seminarteilnehmer sind von den Möglichkeiten fasziniert: Auch wenn sie selbst gerade nicht aktiv sind, können sie alles am Monitor mitverfolgen und lernen dadurch effizienter.“ Seit Jahresbeginn bietet die TÜV SÜD Akademie erstmals ein VR-Training für Elektrofachkräfte an, das die Teilnehmer auf die Schaltbefähigung für elektrische Anlagen über 1 kV bis 30 kV vorbereitet. Ein großer Vorteil dabei: Durch die VR-Technik sind die Schulungsteilnehmer keinerlei Lebensgefahr ausgesetzt, denn Bedienfehler an Hochvoltanlagen können tödliche Folgen haben. Auch die oft aufwändige Suche nach geeigneten Schaltschränken in der Nähe des Schulungsorts entfällt.

Neues Training: Elektroautos von der Spannung nehmen

VR-Szenarien für weitere Schulungen sind bereits in der Entwicklung. So startet nach erfolgreich abgeschlossener Pilotphase zur Jahresmitte ein Training im Bereich Elektro- und Hybridautos. Es richtet sich an Mechaniker, aber auch an Rettungskräfte und Feuerwehren. „Weil ein E-Fahrzeug nach einem Unfall unter starker Stromspannung stehen kann, sind Rettungskräfte plötzlich mit Hochspannung am Auto konfrontiert, wo vorher nur 24 Volt waren“, so Breidenbach. „Bevor sie sich um die Verunglückten kümmern können, müssen sie das Auto zunächst von dieser Spannung befreien. Dabei kommen neue Anforderungen auf die Rettungskräfte zu. Mit unserem VR-Szenario können sie sich optimal darauf vorbereiten ohne dabei selbst in Gefahr zu geraten.“ Bisher hat TÜV SÜD Akademie diese Trainings an einem einzigen realen Fahrzeugmodell durchgeführt. VR-Schulungen haben zudem den Vorteil, dass sie an unterschiedlichen Automodellen und ortsunabhängig stattfinden können.

TÜV SÜD Akademie führend bei digitalen Lernkonzepten

Neben VR-Szenarien bietet die TÜV SÜD Akademie auch 360°-Trainings, die gefährliche oder kostenintensive Begehungen vor Ort ersetzen können. „Im Seminarraum werden existierende Realanlagen lebensgroß auf Leinwand projiziert, um diese dann in den Übungen mit den Teilnehmern gemeinsam zu begehen. Wichtige Prüfpunkte oder gefährliche Stellen können mit Hilfe von Videos, Animationen oder Hinweisen genauer beleuchtet werden. Nach dem Seminar können Teilnehmer das erlebte Szenario auf Ihren eigenen Endgeräten über das Internet nochmals zu Hause, am Arbeitsplatz oder mobil unterwegs selbst durchgehen“, erklärt Oswin Breidenbach. Ablauf und Visualisierung der Übungen gestalten sich dabei absolut real, gleichzeitig ist eine Gefährdung der Teilnehmer aber ausgeschlossen.

Für sein VR-Training wurde TÜV SÜD mit dem Immersive Learning Award 2018 ausgezeichnet – für die herausragende Visualisierung im Bereich der Schaltbefähigung unter Abbildung eines lebensgefährlichen Prozesses. Insgesamt weitet die TÜV SÜD Akademie ihr Angebot an digitalen Lernformaten in diesem Jahr noch weiter aus. Zudem sind alle Schulungsunterlagen jetzt auch digital verfügbar – auch wenn es sich um Präsenzveranstaltungen handelt.

Einen Überblick zu den digitalen Lernkonzepten von TÜV SÜD Akademie erhalten Sie hier: https://www.tuev-sued.de/akademie-de/digitales-lernen

Einen ersten Eindruck vom VR-Seminar zur „Schaltbefähigung/elektrische Anlagen“ bekommen Sie in diesem Video: https://www.youtube.com/watch?v=dpOcR1b2qJ4

Alle Kurse und Termine für das VR-Seminar zur „Schaltbefähigung/elektrische Anlagen“ finden Sie hier:

https://www.tuev-sued.de/akademie-de/seminare-technik/elektrotechnik/elektrofachkraft-verantwortlichkeiten-unterweisungen-pruefungen/3613110

Über die TÜV SÜD AG

TÜV SÜD ist der verlässliche Partner für Lösungen im Bereich Sicherheit und Nachhaltigkeit. Das Unternehmen ist auf Prüfung, Zertifizierung, Auditierung und Beratung spezialisiert. Mehr als 24.000 Mitarbeiter an über 1.000 Standorten schaffen Mehrwert für Kunden und Partner, indem sie Risiken bewerten und reduzieren sowie den Zugang zu Märkten öffnen. TÜV SÜD begleitet die technische Entwicklung, gestaltet den Fortschritt und stärkt so das Vertrauen in die physische und digitale Welt. Für eine sichere und nachhaltige Zukunft. www.tuev-sued.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

TÜV SÜD AG
Westendstraße 199
80686 München
Telefon: +49 (89) 5791-0
Telefax: +49 (89) 5791-1551
http://www.tuev-sued.de

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.