Alle Informationen zur Zukunft des Diesels auf einen Blick

Der Dieselmotor hat unter dem Abgasskandal stark gelitten. Zudem leiden die Selbstzünder besonders stark unter der emotional statt sachlich ausgetragen öffentlichen Diskussion. „Man wird den Diesel noch viele Jahre benötigen“, unterstreicht AUTO MOTOR UND SPORT in seiner neuen Ausgabe. „Wer den Diesel unabhängig von seiner Abgasklasse verteufelt, zeigt lediglich, dass er nichts verstanden hat.“

Die Zeitschrift unterstreicht anhand eigener RDE-Abgastests, dass die modernen Motoren nach der Euro-6d-Temp-Norm sehr sauber sind. „Die Emissionswerte eines Euro-6d-Temp-Ottomotors liegen gleichauf mit einem Euro-6d-Temp-Dieselmotor“, so AUTO MOTOR UND SPORT. Die Autozeitschrift stützt sich auf die eigenen Messungen, die sie als einziges Fachmedium seit vier Jahren kontinuierlich vornimmt. Das Fazit: „Die besten Modelle im Straßentest stoßen kaum noch Stickoxide aus.“ Der Bestwert liegt bei 18 mg/km NOx und wird vom DS 7 Crossback BlueHDI 180 gehalten.

Auf zehn Seiten hat die Redaktion alle Informationen zur Zukunft des Diesels zusammengetragen. Weitere Informationen gibt es darüber hinaus im neuen Podcast „AUTO MOTOR UND SPORT erklärt“. Titel der ersten Episode: „Die Diskussion über Grenzwerte und der Streit der Lungenärzte“. 

Weitere Hintergründe und eine Übersicht gibt es in der neuen Ausgabe von AUTO MOTOR UND SPORT.

www.auto-motor-und-sport.de

Über Motor Presse Stuttgart

Die Motor Presse Stuttgart (www.motorpresse.de) ist eines der führenden Special-Interest-Medienhäuser international und mit Lizenzausgaben und Syndikationen in 20 Ländern rund um die Welt verlegerisch aktiv. Die Gruppe publiziert rund 80 Zeitschriften, darunter AUTO MOTOR UND SPORT, MOTORRAD, MEN’S HEALTH, MOUNTAINBIKE und viele, auch digitale, Special Interest Medien in den Themenfeldern Auto, Motorrad, Luft- und Raumfahrt, Lifestyle, Sport und Freizeit. Mehrheitsgesellschafter ist mit 59,9 Prozent das Medienhaus Gruner + Jahr. 40,1 Prozent der Anteile halten die Gründer: Familie Pietsch 25,1 Prozent, Hermann Dietrich-Troeltsch 15,0 Prozent.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Motor Presse Stuttgart
Leuschnerstr. 1
70174 Stuttgart
Telefon: +49 (228) 696545
Telefax: +49 (711) 182-1779
http://www.motorpresse.de

Ansprechpartner:
Dirk Johae
Leiter Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 (711) 182-1657
E-Mail: djohae@motorpresse.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.