Starker Jahresauftakt 2019 für die Hansereal Gruppe

Die Hansereal Gruppe startete stark in das Jahr 2019 und erwarb bereits im Januar und Februar vier neue Objekte in Berlin und Hamburg. Das Transaktionsvolumen belief sich insgesamt auf ca. 17,5 Mio. Euro. Die Ankäufe bilden eine solide Basis für ein erfolgreiches Jahr 2019 sowie für den weiteren Wachstumskurs.

„Dank unserer Marktexpertise sowie der professionellen und unkomplizierten Abwicklung ermöglichen wir einen schlanken Ankaufsprozess, von dem Verkäufer und Makler profitieren“, erklärt Thomas Anton von der Hansereal Gruppe. „Hierdurch knüpfen wir nahtlos an das erfolgreiche Jahr 2018 an und kommen unseren Zielen für das Jahr 2019 näher.“

Im Detail handelt es sich um drei Altbauten in Berlin Neukölln, Tempelhof und Niederschöneweide mit insg. 82 Einheiten und gut 7.000 m² vermietbarer Fläche sowie einen Nachkriegsbau in Hamburg Wandsbek mit 9 Einheiten und 700 m² vermietbarer Fläche.

Über Hansereal

Die Hansereal Gruppe ist eine familiengeführte Immobiliengesellschaft mit Sitz in Hamburg und Schönefeld und Spezialist für den Erwerb von Wohnimmobilien für den eigenen Bestand und die Projektentwicklung.

Seit über 40 Jahren ist sie (in zweiter Generation) im Immobilienbereich erfolgreich tätig. Schwerpunkt ist dabei der Erwerb von Bestandsimmobilien zur Vermietung und zum Verkauf in Berlin, Hamburg und Kiel. Gekauft werden klassische Miethäuser, Wohnanlagen, Erbanteile, Wohnungspakete und Immobilienportfolien. Neben Projektentwicklungen mit Anlagehorizonten von 12-36 Monaten wurde ein eigener Bestand von derzeit ca. 1.000 Wohneinheiten aufgebaut.

Das gemanagte Ankaufsvolumen der Hansereal Gruppe erreichte im letzten sowie laufenden Jahr bisher 40 Mio. Euro. Weitere Ankäufe werden laufend vorbereitet.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Hansereal
Zeppelinstraße 1
12529 Schönefeld
Telefon: +49 (30) 548661-43
Telefax: +49 (30) 644305-68
http://www.hansereal.de

Ansprechpartner:
Thomas Anton
Telefon: +49 (30) 54866143
E-Mail: ankauf@hansereal.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.