2019 gute Chancen für Unternehmen auf EU-Förderzuschüsse für Investitionen

2019 gute Chancen für Unternehmen bei der Antragstellung durch verbliebene EU-Gelder. Oft gibt es zum Ende einer Förderperiode sehr gute Fördermöglichkeiten, weil zur Verfügung stehende Mittel nicht beantragt oder abgerufen wurden. Gerade in der Immobilienwirtschaft, Energiewirtschaft und Umwelt- und Recyclingwirtschaft stehen noch viele Möglichkeiten offen.

Die aktuelle Förderperiode 2013 bis 2020 geht langsam ihrem Ende entgegen. Gleichzeitig beginnen die Verhandlungen über die nächste Förderperiode 2021 bis 2027. Hier wird es spannend weil es bei den Verhandlungen der EU-Förderprogramme um die nächste Siebenjahres-Finanzperiode und damit um sehr viel Geld geht. Jede Regierung der EU-Mitgliedsstaaten versucht für sich das Beste herauszuholen und wird hart verhandeln. So freuen wir uns auf den Tag, an dem über Brüssel der „weiße Rauch aufsteigt“ und man sich dort auf das neue Budget geeinigt hat.

Wenn Sie oder Ihre Mandanten also in diesem Jahr in Ihrer Region ein Investitionsprojekt planen, die Chancen auf Förderungen sind gut! „Gerne führen wir Sie aktiv und professionell durch den EU-Förderdschungel.“ erklärt DSK-Unternehmensvorstand Curt-Rudolf Christof.

Die Deutsche Sachwert Kontor AG ist zertifizierter EU-Fördermittelmanager für Unternehmen und auf die Investorenberatung und Durchführung zur Beschaffung von nicht rückzahlbaren Zuschüssen spezialisiert.

Das Unternehmen bringt Förderzuschüsse und nicht rückzahlbare Zuwendungen der Europäischen Union, des Bundes und der Länder in den Mittelstand. Diese Finanzhilfen von bis zu 30 % der Investitionskosten stehen grundsätzlich jedem Unternehmen zur Verfügung.

Diese Zuschüsse

  • reduzieren das Investitionsrisiko,
  • erhöhen die Rentabilität,
  • sichern die Verwirklichung der Investition.

Gefördert durch

  • das Bundesministerium für …,
  • die Europäische Union,
  • die Bundesstiftung für ….

ist das erklärte Ziel einer Projektbegleitung durch die DSK AG.

Das Unternehmen mit Sitz in Erding vereint die Investorenberatung und das Fördermittel-Projektmanagement in einem Dienstleistungspaket. Die DSK AG führt den Investor in seinem Projekt nach einem standardisierten Verfahren aktiv und professionell durch den "EU-Förderdschungel" und das umfangreiche Formular- und Dokumentationswesen.

Das erklärte Ziel ist die vollständige Durchführung der Antragsverfahren bis zur Realisierung des Projektvorhabens unter Hinzunahme von Förderzuschüssen. Die inhaltliche und rechtsverantwortliche Projektdurchführung bleibt dabei stets im Verantwortungsbereich des Investors (Auftraggeber).

Gerade mittelständische Unternehmen können in hohem Maße von diesen Förderungen und durch diese professionelle Begleitung profitieren. In Kooperation mit einer deutschlandweit agierenden Netzwerkgruppe und langjähriger Erfahrung der Netzwerkpartner wurden bereits mehr als 100 Zuschussfördermaßnahmen realisiert.

„Wir wollen Fortschritt, Ökologie und Erträge partnerschaftlich mitgestalten – zu Ihrem Nutzen“, so DSK AG Vorstand Curt-Rudolf Christof abschließend.

Druckfreigabe (auch auszugsweise) erteilt. Bei Abdruck Belegexemplar erbeten.

Bildquelle: fotolia

Über die Deutsche Sachwert Kontor AG

• "Zertifizierter EU-Fördermittelmanager" für Unternehmen, spezialisiert auf die Investorenberatung zur Beschaffung von nicht rückzahlbaren Förderzuschüssen und Zuwendungen der Europäischen Union (EU), Bund & Land sowie von Kofinanzierungen
• Spezialanbieter von außergewöhnlichen Liegenschaften in attraktiven Metropolregionen in Süddeutschland und in zentrumsnahen Lagen im Wirtschaftsraum Leipzig/Halle.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Deutsche Sachwert Kontor AG
Posener Straße 19
85435 Erding
Telefon: +49 (8122) 999102
Telefax: +49 (8122) 999103
http://www.dsk.ag

Ansprechpartner:
Curt-Rudolf Christof
Vorstand
Telefon: +49 (8122) 999102
E-Mail: service@dsk.ag
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.