Radiometer und Perimed schließen sich zusammen, um die Wundbehandlung und hyperbare Diagnostik zu verbessern

Radiometer Medical ApS (Radiometer) geht eine Partnerschaft mit Perimed AB ein. Ziel ist es, die Distribution des PeriFlux 6000 tcp02 Stand-alone-Systems zu beschleunigen und zu expandieren. Diese Partnerschaft vereint das starke, direkte und bewährte kommerzielle Netzwerk von Radiometer mit dem State-of-the-Art-System von Perimed. So profitiert eine größere Bandbreite von Kunden und Patienten von den Möglichkeiten des Produktes.

“Unsere Vision bei Radiometer ist, die globale Patientenversorgung durch zuverlässige, schnelle und einfache Diagnosen zu verbessern”, sagt Henrik Schimmell, Präsident und CEO von Radiometer. “Wir bemühen uns sehr, die Anforderungen unserer Kunden zu erfüllen und Erwartungen, wenn möglich, zu übertreffen. Das PeriFlux 6000 tcp0System zählt zu der neuesten Generation von transkutanen Monitoren. Wir freuen uns die Distributionsrechte für das Gerät zu erhalten, und seine Position im Markt weiter zu expandieren.”

Das Periflux 6000 tcp02 Stand-alone-System ergänzt das Portfolio transkutaner Monitoringsysteme von Radiometer für die nichtinvasive Bestimmung des Oxygenierungsstatus. Das PeriFlux 6000 tcp02 Stand-alone-System liefert medizinischem Fachpersonal ein zuverlässiges, bedienerfreundliches Werkzeug zur Unterstützung der Wundheilungsvorhersage und ersetzt den TCM400 Monitor von Radiometer.

“Die Mission von Perimed ist es, die Lebensqualität von Menschen mit vaskulären Erkrankungen zu verbessern. Perimed entwickelt diagnostische Instrumente im Bereich der Mikrozirkulation und der peripheren Makrozirkulation“, erklärt Björn Bakken, Präsident von Perimed. “Wir haben gute Produkte, aber unsere Vertriebskapazitäten sind begrenzt. Der Vertrieb und die tcp02-Kenntnisse von Radiometer sind unbestritten; deshalb freuen wir uns, diese Partnerschaft eingegangen zu sein. Wir hoffen, dass diese Kooperation zu einer Verbesserung der Diagnostik in der Wundpflege und im Sektor der hyperbaren Therapie beitragen wird.”

Das PeriFlux 6000 tcp02 Stand-alone-System wird zunächst in den Vereinigten Staaten gelauncht; andere Märkte folgen. Im Rahmen des Launches in den USA wird Radiometer den Support derzeitiger und künftiger Nutzer des PeriFlux 6000 tcp02 Stand-alone-Systems übernehmen.

Vertrieb und Support aller kartenbasierten Perimed PeriFlux 6000 Systeme, die einen PC beinhalten und den Blutdruck im Zeh, SPP bzw. tcp02 in Kombination mit dem Blutdruck im Zeh oder SPP bestimmen, obliegen weiterhin Perimed. Perimed unterstützt außerdem die älteren PeriFlux 5000 Systeme sowie die Perimed Imager Instrumente.

Über Perimed

Perimed ist ein globaler Marktführer in der Entwicklung, Herstellung und Vermarktung modernster Geräte für die mikrovaskuläre Diagnostik.
Perimed bietet Geräte, Software und Fachkenntnisse zur Beurteilung der Mikrozirkulation. Durch die Nutzung von Laser-Doppler, Laser-Speckle (LASCA) und transkutanem Sauerstoff (tcpO2 der TCOM) überwacht und und misst Perimed Durchblutung und Sauerstoffsättigung des Gewebes in Echtzeit.

Über die Radiometer GmbH

Radiometer ist führender Anbieter technologisch modernster Lösungen zur Automatisierung und Vereinfachung aller Phasen der Notfalldiagnostik.

Das 1935 in Kopenhagen gegründete Unternehmen entwickelt, produziert und vertreibt in 32 LändernLösungen für Blutprobenentnahme, Blutgasanalyse, Transkutanes Monitoring, Immunoassays und dazugehörige IT-Systeme.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Radiometer GmbH
Europark Fichtenhain A 4
47807 Krefeld
Telefon: +49 (2154) 8180
Telefax: +49 (2154) 818106
https://www.radiometer.de

Ansprechpartner:
Peter Looser
Radiometer
Telefon: +49 (2154) 818-282
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.